Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

ntruchsess
  • Beiträge: 1037
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
wenn du am Ladekabel vorheizt ist der Verbrauch auf der anschließenden Fahrt entsprechend niedriger.
wenn du ohne Ladekabel vorheizt ist der Verbrauch beim Fahren selber natürlich auch niedriger, unterm Strich ist an Reichweite aber natürlich nix gewonnen
Anzeige

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

zbsi
  • Beiträge: 220
  • Registriert: Di 23. Okt 2018, 07:08
  • Wohnort: Ostseeküste
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Dazu als Hinweis Beim Vorheizen am Ladekabel wird der Strom dafür trotzdem erstmal aus der Batterie gezogen und erst hinterher wieder nachgeladen.
BMW i3 60Ah, nix REX (Baujahr 2015 / Software I001-16-11-502)

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

Daiyama
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Mi 29. Jul 2020, 14:28
  • Hat sich bedankt: 85 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Das wäre aber seltsam, weil "hinterher" ist ja wenn ich abstecke und losfahre oder habe ich da was falsch verstanden?
Seit 07/2020 BMW i3s - 120 Ah - I001-20-07-510

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

ntruchsess
  • Beiträge: 1037
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
Gemeint war: Wenn das Auto am Ladeziegel vorgeheizt wird, dann nimmt die Heizung anfangs 5-6kW Leistung auf, über den Ladeziegel kommen aber nur etwa 2kW rein. Die Differenz kommt natürlich aus dem Akku und wird - vorrausgesetzt das Auto ist lange genug angeschlossen - natürlich wieder nachgeladen. Die Heizleistung wird natürlich zurückgenommen sobald die Temperatur im Innenraum ausreichend angestiegen ist. So kann die Ladung wieder aufschließen.
Wenn man Klimatisierung zur Abfahrtszeit eingestellt hat stellt das Auto sicher, dass das Vorheizen früh genug beginnt um zur eingestellten Abfahrtszeit sicher wieder auf 100% geladen zu sein. Wenn man die Standklimatisierung manuell erst kurz vor der Abfahrt aktiviert kann es sein, dass man ein paar % SOC verliert obwohl man am Ladekabel hängt.
Wenn man an der Wallbox mit 11kW läd ist das irrelevant - da ist die Heizleistung zu 100% aus der Steckdose abgedeckt.
Zuletzt geändert von ntruchsess am Mi 25. Nov 2020, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

Daiyama
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Mi 29. Jul 2020, 14:28
  • Hat sich bedankt: 85 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Aha, doof ist das Auto ja nicht. ;-)
Seit 07/2020 BMW i3s - 120 Ah - I001-20-07-510

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

Joeman
  • Beiträge: 56
  • Registriert: So 24. Sep 2017, 16:28
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hallo,

wollte mich nochmal melden wegen dem Verbrauch.

Habe mir vom einem Freund die aktuelle ZOE ZE50 geliehen.
Mit CanZE kann man abenfalls nachsehen wie hoch der aktuelle Leistungsbedarf ist.

Was ich sagen kann ist, dass die ZOE bei gleicher Außentemperatur deutlich weniger Leistung fürs Heizen benötigt wie mein i3.
Zudem kommt deutlich schneller warme Luft aus den Düsen.

Auch bin ich sehr überrascht dass das Model 3 SR+ sogar etwas weniger verbraucht obwohl es deutlich wärmer im Auto ist.

Ich finde unter 10 Grad ist die Wärmepumpe im i3 deutlich schlechter.
aktuell:

Hyundai Kona 64 kWh (MY21) mit Trendpaket in Silber


vorher:

BMW i3s 120 Ah volle Hütte außer Schiebedach

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

USER_AVATAR
read
Für einen kompletten durchlaufenen (Kabinen-) Vorheizzyklus benötigt mein i3 120 bei windstillen 5 Grad Aussen-/Innentemperatur 0,6kWh.
Das läßt sich über CD , dem iphone Widget oder den Angaben des Geheimmenü durch Vorher/Nachher-Vergleich (idealerweise im ecoproplus-Modus) ermitteln.

Eine reine Betrachtung der Leistungsaufnahme macht m.E. wegen des Anlaufverhaltens der WP im Kurzstreckenbetrieb nur sehr eingeschränkt Sinn und ist auch schwierig zu vergleichen, wenn noch unterschiedliche Heiz-/Fahrprogramme genutzt werden.

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

Joeman
  • Beiträge: 56
  • Registriert: So 24. Sep 2017, 16:28
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Wenn die ZOE auf der selben Strecke den Innenraum deutlich wärmer bekommt und auch noch weniger verbaucht muss doch irgendwas anders sein.

Auch der e-Golf den ich neulich gefahren bin hat besser und schneller geheizt.
aktuell:

Hyundai Kona 64 kWh (MY21) mit Trendpaket in Silber


vorher:

BMW i3s 120 Ah volle Hütte außer Schiebedach

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

USER_AVATAR
  • Cornu
  • Beiträge: 221
  • Registriert: Di 7. Jul 2020, 11:05
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Selbst wenn man den i3 bei kalten Temperaturen überhaupt nicht heizt, verbraucht er mehr, zumindest auf Kurzstrecke. Offenbar muß eben doch Energie eingesetzt werden, um den Akku aufzuwärmen.

Re: Verbrauch der Heizung trotz Wärmepumpe recht hoch

backblech
  • Beiträge: 1003
  • Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
Kalte Temperaturen gibt es nicht. Bei tiefen Temperaturen ist ohne programmierte Abfahrtszeit und eingestecktem Auto und ohne Klimatisierung alles am Auto gleich kalt. Wie im Verbrenner. Die Batterie wird während der Fahrt definitiv nicht aktiv erwärmt. Kalte Bauteile verursachen mehr Widerstand im Betrieb also höherer Verbrauch.
BMW i3 60Ah 03/17-01/19
BMW i3 94Ah seit 02/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag