BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

SamSemilia
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Di 2. Okt 2018, 15:52
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Mich würde etwas interessieren. Ich habe die letzten drei Monate versucht, meinen i3 privat zu verkaufen, da die Angebote der Händler mit der neuen Umweltprämie unterirdisch geworden sind.

Mein i3 hat 63.000km, volle Batteriekapazität und damit Reichweite, zwei Vorbesitzer und eine schöne Farbe (Protonic Blue) mit etwas, aber nicht viel Sonderausstattung (8x bereift, Navi Pro, SHZ). Für den Wagen habe ich vor einem Jahr 22.500 Euro bezahlt. Ich habe es nicht geschafft, den Wagen für 17.000 Euro zu verkaufen, so dass ich ihn jetzt vermutlich behalten muss. Ich halte den Kurs für fair und für weniger verkaufen lohnt sich für mich nicht, da dann der Aufpreis zu einem neuen Fahrzeug zu groß wäre.

Geht es euch ebenso, dass Eure gebrauchten i3 quasi nicht verkäuflich sind?
Anzeige

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 79
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Wir suchen ja einen 94Ah, allerdings ist es halt so eine Sache damit. Viele 94er sind leider absolute Straßenbahnen, grau in grau Plastik pur, Basisausstattung mit nichts dazu. Wenn ich mir auf APL einen funkelniegelnagelneuen 120er anschaue, dann kostet der 25k€ in Straßenbahn pur mit nix.
Manche 94er sind noch ohne Schnelladen (AC+DC), bei manchen fehlen die unverzichtbaren Energiesparer Sitzheizung und Wärmepumpe und manche haben einfach zuviele km drauf...
Aus der Käuferperspektive ist es halt auch nicht leicht...

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

MuchToDo
  • Beiträge: 127
  • Registriert: Mo 8. Jan 2018, 16:45
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Aus der Verkäufer-Perspektive ist es aber tatsächlich schwerer.... Wir hatten ursprünglich überlegt, unseren geleasten i3 auf jeden Fall zu übernehmen (24 Monate, 20.000km, Dezember 2020, Preis lt. Liste 44.000 EUR, Restkaufwert knapp über 26.000 EUR). Dabei waren die Optionen 'weiterfahren' oder 'weiter verkaufen mit etwas Gewinn'. Dann kam die Erhöhung der Prämie, und wir haben uns den Gedanken aus dem Kopf geschlagen, einen i3 120 Ah mit 20000km für 26500 oder 27000 EUR privat zu verkaufen, weil ein neuer mit Listenpreis 44000 EUR mit allen Prämien und einem Händlerrabatt von 15%, der durchaus erzielbar ist, neu das gleiche kostet.
Wir haben dann einen neuen i3 Blue Ridge Mountain mit etwas mehr Ausstattung (Liste 48.000 EUR) bestellt, der nach Abzug von Rabatt und Förderung 31.000 EUR kostet.

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
read
Cornu hat geschrieben:Wir suchen ja einen 94Ah, allerdings ist es halt so eine Sache damit. Viele 94er sind leider absolute Straßenbahnen, grau in grau Plastik pur, Basisausstattung mit nichts dazu. Wenn ich mir auf APL einen funkelniegelnagelneuen 120er anschaue, dann kostet der 25k€ in Straßenbahn pur mit nix.
Manche 94er sind noch ohne Schnelladen (AC+DC), bei manchen fehlen die unverzichtbaren Energiesparer Sitzheizung und Wärmepumpe und manche haben einfach zuviele km drauf...
Aus der Käuferperspektive ist es halt auch nicht leicht...
94er hatten doch Schnelladen serie, oder nicht?

i3s 94Ah

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
read
Nein hatten sie nicht.
Bei mir das selbe. Mein i3 94Ah kommt im Februar aus dem Leasing. Der Händler will 28k!! von mir. Sorry echt nicht. Für 10k mehr gibts ein neues M3. Ein sogar leicht besser ausgestatteter i3s 120Ah würde 34k kosten. Ein ähnlich ausgestatteter i3 94Ah jetzt beim Händler um die 23k.

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

SamSemilia
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Di 2. Okt 2018, 15:52
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Meiner hat sogar CCS, Sitzheizung und auch die Wärmepumpe. Zudem nicht grau, weiss oder schwarz ;-)

Ich verstehe die Überlegungen bei wenigen tausend Euro Unterschied, aber 17k für einen gebrauchten 94Ah im Vgl zu 31k nach Förderung für einen 120Ah mit ~10kWh größerer Batterie sollte doch noch ein sehr guter Deal sein, oder?

Ich verstehe es wirklich nicht so ganz 🤔

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

tobias-vdp
  • Beiträge: 30
  • Registriert: So 9. Aug 2020, 16:34
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Hi,

bin mir nicht sicher, ob die 17k zu hoch gegriffen sind - zum Vergleich, wir haben einen i3 94ah ohne Rex in protonic blue , so ziemlich Vollausstattung mit 25t km für 19,7k vom Händler samt Garantie vor ein paar Monaten gekauft...

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

SamSemilia
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Di 2. Okt 2018, 15:52
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Für einen Kauf vom Händler sind knapp 20k natürlich ein super Preis. Mir gings auch nicht um ein paar hundert Euro, aber ich war bzw bin überrascht, wie wenig tatsächlich nachgefragt wird. Hatte früher einen i3 60h mit REx und den mit 120.000km verkauft, der hatte bedeutend weniger Wertverlust. Aber war noch vor erhöhter Umweltprämie.

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

USER_AVATAR
read
verstehe auch nicht wo der 120er besser als der 94er sein soll. ladeleistung ist selbige, also kein mehrwert.

i3s 94Ah

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: BMW i3 94Ah unverkäuflich - selbst zum fairen Kurs?

backblech
  • Beiträge: 814
  • Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
Das ist der Fluch des Batteriefortschritts. Jeder Käufer liest von den neuen großen Batterien und möchte nicht so einer "kleinen" Batterie rumkrebsen - egal wie weit seine täglichen Fahrten sind. Wenn man vom 60er kommt ist das gefühlsmäßig ein Riesensprung. Dann gab es lange nix als 40 kWh, da fühlen sich 30 kWh noch ok. Aber je größer der Abstand desto Kette. Dann der Förderwahn und evtl. auch steigende Rabatte. All das drückt den Abstand zum Wunschverkaufspreis bis die Differenz so klein ist, daß viele lieber einen Neuen kauft als einen Gebrauchen, den man nicht kennt. Ich hatte das gleiche Problem mit dem 60er, irgendwann ging er dann doch weg.
BMW i3 60Ah 03/17-01/19
BMW i3 94Ah seit 02/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag