Ein Abgesang auf den i3?

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
read
Die Nachlässe gabs auch schon als die Nachfrage immer weiter anstieg. Es wurde dann eine zweite Produktionsschicht eingeführt die nach meinen Infos auch noch besteht. Zwischenzeitlich sind schon weit über 200000 i3 produziert worden. Die hohen Anfangsinvestitionen für die Entwicklung des i3, von denen übrigens alle weiteren und zukünftigen E-Autos des BMW-Konzernes profitiert haben, man kann das also nicht alleine dem i3 anlasten, sind zwischenzeitlich zurück geflossen. Anstatt den hohen Einstandspreis zu senken bietet man allerdings lieber hohe Rabatte an. Zwischenzeitlich ist der Wettbewerb in diesem Bereich auch stark gestiegen und viele Mitbewerber bieten Autos zu deutlich günstigeren Preisen an, da muss man also irgendwie mitziehen, was aber für BMW trotz der Kohlefaser-Karosse und des Alu-Chassis nicht das Problem sein dürfte. Modelle die so lange schon auf dem Markt sind müssen zumindest regelmäßig deutliche Überarbeitungen erhalten um auf der Höhe der Zeit zu bleiben . Da ist aber bisher zu wenig passiert.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
read
Und das ist auch bei den Zulieferern so.

Die Effizienzsteigerung wird/muß großteils an BMW weitergegeben.
Somit kaufen sie wesentlich billiger ein als noch vor ein paar Jahren.

Der i3 könnte bestimmt problemlos für 10K billiger in der Liste stehen.
I3 60Ah
I3s 94Ah
PV 22kw
Open WB mit Überschußladung

Re: Ein Abgesang auf den i3?

ChristianW
  • Beiträge: 304
  • Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:42
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
Es ist auch eine Frage ob du den vorherigen Käufern vor den Kopf stoßen willst. Siehe Tesla, werden dort die Preise gesenkt wie z.B. beim Model X von, wie viel waren es? 180.000 Euro auf 120.000 Euro?, dann fragt sich so mancher was vor sich geht und ärgert sich zu teuer gekauft zu haben.
Bleibt der Listenpreis gleich und steigen einfach die Rabatte bekommt das der vorherige Käufer fast nicht mit, weil er sich nicht täglich nach den neuen Rabatten und Endpreisen erkundigt. So können die vorherigen Käufer zufrieden sind und man bekommt trotzdem auch die aktuellen an die Ladentheke.

Re: Ein Abgesang auf den i3?

gohz
  • Beiträge: 2029
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 475 Mal
  • Danke erhalten: 517 Mal
read
Berlini3 hat geschrieben: Verstehe nicht so richtig, warum BMW (die Händler) zur Zeit dann so große Nachlässe (bis zu 25% , ohne eigene BAFA) geben.
Wie kommst Du auf bis zu 25%? Bei einem Listenpreis von 47.579 EUR (mein Wunsch BMW i3) bekomme ich 6.661 EUR Rabatt = 14% plus Herstelleranteil (3.570 EUR) plus BAFA (6.000 EUR). Wie kommt man da auf 25%?

14% sind bei einem Verbrennerauto gut, aber nichts was ich bei einem Auslaufmodell (kleiner Akku) vom Hocker haut.

Bei der Renault Zoe mit größerem Akku gibt es derzeit mehr Rabatt.

Würde mich interessieren, wieviel Rabatt Du bekommst. Evtl.habe ich ja die falschen Angebote.

Re: Ein Abgesang auf den i3?

Berlini3
  • Beiträge: 529
  • Registriert: Sa 28. Dez 2019, 21:23
  • Hat sich bedankt: 325 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
Die 25% sind Rabatt vom Händler inkl. Herstelleranteil , ohne meinen BAFA-Anteil
So weit ist dein Angebot auch nicht enfernt . (Schnell überschlagen so ca. 21,5%)

Und BAFA sollten doch 6100€ sein, wegen dem e-sound (AVAS)
BMW i3s unique forever, Cupra Born ab 10.10.2022 (Vorfreude)

Re: Ein Abgesang auf den i3?

gohz
  • Beiträge: 2029
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 475 Mal
  • Danke erhalten: 517 Mal
read
Herstelleranteil der Umweltprämie kommen nicht vom Händler, sondern sind gesetzlich vorgeschrieben, um die Umweltprämie zu bekommen.

OK. Dann bekommst Du also auch nicht mehr als 14%. Da gibt es bei der Zoe mehr.

BMW und Renault haben halt die Listenpreise nicht gesenkt, sondern geben den Händlern mehr Marge, die sie an die Kunden weitergeben können.

Sollte dann doch noch der neue größere Akku kommen, würde ich vermuten, dass die Rabatte schnell sinken. Da würde ich dann aber auch gerne auf etwas Rabatt verzichten.

Re: Ein Abgesang auf den i3?

Xentres
  • Beiträge: 1911
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 370 Mal
  • Danke erhalten: 585 Mal
read
Finde das auch nicht so prickelnd.

25% inkl. Herstelleranteil hatte ich auch schon, allerdings bei halber Umweltprämie.

Also hat man den Händlerrabatt einfach um die Verdoppelung der Umweltprämie gesenkt.

Ein Nullsummenspiel beim Händler.

Eigentlich müsste man aktuell bei 30% Nachlass beim Händler vor BAFA liegen.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
read
dito. Wir haben vor 1,5 Jahren noch mit 2+2k Bafa gekauft und ich hab auch zunächst neidisch auf die 6+3k Coronaa Bafa geschaut, bis ich aus Neugier gezielt wieder nach i3 Angeboten geschaut/wieder welche eingeholt habe und diese praktisch nicht günstiger waren als vor 1,5 Jahren, die Händler stecken sich zumindest beim i3 die Corona-Bafa-Erhöhung fast komplett in die eigene Tasche. VW ärgert sich dadurch vermutlich andersrum darüber, E-Up und Co. und ID.3 2019 nicht teurer bepreist zu haben...
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Ein Abgesang auf den i3?

MountainDew
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:21
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Mit den Nachlässen ist der i3 nach wie vor ein wettbewerbsfähiges Angebot, finde ich. "Leider" muss man sich aber erstmal dazu durchringen, mit einem BMW Händler zu reden, denn die Preisliste ist tatsächlich eher abschreckend.

Unser Rabatt (ohne Bafa) war um die 26%, im Leasing lag der i3 damit auf dem Niveau eines Peugeot e-208 in der mittleren Ausstattungslinie und günstiger als ein Opel Corsa-e oder ein Ioniq. Nach einer Probefahrt mit diesen Modellen mussten wir nicht mehr lange nachdenken, der BMW macht am meisten Spaß und fühlt sich am hochwertigsten an. Der leichte Reichweitenvorteil des Ioniq ist für uns nebensächlich, da wir für die ganz langen Strecken sowieso den Volvo (PHEV) nehmen.

Der Ioniq wäre für uns übrigens die zweitbeste Wahl gewesen, vom Gefühl her war uns der aber schon wieder "zu gewöhnlich". Der Vor-Vorgänger des i3 in unserer Familie war ein Audi A2 TDI "Color Storm", den wir über 10 Jahre behalten haben. Wir haben also eine gewisse Sympathie zu unkonventionell konstruierten, kommerziellen Flops. :)

Wir hoffen, dass unser i3 im März wieder in der BMW Welt übergeben werden kann.
BMW i3 120Ah, Volvo V60 Recharge (Polestar 2 storniert)
Und wann immer es geht: Orbea Terra M30 1x

Re: Ein Abgesang auf den i3?

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Ein guter Anhaltspunkt für Rabatt ist immer http://www.apl.de
Dort steht der i3 aktuell mit einem Endpreis nach Bafa, Herstelleranteil und Händlerrabatt von ca. 25k€.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile