BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
read
Je älter, desto weniger weiterer Wertverlust. darum ist bei einem 60er eigentlich am wenigstens Druck, ihn vorschnell zu verkaufen. Aber klar wird er auch durch Warten sicher nicht mehr wert...
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1576
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 854 Mal
read
Wenn man lange genug warten kann, vielleicht sogar doch. Sollte es in absehbarer Zeit Upgrades auf 120 Ah Zellen (oder größer) zu annehmbarem Preis geben, dann könnte das auch 60er wieder attraktiv machen.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
  • willi1
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Di 5. Sep 2017, 20:59
  • Wohnort: Stahnsdorf
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ein bezahlbares Upgrade wäre natürlich toll, aber da glaube ich noch nicht so richtig dran..
Mein alter i3 hat erst 33tkm gelaufen, also werde ich eventuell noch etwas weiter damit fahren.
Der nächste sollte ein Model 3 werden, aber die sind mir aktuell noch zu teuer...
Daily - BMW i3s H&R...(bis 04/2021 - i3 60Ah BEV, Bj.2013)
Summer - Audi TT 8j 2.0TFSI K04 Stage3
Oldtimer - Golf 1 GL Bj.1982

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

Casamatteo
  • Beiträge: 1560
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 342 Mal
  • Danke erhalten: 368 Mal
read
jodi2 hat geschrieben:
Hacky hat geschrieben:
Casamatteo hat geschrieben: Kauft man einen neuen großen Tesla, so profitiert man massiv von der Preissenkung, und bekommt so den Verlust quasi wieder ersetzt. Gnadenlos clever.
Sehe ich anders...
Kann auch nicht ganz verstehen, was clever daran ist, sich mehrere Fahrzeuge jeweils zu einem Preis hinzustellen,
Was versteht ihr nicht? Wieso sollte man mehrere Autos gleichzeitig besitzen?
Wenn wie insbesondere bei Elektronik seit Jahrzehnten üblich ein neueres, besseres Produkt angeboten wird, zudem noch zu einem niedrigeren Preis, so verlieren die älteren Varianten drastisch an Marktwert, aber kaum an Gebrauchswert. Ein BMWi i3 60Ah von 2013 fährt 2020 praktisch genausogut wie damals, nur muss sich der Fahrer damit abfinden dass es inzwischen 120Ah gibt die doppelt so weit kommen und 11kW AC laden.

Wer sein altes Gerät/Gefährt verkauft bekommt einen niedrigeren Preis eben weil es was besseres neueres gibt das er sich als Ersatz kaufen kann. Das ist der Vorteil des Fortschritts.

Deswegen konnte Tesla den Preis für Model S/X fünfstellig senken und Altkunden damit verärgern, denn die können ja nun neue Model S/X zum günstigen Preis kaufen. Wer stinksauer seinen Tesla billig verkauft und zur Konkurrenz wechselt hat den Gebrauchtmarkt um einen billigen Tesla bereichert. Und das ist doch genau das was Tesla will, und jeder der E-Mobilität fördern will: mehr Angebot, auch im unteren Preissegment. Und selbst wenn der Ex-Tesla-Fahrer nun zu AMG wechselt so werden viele andere ICE-Fahrer durch die günstigeren Tesla-Neupreise sich einen kaufen können und wollen.
Smart ED3 EZ2013 56000km 2. 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen ca. 12 kWh Energie als Brennstoffverbrauch in der Raffinerie, keine 42 kWh als Strom wie Andreas Burkert behauptet. Er hat vermutlich zudem US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

Thoemse
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 07:37
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Dazu kommt, dass jeder der jetzt ein BEV kauft, eben dieses Risiko hat, da hier ein enormer technischer Fortschritt vorhanden ist. Deshalb leasen auch viele. Ich habe meinen i3 gekauft, plane aber auch ihn lange zu fahren. Gerade auf Grund der Bauweise sehe ich keine große Rostproblematik auf das Wägelchen zukommen. Jetzt kaufen und ein, zwei Jahre später verkaufen ist aber keine super Idee, vor allem, wer vor den neuen staatlichen Förderungen zugeschlagen hat.
Ich wage zu behaupten, dass es in 5 Jahren vom Statt keinen müden Cent mehr gibt. Dann stabilisieren sich eventuell auch die Gebrauchtwagenpreise auf einem -natürlich niedrigeren- Level.
BMW i3 94Ah

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

Elektronator
  • Beiträge: 319
  • Registriert: Mi 22. Nov 2017, 13:59
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen einen gebrauchten Elektrowagen zu kaufen. Ich kann mir sogar kaum vorstellen einen neuen Elektrowagen zu kaufen. Für mich kommt eigentlich nur Leasing in Frage um technisch immer auf neuem Stand zu sein.

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
read
Ihr vergesst dabei, dass der Gebrauchtwagenmarkt für BEV erst dabei ist zu entstehen, nachdem nun viele Leasingfahrzeuge und ehemalige Neufahrzeuge auf dem Markt kommen. Auch gibt es nicht wenige, die gerne BEV fahren wollen und sich keinen neuen leisten wollen oder können. Auch in dieser Gruppe wird sich ein Markt entwickeln. Nur das wird nicht alles von heute auf morgen passieren und braucht Zeit.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

uturn
  • Beiträge: 51
  • Registriert: Mi 16. Mai 2018, 10:52
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
... weil ich immer "ich lease lieber" lese... glaubt Ihr ernsthaft, die Leasinggeber pennen auf dem Baum?

Wer sagt, er will immer die aktuelle Technik und möchte sich mit Kauf- / Verkauf nicht beschäftigen, der zahlt genau das inkl. in seiner Nutzungsgebühr aka Leasing. Wenn man das akzeptiert ist das total ok, aber wer glaubt er kommt damit günstiger naja.

Aktuell gibt es dank Bafa Prämie einfach n riesen Schluck vom Staat, der darum Leasing für den Endkunden interessant macht. Den Schluck zahlen wir aber alle schön zusammen mit. Für den Einzelnen kann es trotzdem finanziell gerade attraktiv sein, aber ohne diese Förderung ist das doch eine Milchmädchenrechnung. Sofern da ein Hersteller nicht ne dicke Quersubvention gibt (hallo Audi), sieht das nie positiver aus bei nem Privaten.

Zurück zum topic: Es gibt marktübliche Wertverluste. 24-30% im ersten Jahr und dann jedes weitere Jahr 6-10%. Wenn man im eher exotischen Bereich unterwegs ist (Sportwagen, Luxuskarossen, BEV ) wohl nochmal einen Schnaps mehr. Ich finde das sieht man auch gut an den Preisen für die solche Fahrzeuge dann wirklich verkauft wurden (und nicht die Wunschpreise der Verkäufer).

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Casamatteo hat geschrieben: Ein BMWi i3 60Ah von 2013 fährt 2020 praktisch genausogut wie damals, nur muss sich der Fahrer damit abfinden dass es inzwischen 120Ah gibt die doppelt so weit kommen und 11kW AC laden.
Da fehlt je nach Km Stand auch noch die Degression, und die schlägt bei kleinen Akkus deutlich schmerzhafter zu Buche.

Wer praktisch kaum mehr als 50 km am Tag fährt, kann natürlich einen alten i3 noch locker 10 bis 15 Jahre fahren. Ob dass dann ohne REX noch Spaß macht, wage ich zu bezweifeln.
i3 REX 120 Ah - einziger i3 mit vernünftiger Reichweite und ohne Ladestress

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Leicht off-topic, aber offenbar notwendig:
1) BMW gibt beim Kauf Prozente (teils erhebliche), bei Leasing ist mir davon weniger bekannt
2) Die Leasing-Rückläufer werden laut einem BMW-Gebrauchtwagenhändler von der BMW-Bank an die Händler in einem Bieterverfahren vergeben, der beste Bieter erhält das Fahrzeug.
Diese Händler bieten dann z.B. auf AutoScout24 i3 94Ah so um die 18k Euro an. Manche haben wohl noch etwas Luft in der Kalkulation, andere reagieren verschnupft, wenn man zu handeln versucht... 18k für einen 2017er VFL 94er scheint aber für 1a dokumentierte Händlerware (Leasingrückläufer) ein guter Richtwert zu sein. Privatverkäufe findet man eher auf mobile, dort leider oft mit ungenauen Angaben und teils komplizierten Preisvorstellungen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag