Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

USER_AVATAR
read
Den kann man sich zur Zeit nicht schönrechnen. Entweder man akzeptiert den Preis so oder nicht. Und höchstwahrscherinlich dann noch mit deutlich reduzierter Förderung wenn er geliefert wird. Heute ist der € auch wieder gegenüber dem $ erneut deutlich gefallen. Das belastet Alles was für die Autos importiert werden muss, selbstverständlich auch die Hersteller. Wenn man sicher ist dass man bei der Bestellung keine großen Preiserhöhungsklauseln vom Händler präsentiert bekommt ist es wahrscheinlich wegen der Inflation von Vorteil jetzt zu bestellen, aber wer weiß das schon bei solchen Lieferzeiten.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

burntime
  • Beiträge: 156
  • Registriert: So 9. Feb 2020, 14:51
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Auf den i4 würde ich 7% Nachlass bekommen (Pro).
Preislich rutsche ich in eine Stufe hinein, wo ich eventuell schon in Richtung eines imaginären i5 landen würde (Contra) eventuell lande ich bei Lieferung dann kurz vor der Vorstellung der neuen Klasse (Contra)
Rabatt gibt es bei BMW später mit der Umstellung auf die unechte Agentur nicht mehr (pro)
Der jetzt gekaufte, gebrauchte i3 120Ah wird bis zur Lieferung des i4 nicht allzuviel Wert verlieren (pro), der i4, sobald er geliefert ist verliert dann (2023++) massiver an Wert (Contra)

Eigentlich war der Gedankengang immer Contra i4. Viel zu schweres Auto, da hat BMW mit dem ursprünglichen i3 Konzept noch mehr überzeugt. Bei der neuen Klasse geht man ja in die Richtung (leichterer Plattform, aber ohne Carbon) zurück.

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1576
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 854 Mal
read
Ich denke auch, dass die "neue Klasse" der bisherigen "CLAR" zusetzen wird. Andererseits ist aber auch da die Frage, wann sie tatsächlich auf die Straße kommt. Viele Jahre verschenkt...
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

USER_AVATAR
  • powmax
  • Beiträge: 359
  • Registriert: So 13. Nov 2016, 13:49
  • Wohnort: Hangover
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Ich habe mein i3s mit ein gaaaanz bisschen Plus: verramscht - jetzt bin ich traurig - ach, damals war alles besser ... ;)

Bussi
Ilse Bert

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

USER_AVATAR
read
Es wird bei BMW in absehbarer Zukunft nichts mehr an den i3 herankommen und das wird sich zumindest noch in den nächsten Jahren in den Gebrauchtfahrzeugpreisen wiederspiegeln.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1576
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 854 Mal
read
Ja, im Moment schauen die meisten eher noch auf maximale Reichweite und lassen sich von niedrigen Autobahn-Verbräuchen blenden. Tatsächlich bewegen aber wohl die allermeisten ihr Fahrzeug überwiegend in der Stadt oder in einem Mix mit hohem Stadtverkehr-Anteil. Je weiter auch dort die Strompreise anziehen ("Hamburg Energie" sah sich ja kürzlich genötigt, den Tarif an den "Stromnetz Hamburg" Säulen von 29,5 ct/kWh auf 49 ct/kWh anzuheben), umso mehr spürt man, ob man (zumindest im Sommer) einen i3 sogar "einstellig" (also unter 10 kWh/100km) flüssig in der Stadt bewegen kann oder mit 2 - 2,5 Tonnen Panzern dort 15 - 20 kWh auf 100km "verbrennt".

Auch diese Erkenntnis wird beizeiten Auswirkungen auf die Gebrauchtwagen-Preise haben.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

USER_AVATAR
read
@Hacky, da sprichst du einen wichtigen Punkt an. Effizienz spielt in der letzten Zeit überhaupt keine Rolle mehr, Hauptsache "E". Egal, ob das dann 2,5 Tonnen schwere SUVs mit 100 kWh-Akku sind, die 20...25...28 kWh/100 km verbrauchen. Der i3 ist mitunter auch nur so effizient, weil die Batteriegröße von 18,8 kWh nutzbarer Energie in 2013 noch die Limitierende war und somit effizient genutzt werden musste. In Zeiten steigender (Lade-)Strompreise wird die Effizienz wieder Trumpf. Etwas Hoffnung machen z.B. die aktuellen Studien/Vorstellungen von Mercedes (EQXX) und Hyundai (Ioniq 6).

PS: Einstellig mit dem i3 unterwegs zu sein, ist schon die Ausnahme. Aber 12-13 kWh/100 km sind im Sommer kein Problem. Im Jahresschnitt eher so 15-16 kWh/100 km. Das sind immer noch gut 10 kWh/100 km weniger als so manches Elektro-SUV.

Unterm Strich: Den i3 behalten, ist keine schlechte Idee. Selbst mit Gewinn würde ich aktuell nicht verkaufen. Was soll ich denn dann mit dem Geld anfangen? Von der Inflation auffressen lassen? Bessere und dazu noch lieferbare und bezahlbare E-Autos gibt es für meinen Anwendungsfall aktuell und auf absehbare Zeit nicht.
BMW i3s 120Ah - Jucarobeige+Suite, 06/2019, 22.500 km
BMW i3 60Ah - Weiß+Lodge, 02/2015, 76.500 km
BMW i Wallbox Plus & PV 8,84 kWp // BMW i Wallbox Connect & PV 5,74 kWp

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

TomTom_80
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Mo 9. Nov 2020, 12:02
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Just my 2 Cents:

Ich habe Mitte 2020 einen damals 2 Jahre alten, recht vollen i3s 94 Ah von einer älteren Danke gekauft, 35 tkm gelaufen, genau 25 T€ gezahlt.
Im Juni 2022 habe ich den i3s mit 42 tkm und 1.000,- € "Gewinn" verkauft.

Hatte mir Ende 2021 einen neuen, volleren i3s 120 Ah über Carwow und dann einen lokalen BMW Händler gekauft.
Liste 52,5 T€, nach Rabatt und BAFA 32.200,- € inkl. Überführung.


Kurzum: 6.200 Aufpreis für neu, größerer Akku und etwas mehr Ausstattung. Verrückte Zeiten!!!


Gruß,
Euer TomTom

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

burntime
  • Beiträge: 156
  • Registriert: So 9. Feb 2020, 14:51
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
powmax hat geschrieben: Ich habe mein i3s mit ein gaaaanz bisschen Plus: verramscht - jetzt bin ich traurig - ach, damals war alles besser ... ;)

Bussi
Ilse Bert
Ich hab gestern gebrauchte Winterreifen für einen i3 von Privat gekauft. I3 war bei denen geleast und ging zurück. Ehemaliger Besitzer weint dem Auto hinterher.

Ich finde die Reichweite vom i3 ausreichend. Ich hatte heute eine Nachtschicht in 100km Entfernung. Da fährt man abends sparsam hin (da waren dann noch 70% im Akku) und morgens mit ziemlich Vollgas, längere Strecke +20km (da mehr Autobahn) viel schneller heim (-0,5h).
Ok, 5% waren dann zuhause noch im Akku, aber bei solchen Strecken decke ich meinen Energiebedarf mit 100% PV Strom (100kW Anlage). Die km-Pauschale krieg ich von meinem Chef erstattet. Wenn ich den i3 am Leasingende mit der mehr-km Strafzahlung von 7,5ct/in Abgebe - mehr Geld kann ich nicht verdienen. Das bisschen was ich auswärts Tanke (i.d.R. Habe ich eine BMW Charging Rechnung unter 20€/Monat) fällt kaum ins Gewicht.

Re: Die i3 Preise steigen, jetzt verkaufen ?

USER_AVATAR
read
Nicht nur die Preise steigen, auch die verfügbaren Gebrauchtfahrzeuge werden deutlich weniger. Da der i3 für mich ein besonderes und einmaliges Auto ist, wird der nicht verkauft. Ganz gleich was mir jemand auch dafür bietet. Vielleicht würde ich bei 100 k schwach werden, aber eher nicht.

Versuch mal einen i3 mit Rex, heller Innenausstattung, Eukalyptusholz und Schiebedach zu vernünftigen Preisen zu bekommen, da suchste dir den Wolf ...
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Ab 28.07.2020 E-Golf. Ab 16.02.2022 BMW i3 mit Rex aus 2014, um es ein Langzeitauto werden zu lassen. Versicherungsmakler, zum Kfz-Versicherungsvergleich: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag