Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

Robben
  • Beiträge: 45
  • Registriert: So 8. Nov 2020, 13:20
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
1-phasig, dann hat man ja verloren, denn die meisten haben nunmal eine 11kW Wallbox.
Trotzdem, absolutes Nogo und viele wissen das auch nicht und Verkäufer haben keine Ahnung oder verschweigen das.

Obwohl ich habe eine 22kW Wallbox, da geht dann 7,4kW.
Der MG4 ist aber um einiges billiger, aber hat auch nicht einmal Heckwischer.
Anzeige

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

Berbel
  • Beiträge: 10
  • Registriert: So 9. Dez 2018, 10:15
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Einphasiges Laden geht in Deutschland wohl nur bis 20 A bzw. 4,6 KW.

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

KloinerBlaier
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Do 25. Feb 2021, 14:10
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Klar ist der 7,4kW Lader in 1-phasiger Ausführung nicht optimal. Aber ich frage mich ganz ehrlich, habt ihr aktuell schon ein Elektroauto im Haus?

Ich bin der Meinung, dass sich bei normaler Benutzung eines Autos selbst ein 11kW Lader erübrigt. Klar ist sowas nice-to-have, aber 1190€ wie beim Corsa-e würde ich damit nicht mehr extra bezahlen.

Man muss schon sehr hohe tägliche Fahrleistungen haben und für ein Großteil des Tages außer Haus sein, um selbst mit 3,6kW nicht zurechtzukommen. Selbst in den 8 Stunden - die wohl jeder zuhause in der Mulde liegt - lädt ein Auto so locker 25kWh und damit weit mehr als 100km pro Tag...

Für die ganzen Tiefgaragen usw. wird es in Zukunft sowieso nichts mit 11kW, die am besten noch jedem Stellplatz exklusiv zur Verfügung stehen. Ich würde daher alleine wegen Laders nicht zu einer höheren Ausstattungslinie greifen.

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

USER_AVATAR
read
Klar ist der 7,4kW Lader in 1-phasiger Ausführung nicht optimal. Aber ich frage mich ganz ehrlich, habt ihr aktuell schon ein Elektroauto im Haus?
Ja. Und Du?
Diese "Ladeoptimistik" höre ich meist nur bei Leuten die noch keines haben oder erst ganz kurz. Ist allerdings viel besser als Lade- und Reichweitenangst wie noch vor wenigen Jahren üblich! ;-)
Es geht nicht um über Nacht volladen, klar geht das auch einphasig, sondern wenn man mal kurzfristig nachladen muss. Du kommst heim und hast 1-2h Verschnauf- oder Mittagspause (oder bei uns zu zweit mit nur einem Auto wechselt öfter mal der Nutzer) und kannst problemlos 100km oder mehr nachladen (und bei uns hier auf dem Land sind die Wege zur Arbeitsstätte oft lang). Aktuell ist das etwa 3 mal pro Woche, wo uns weder einphasig reichen würde noch wir Lust auf noch einen Umweg&Zeitverlust für DC hätten. Unser i3 hat nur 60% vom #1 Akku, mit dem #1 würde das dann also vielleicht nur 2x die Woche passieren.
22kW brauchen wir da allerdings kaum, selbst wenn unsere WB das könnte/dürfte, so knapp sind die Termine dann zum Glück nie. Aber 22kW unterwegs, sei es im Notfall wenn DC mal knapp ist oder man wo 1-2 Essen/Shoppen/ins Kino/Theater geht und kommt zurück und das Auto ist wieder voll, toll!
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

smart82
  • Beiträge: 77
  • Registriert: Mo 4. Jul 2022, 09:28
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Robben hat geschrieben: 1-phasig, dann hat man ja verloren, denn die meisten haben nunmal eine 11kW Wallbox.
Trotzdem, absolutes Nogo und viele wissen das auch nicht und Verkäufer haben keine Ahnung oder verschweigen das.
Nochmal, zu Beginn kannst du zwischen vier Varianten des Smart #1 auswählen. Davon haben drei Varianten ein dreiphasiges 22kW Ladegerät. Also was genau hat man da verloren?

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

stabmixer
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Di 13. Sep 2022, 16:39
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
KloinerBlaier hat geschrieben: Klar ist der 7,4kW Lader in 1-phasiger Ausführung nicht optimal. Aber ich frage mich ganz ehrlich, habt ihr aktuell schon ein Elektroauto im Haus?

Ich bin der Meinung, dass sich bei normaler Benutzung eines Autos selbst ein 11kW Lader erübrigt. Klar ist sowas nice-to-have, aber 1190€ wie beim Corsa-e würde ich damit nicht mehr extra bezahlen.
Viele in der Stadt sind aber auf eine öffentliche Ladesäule angewiesen. Hier in München darf man tagsüber nur 4h stehen. Und du sagst, das sich ein 11kw Lader erübrigt? Wie viel lädt man denn 1-phasig in 4h nach?

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

Robben
  • Beiträge: 45
  • Registriert: So 8. Nov 2020, 13:20
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
smart82 hat geschrieben:
Robben hat geschrieben: 1-phasig, dann hat man ja verloren, denn die meisten haben nunmal eine 11kW Wallbox.
Trotzdem, absolutes Nogo und viele wissen das auch nicht und Verkäufer haben keine Ahnung oder verschweigen das.
Nochmal, zu Beginn kannst du zwischen vier Varianten des Smart #1 auswählen. Davon haben drei Varianten ein dreiphasiges 22kW Ladegerät. Also was genau hat man da verloren?
Es ging ja darum, dass man somit auf die teueren Versionen beschränkt ist und es einfach nicht mehr zeitgemäß ist, sowas zu verbauen.

Ja, ich habe seit Juli 2021 ein Elektroauto und bis jetzt 18tkm gefahren. 22kW Wallbox in der Einfahrt zur Garage vorhanden.
Natürlich kann ich den Wagen auch problemlos mit 3,6kW über Nacht laden.
1. hätte ich dann keine Wallbox gebraucht
2. und das unterschätzen viele: „Ach Schatz, ich muss nochmal los, Tante Anna hat ein Problem“

Natürlich gibt es auch Leute die damit klar kommen und wenn ich mal später von der PV lade, gibt es meist auch weniger als 11kW. Trotzdem schränkt es die Flexibilität extrem ein.
Gerade wegen dem 22kW Lader ist der Smart für mich interessant, wenn ich an all die städtischen Ladesaülen und meine Wallbox denke.

AC Laden ist preiswerter. Mit 22kW dann aber gar nicht so langsam.

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

USER_AVATAR
read
Ich hatte schon wieder vergessen, dass 7,4kW einphasig mit 32A an den zu Haus üblichen 16A 11kW WBs einphasig 3,6-3,7kW bedeutet. Das ist definitiv ein no-go für Kompaktlasse mit 64kWh 2023 für über 40k. Für einen PHEV oder einen Twizzy wär's was anderes...

Wenn ich E-Laie es richtig verstanden habe, braucht es pro Phase ein "Leistungsteil" mit 16 oder 32A. D.h. bei 11kW sind 3x16A verbaut, bei 22kW 3x32A, bei 7,4kW 1x32A. Angenommen ein 32A Leistungsteil kostet etwas das doppelte wie ein 16A und die Dinger sind generell teuer, sind das schon erhebliche Kosten bzw. Einsparpotentiale. Und 1x32 ist auch nicht so einfach auf 3phasig 11kW gebracht, dazu hat man vermutlich bei Geely/smart nur 32A Teile vorrätig/bestellt so dass es nicht möglich ist, kurzfristig und günstig den Pro+ wenigstens auf 11kW/3x16A zu bringen, das hätte man vermutlich wenn von Anfang an/schon viel früher so planen müssen. Spricht aber dafür, dass das jetzt wirklich nur temporär ist wegen Teileknappheit (oder um jetzt verstärkt die teureren Modell zu verkaufen). Besser wäre es den Pro+ jetzt gar nicht zu bringen, vielleicht später nachzuschieben, aber da wäre vielleicht der Aufschrei "Was, ein smart erst ab 45k???" zu groß/noch größer geworden.

Also ich stimme, zu der Pro+ ist so stark beeinträchtigt. Ändert aber nichts daran, dass die anderen Version fürs viele Geld sehr viel bieten.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

splits11
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Do 9. Sep 2021, 15:58
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
@jodi2 Auch wenn Deine Rechnung als „E-Laie“ richtig sein mag:
In Deutschland gibt es eine gesetzl. Schieflastgrenze und die liegt bei 4,6 kW. Mehr darfst du nicht auf eine einzelne Phase bringen, auch wenn es technisch möglich wäre.

Re: Smart #1? Trotz aller Vorab-Begeisterung - bei mir überwiegt inzwischen eher Ernüchterung

USER_AVATAR
read
D.h. eigentlich darf man selbst mit 22kW WB mit 1x32A sogar nur 4,6kW saugen?
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „smart #1 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag