Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

USER_AVATAR
read
Ich selbst bin nicht wirklich Markenaffin; Mein Cousin, bester Kumpel, Schwester&Schwager und sind BMW-Fahrer, mehr oder weniger überzeugt, letzteres Paar fährt Tesla und deren BMWs kann man getrost als Youngtimer bezeichnen. Zum i3 hatte ich eine "Connection" über Verwandte und Freunde in der (Vor-)Entwicklung.
Ich finde BMW abseits der i-Serie dennoch ziemlich uninteressant und ich glaube, dass ich wahrscheinlich eher den A2 e-Tron gekauft hätte als den i3.
Der i4 ist ein Kompromiss auf einer Verbrenner-Plattform.
Dieses ganze rumgetue mit den Verbrenner-Plattformen. Ein gutes Elektroauto ist eins wenn das Gesamtkonzept aus Effizienz/Verbrauch, Ladeleistung, Nutzwert etc. passt.
BMW i3s 120Ah (seit 1/2019) || Tesla Model 3 LR AWD (12/19-8/21) || AUDI e-Tron 55 (02/22-08/22) || VW ID.4 (ab irgendwann)
Anzeige

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

USER_AVATAR
read
MountainDew hat geschrieben: Der i4 ist ein Kompromiss auf einer Verbrenner-Plattform. Man wird sehen, was sie da rausholen können.
Wie der iX3 - der „komischerweise“ in fast allen Punkten den ID4 auf seiner reinen Elektroplattform schlägt.
Ich denke, das Gegen-„Argument“ darf langsam mal beerdigt werden.

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

win_mobil
  • Beiträge: 484
  • Registriert: Mi 25. Jun 2014, 20:32
  • Hat sich bedankt: 312 Mal
  • Danke erhalten: 113 Mal
read
Ich habe in den 80er Jahren eine Mechaniker-Ausbildung bei BMW absolviert (wobei ich in dem Job nachher so gut wie nie mehr gearbeitet hab).
Schon damals konnte ich mit BMW so gut wie nix anfangen, vielleicht weil ich auf kleine Autos stehe.
So bin ich dann bei VW gelandet (Polo,Golf2,Golf4,Polo)
Da ich immer noch gute Kontakte nach BMW hatte und weil mich das i3-Konzept von Anfang an sehr interessiert hat war ich bei der Neuvorstellung 2013 anwesend. Die anschließende Probefahrt als Beifahrer hat mich fasziniert und es war um mich geschehen...
2017 kam das Yello-Leasingangebot und dann der eigene i3. Das Auto begeistert mich immer noch und nächsten Monat gehts mit 2 ebikes auf der Kupplung 900km weit in Urlaub. Für 2 Personen reicht die Größe des i3 wunderbar.
Wenn das i3-Konzept nicht mehr weiter verfolgt wird, war das auch mein letzter BMW.
Da der VW ID3 mir schon zu groß ist wirds vielleicht irgendwann einmal der zukünftige ID2 der Nachfolger.
(Diess finde ich gut, ist ja auch einer der Väter des i3)
BMW i3 120Ah (seit Dezember 2019, Entwicklungsstand I001-19-11-520)
BMW Yello i3 (seit März 2018 bis Dezember 2019)
VW eGolf (seit Dezember 2018/Eltern)

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

USER_AVATAR
read
Ich hatte über einen längeren Zeitraum div. 3er BMWs, natürlich alles 6-Zyl, immer selbst dranrumgeschraubt und wenn mal was größeres war, mit dem Werkstattmeister einen günstigen Deal ausgehandelt. Der Werkstattmeister ist längst in Rente, in der Eingangshalle fangen dich seit einigen Jahren drei ahnungslose 'Tussies' ab und erklären dir, dass der Meister noch auf Probefahrt ist, du 20 Min oder so warten sollst - trotz Termin, bin dann gegangen und hab's bei ner freien Werkstatt machen lassen.

Der i3 hat mich damals bei seiner Premiere sehr interessiert weil elektrisch und wg der Fahrleistungen, preislich und von der Reichweite her allerdings kein Thema. Das Design spricht jedoch eine ganz andere Käuferschicht an als den typ 3er Fahrer, der i3 erscheint mir viel zu aufgesetzt, völlig inakzeptabel, Fahrradräder etc...

Da BMW es verpennt hat, die BEV Linie konsequent weiterzuentwickeln, heute noch Nierenprobleme dazukommen und immer noch von Technologieoffenheit faselt, ist der Laden für mich auf absehbare Zeit komplett raus.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
B.XP hat geschrieben: Dieses ganze rumgetue mit den Verbrenner-Plattformen. Ein gutes Elektroauto ist eins wenn das Gesamtkonzept aus Effizienz/Verbrauch, Ladeleistung, Nutzwert etc. passt.
Eben deswegen ist das auch kein "rumgetue". Es passt nämlich alles schlechter, wenn eine Verbrennerplattform zugrunde liegt. Wenn ich ca. 1/3 der Fahrzeuglänge mit einem Motorraum verschenke (den ein BEV so nicht bräuchte), dann kann man eben nicht von einem sonderlich hohen Nutzwert reden. Die Effizienz des iX3 ist nur deswegen nicht so katastrophal, wie es bei dem Gewicht und der Schrankwand-Form sein müsste, weil sie offenbar beim E-Motor und bei der Regelelektronik Fortschritte gemacht haben. Würden sie diesen Antrieb in eine E-Plattform einbauen, käme ein tolles BEV dabei raus.
Joyride hat geschrieben: Wie der iX3 - der „komischerweise“ in fast allen Punkten den ID4 auf seiner reinen Elektroplattform schlägt.
Worin schlägt er ihn denn? Kannst Du bitte mal die Quelle nennen, auf die Du Dich dabei beziehst?
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

USER_AVATAR
read
Grosse Karossen z B. 5er , 7er oder SUVs sind eine aussterbende Rasse, dank neuer Generation von Menschen, dank Homeoffice und noch viel mehr Wandel werden solche Art von Automobilen an Bedeutung verlieren... gutes Beispiel aktuell schon die Luftfahrt. Diese wird nie wieder zur alten Stärke zurück. Dank moderner Technik keine Businessflüge mehr nötig. Dazu die heranwachsende Generation/meine Tochter 14Jahre wenn Du diesen Leuten mal zuhörst dann siehst Du etliches Anders. Nicht vergleichbar mit unserem Leben Gedanken im Jahre 1994😇
I3 120Ah fluid-black

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

Xentres
  • Beiträge: 1911
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 370 Mal
  • Danke erhalten: 585 Mal
read
@e-tron2017

So abschreiben würde ich die von dir genannten Fahrzeuge nicht.

Gerade die SUV werden ja massiv in alle Richtungen "entwickelt". Gibt's sogar schon als Cabrio.

Dafür sterben die Vans komplett aus, als nächstes verdrängen die SUV wahrscheinlich den Kombi.

Global gesehen ist der Markt laut BMW ja auch für Premium-Kompaktfahrzeuge nicht lukrativ, daher gibt es erstmal noch keine elektrischen 1er, sondern den elektrischen X1.

Deine 14 jährige Tochter wird dann irgendwann schon noch eingenordet ;)
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

Helfried
read
Deine 14 jährige Tochter wird dann irgendwann schon noch eingenordet
Du meinst, sie bekommt einen Freund mit 3er-BMW Diesel?

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1587
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 855 Mal
read
Xentres hat geschrieben: Global gesehen ist der Markt laut BMW ja auch für Premium-Kompaktfahrzeuge nicht lukrativ, daher gibt es erstmal noch keine elektrischen 1er, sondern den elektrischen X1.
..."laut BMW"...

Wie falsch sie die Markt-Entwicklung eingeschätzt haben, zeigen deren hektische Bemühungen, bei BEVs nicht komplett den Anschluss zu verpassen. Auch den Premium-Kompakt Markt scheinen sie falsch einzuschätzen, obwohl sie mit dem i3 schon mal in die richtige Richtung vorstießen. Ein konsequent als BEV entwickelts Fahrzeug muss nicht mehr 5m lang sein, um auch einer Familie mit Hund und Gepäck genügend Innenraum zu bieten. Die Notwendigkeit, kompakter zu denken, wird ihnen von außen reingedrückt werden. Siehe Kei Cars in Japan. In dem Segment gibt es auch schon "Premium".
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Sind wir anders als normale BMW-Fahrer?

Filter
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mi 24. Mär 2021, 10:14
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Kei Cars sind global gesehen eine Nische. Große Autos hingegen gehen auf der ganzen Welt. Und damit verdient man in der Automobilindustrie Geld, nicht mit kleinen Fahrzeugen.
Viele Meinungen hier spiegeln eine sehr deutsche Sicht wieder und da ganz sicher noch nicht mal die breite Masse. Auf die lächerlichen Stereotypen vom bösen BMW-Fahrer muss man da nicht eingehen.

Ich habe einen i3 bestellt, weil er ein geniales Fahrzeug ist und weil es ein BMW ist.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag