BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

USER_AVATAR
read
Also wir haben seit 1 3/4 Jahren einen i3s und können trotzdem eingestehen, was er schlecht macht bzw. andere wie der ID.3 besser (zum Honda E kann ich nicht viel aus eigener Erfahrung sagen...).
Unsere definitiv subjektive Einschätzung:

Gut:
- Beschleunigung/Fahrspaß/Antrieb
- Laden: Hab das letzte halbe Jahr immer wieder VW IDs getroffen, die kaum schneller luden, selbst bei +15 Grad. Der i3 dagegen macht seine knapp 50kW fast immer und brauch sich damit noch lange nicht zu verstecken, erst bei extremer Kälte und wenn sehr lange durchgekühlt fängt er langsam an zu schwächeln.
- Verbrauch Stadt&Land&Kurzstrecke (auch keine sinnlose Akkuvorwärmerei im Winter...)
- Super nutzbarer Kofferraum (inkl. Fond gehen auch große/sperrige Dinge rein, auch große Fahrräder unzerlegt, dafür hohe Ladekante und Beifahrersitz kaum nach vorne oder hinten umklappbar, um lange Sachen transportieren zu können)
- wertiger und angenehmer "luftiger" Innenraum, in dem sich selbst große Leute wohl fühlen

nicht richtig gut/nicht richtig schlecht/Geschmacksache:
- Optik (uns gefällt sie, anderen nicht...)
- veraltete Assistenz
- Carbon und Leichtbau sind zwar nett und exklusiv, machen das Auto aber auch sehr teuer, Mehrpreis steht für uns aber nicht im Verhältnis zum Nutzen
- Größe und Akkugröße: Nicht richtig klein (wie Honda E oder Smart), nicht richtig groß

Schlecht:
- (Listen)Preis, teure/"händlerfreundliche" starre Paketierungen
- exotische Reifen/Felgengröße (=teuer+wenig Auswahl, beim i3s noch schlimmer)
- Auf der AB hoher Verbrauch und nicht allzu fahrstabil (besonders mit den schmalen Reifen und ohne "s")
- unsinniges Türkonzept (für uns nur zu zweit geht es, mit Kindern/öfter Passagieren hinten nervig)
- keine AHK/nichtmal Fahrrad-AHK
- Außer Akkugröße und LED keine/kaum Weiterentwicklung bei BMW

Da er UNS etwas zu klein ist, würden WIR aktuell eher einen 58er ID.3 nehmen (Umstieg lohnt sich aber durch den Wertverlust noch nicht), der bei ähnlichem Preis mehr Auto/Platz/Akku und aktuelle Assistenz bietet, bei für uns gerade noch akzeptablem Innenraumaterial und mit der Zuversicht dass einige Schwächen (wie Winterkurzstreckenverbrauch) mittelfristig behoben werden.
77er Akku oder ID.4 kämen von Beschleunigung/Fahrspaß für uns nicht in Frage, ebenso wenig wie heute noch ein BEV mit Frontantrieb.
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

USER_AVATAR
read
jojoxyz hat geschrieben: Ich werde heute noch den Honda e Probe fahren. Aber nich stört schon jetzt die Position der Ladebuchse und auch die geringe Reichweite, die automatisch mehr Ladezyklen bedeutet, was bestimmt auch nicht förderlich für den Akku ist.
Das ist denke ich kein großes Drama, dafür hat man die Akkugarantie des Herstellers und sooo klein ist Akku ja nicht, die ersten i3 waren deutlich kleiner und halten immer noch gut durch, der 94er i3 ist ähnlich groß und gilt sogar als der robusteste/langlebigste i3 Akku.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

jojoxyz
  • Beiträge: 202
  • Registriert: Sa 17. Apr 2021, 15:25
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Nach der Probefahrt des Honda e überwiegen auch weiterhin die Nachteile für mich.
Das Design ist cool und der Innenraum ist einfach nur beeindruckend. Auch der Platz vorn war echt besser als erwartet. Schön ist auch, dass er beim One Pedal Driving bis zum Stillstand abbremst, nervig allerdings, dass man es bei jeder Fahrt wieder anstellen muss.

Aber das Navi ist gleich 2x abgestürzt. Zudem ist der Kofferraum wirklich sehr klein. Auch der Verbrauch war recht hoch und im Winter wird mir das dann doch zu knapp als Draußenparker.
seit Juni 2021 BMW i3s 120 Ah, Suite, Schiebedach, blaue Gurte, Blue Ridge Mountain
seit März 2022 Ioniq 5 LR, AWD, Uniq, Relax, Innenraum schwarz, Mystic Olive

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

gohz
  • Beiträge: 2029
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 475 Mal
  • Danke erhalten: 517 Mal
read
Danke für den Bericht.

Als Draussenparker ist dann beim derzeitigen Stand der ID.3 vermutlich auch keine Alternative wegen der ausgiebigen Nutzung der Akkuheizung im Winter, sofern es Dir um den Verbrauch und nicht nur um die Reichweite ankommt (immerhin hat der ID.3 einen wesentlich größeren Akku). Ich warte derzeit noch ein halbes Jahr bis zum nächsten Winter ab, ob VW das Problem löst.

Danach entscheide ich mich, ob ich mir einen ID.3 oder i3 kaufe.

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

jojoxyz
  • Beiträge: 202
  • Registriert: Sa 17. Apr 2021, 15:25
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Ja, aufgrund der mangelhaften Performance im Winter, dem billig wirkendem Innenraum und der nervigen Touchbedienung hab ich mich gegen den ID3 entschieden.
seit Juni 2021 BMW i3s 120 Ah, Suite, Schiebedach, blaue Gurte, Blue Ridge Mountain
seit März 2022 Ioniq 5 LR, AWD, Uniq, Relax, Innenraum schwarz, Mystic Olive

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

The_Pope
  • Beiträge: 341
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 17:27
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
gohz hat geschrieben: Danke für den Bericht.

Als Draussenparker ist dann beim derzeitigen Stand der ID.3 vermutlich auch keine Alternative wegen der ausgiebigen Nutzung der Akkuheizung im Winter, sofern es Dir um den Verbrauch und nicht nur um die Reichweite ankommt (immerhin hat der ID.3 einen wesentlich größeren Akku). Ich warte derzeit noch ein halbes Jahr bis zum nächsten Winter ab, ob VW das Problem löst.

Danach entscheide ich mich, ob ich mir einen ID.3 oder i3 kaufe.


...im ID3 Forum hatte doch schon jemand geschrieben ( lt. Aussage mit Anschreiben von "Advokat") , dass es die schriftliche Aussage von VW gibt, dass das mit der Akkuheizung, bis 13Grad Plus, nicht geändert wird und so bleibt.....der MEB ist damit raus......

.....es bleibt dabei : Beim i3 weis man was man bekommt und das sind eben wenig Probleme, wenn frau:mann mit den sonstigen "Eigenheiten" klarkommt....

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

The_Pope
  • Beiträge: 341
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 17:27
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Schlecht:
- (Listen)Preis, teure/"händlerfreundliche" starre Paketierungen
- exotische Reifen/Felgengröße (=teuer+wenig Auswahl, beim i3s noch schlimmer)
- Auf der AB hoher Verbrauch und nicht allzu fahrstabil (besonders mit den schmalen Reifen und ohne "s")
- unsinniges Türkonzept (für uns nur zu zweit geht es, mit Kindern/öfter Passagieren hinten nervig)
- keine AHK/nichtmal Fahrrad-AHK
- Außer Akkugröße und LED keine/kaum Weiterentwicklung bei BM


@jodi2:

....das ist so nicht alles inhaltlich richtig....... :klugs: und für den I3 gibt es sehr wohl eine AHK ( ausschließlich Fahrräder) beim Nachrüster !

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

The_Pope
  • Beiträge: 341
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 17:27
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
...der weitere Punkt ist doch der, was oder welches BEV ist auf der Autobahn sparsam und was muss der dann können ?
Klar ist der i3 nicht für die AB, aber es geht !
Ich bin erst gestern eine (Kurz)-Strecke von 150km gefahren und zwar innerhalb von 1,5 Stunden. Verbrauch dabei war 17,8 KW auf 100 km und das ACC auf 125 km/h eingestellt, sonst klappt das nicht mit der Fahrtzeit.....ist das zu viel ?

Bild
Dateianhänge
i3 highway-1.png
i3 highway-1.png (43.95 KiB) 559 mal betrachtet

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
17,8kWh/100km bei 125 km/h ist etwas hoch - aber: Wenn Du stattdessen 120km/h fährst, solltest du unter 15kWh/100km liegen.
Expert Mode: EcoPro+ und dann ACC auf 120km/h.
Tip: Auf den ersten km kann der Verbrauch etwas höher liegen, das legt sich aber, wenn der Akku warm ist.

Re: BMW i3, Honda e, ID3 - Was empfiehlt ihr?

jojoxyz
  • Beiträge: 202
  • Registriert: Sa 17. Apr 2021, 15:25
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Heute konnte ich bei einem Arbeitskollegen den Tesla Midel 3 Probe gefahren. Der Anzug beim Gas geben war schon krass. Nervig fand ich allerdings, dass es nir das eine große Display gibt und nix hinter dem Lenkrad, wie man es sonst gewohnt ist. Zudem ist mir die Straßenlage deutlich zu tief.

Das jetzt vermutlich so plötzliche Ende des i3 trifft mich echt, fall es wirklich so kommen sollte. Da gerate ich jetzt doch ins Grübeln, ob ich mich nicht doch nochmal umschauen sollte und vielleicht auf den Ioniq 5 warten sollte.
seit Juni 2021 BMW i3s 120 Ah, Suite, Schiebedach, blaue Gurte, Blue Ridge Mountain
seit März 2022 Ioniq 5 LR, AWD, Uniq, Relax, Innenraum schwarz, Mystic Olive
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag