Erfahrungen BMW i3

Erfahrungen BMW i3

Elidyrr
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Di 31. Mär 2020, 18:56
  • Wohnort: Frankfurt
read
Werte Mitinsassen,

ich brauche Input ... die Überlegung geht dahin, als Zweitwagen einen BMW i3 zu kaufen. Damit soll die tägliche Arbeitsstrecke (Hin- und Rückfahrt 50 km) bewältigt und das Fahrzeug auch sonst überwiegend benutzt werden. Für weitere Strecken haben wir unseren Dicken, einen G31, für die Jagd den Lada.

Da hier im Forum sicherlich auch Member unterwegs sind, die einen i3 fahren, bitte ich einfach mal um Erfahrungsberichte - persönliche Probefahrt wird am 15.5. stattfinden, insofern sind bei mir 0 - null - Erfahrungen vorhanden.

Die relativ kurze Reichweite stört mich bei meinem Anforderungsprofil nicht, der i3 gefällt mir auch (ja, da soll es wirklich Leute geben )

Welche Kinderkrankheiten gibt es, worauf muss ich achten, wie sind eure Erfahrungen, würdet ihr das Auto wiederkaufen ... ? Fragen über Fragen. Es steht auch noch nicht fest, ob es ein Gebrauchter oder ein Neuwagen wird. Bei einem Neuwagen bin ich etwa im Bereich 45k Euro, bei einem Gebrauchten bei ca. 25 - 29k Euro. Persönlich tendiere ich zu einem Neuwagen.
Anzeige

Re: Erfahrungen BMW i3

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11501
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 908 Mal
read
Hallo und willkommen hier im Forum.
Sag mal, weshalb informierst du dich denn nicht einfach in diversen ähnlichen bereits bestehenden Threads dazu hier im Forum und wir sollen wegen dir wieder von vorne anfangen ? Ist es so einfacher/bequemer für dich ? Wir haben auch eine gut funktionierende Suchfunktion hier.

search.php?keywords=i3+kaufen&group1=al ... bmit=Suche

Re: Erfahrungen BMW i3

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 139 Mal
read
Elidyrr hat geschrieben: .. die Überlegung geht dahin
Zunächst losgelöst, um sorglos zu sein, eine heimische Lademöglichkeit per Typ2-Wallbox, wäre das A & O, also 11kW-Drehstrom optimalerweise. Jede Billig-Spekulation mit Schuko-Steckdosen ist nicht von Dauer, weil meist Zuleitungen und Anschlußdosen 10 A über viele Stunden Probleme machen können.
Ansonsten kommt nix an Problemen, wenn man nur die richtige Konfiguration bestellt:
+ Sitzheizung (weil die Akku-Vorwärmung dabei ist)
+ sicherstellen, daß die Schnellladeoption dabei ist (11kW-Drehstrom)
+ für kalte Tage eine Wärmepumpe spart Strom.
der Rest ist Geschmack und Bedürfnis.

Re: Erfahrungen BMW i3

Xentres
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
@Elidyrr

Ergänzend zu E-Mobil-Foo sei vorgebracht:

- aktueller Neuwagen hat sowohl Schnellladefunktion als auch Wärmepumpe serienmäßig
- Bei den Neuwagenpreisen immer mitberücksichtigen, dass man 6.000 EUR Umweltbonus und in der Regel so zwischen 7.000 und 9.000 zusätzlichen Händlerrabatt bekommt (bei mir sind es am Ende in Summe ca. 14.000 EUR Nachlass+Umweltbonus gesamt)

Viel Spaß schonmal bei der Probefahrt, auch wenn aktuell wegen Corona alles warten muss / nicht produziert wird.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Erfahrungen BMW i3

Ungard
  • Beiträge: 1558
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 340 Mal
read
Bei nur 50km langt ja selbst ein 60Ah. Der 120Ah kommt 200-400km weit je nach Strecke, Wetter, Gasfuß.
Bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Erfahrungen BMW i3

USER_AVATAR
  • fabbec
  • Beiträge: 1909
  • Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Also der i3 60Ah ist mit null Umstellung im Fahrverhalten für gut 100km Range gut

Der 94ah 150km und der 120ah für 200km

Wenn es wirklich nur heimladen ist und 50km
Such dir gepflegten 60AH mit Händlergarantie

Lass ihn extern vor Kauf auf Mängel checken

Bremse rostfrei
Federbeine ok
Unterboden ok
CCS und Wärmepumpe
und großes Navi zu empfehlen (Professional)
Stoff sitze gut

Ich hab in Freundes und Familienkreis 3x i3
2x 60AH i3
1x 120ah i3s
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/

Re: Erfahrungen BMW i3

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 424
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Ich lese nicht nur "50km Arbeitsweg", sondern auch "soll auch sonst überwiegend genutzt werden". Wenn es also das Hauptfahrzeug werden soll, würde ich heute nicht mehr zu einem 60Ah raten. Bei den aktuellen 120ern ist es ja nicht nur die erheblich größere Batterie (abzüglich einer Reserve von ca. 20-30 km, die man eigentlich immer lassen sollte, reden wir im realen Betrieb ja schon fast von der dreifachen Praxis-Reichweite). Bei den 60ern kommt inzwischen durch die intensivere Nutzung der Batterie über den gesamten Kapazitätsbereich auch eine Degradation hinzu, die weitere wertvolle Reichweite kostet. Im ADAC Langzeittest wurde z.B. nach 100.000 km noch eine verbleibende Kapazität von ca. 82% ermittelt. Auch sonst gab es über die Jahre das eine oder andere Update in der Hard- und Software, das Dir wichtig sein könnte (Stichwort "LCI", Ladeleistungen etc.). Was das im Einzelnen ist, wirst Du Dir dann wohl doch selbst mal anlesen müssen.

Damit Du hier jetzt nicht Hunderte von Threads und tausende von Seiten lesen musst, bekommst Du die wichtigsten Infos z.B. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_i3 und in der FAQ: viewtopic.php?f=69&t=21457 - zu speziellen Fragen hilft dann auch die Foren-Suche.

Bei den Preisvergleichen zwischen neu und gebraucht solltest Du zum einen die Bafa-Förderprämie berückstichtigen, zum anderen die z.T. recht kräftigen Rabatte, gerade wenn es "Lagerfahrzeuge" sind. Das sind dann i.d.R. Neuwagen mit recht üppiger Ausstattung, die sofort verfügbar sind und inzwischen mit Rabatten so um die 25% manchmal auch noch mehr zu bekommen sind (wobei da i.d.R. schon der Hersteller-Anteil der Prämie eingerechnet ist).
Zuletzt geändert von Hacky am Mi 1. Apr 2020, 00:32, insgesamt 1-mal geändert.
i3s 120 10/19 - Knuffel

Re: Erfahrungen BMW i3

Ungard
  • Beiträge: 1558
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 340 Mal
read
Überwiegend kann ja auch heißen für alle Kurzstrecken.
Abseits vom pendeln sind die meisten meiner Strecken auch unter 25km. Einkaufen. Am WE rausfahren ins Umland (gut derzeit nicht).

Kommt halt drauf an wieviel Geld man locker machen möchte.
60er um die 15.000?
120er um die 30.000-35.000?
Bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Erfahrungen BMW i3

USER_AVATAR
read
Also den 120er bekommst du mit empfehlenswerter Ausstattung (Basis+Sitzheizung+großes Navi+Piepser vorne) für 30k€. Einfach mal bei Carwow eingeben und beobachten was da alles kommt.

60er für 15k€ sind vermutlich nicht der schlechteste Deal, aber da musst du noch mehr auf die Ausstattung achten und der Faktor "Abenteuer" ist halt deutlich höher als beim 94er oder dem 120er.
Mit dem altmodischen Navi und dem 3G-Modem kann man vermutlich leben. Einphasiges Laden an AC ist aber doch eine Einschränkung gegen den 94er und 120er-Varianten und Schnellladung beansprucht den Akku stärker, was dazu führt dass die 94er und 120er länger schnell laden (auch damit kann man leben). Eine weitere "besonderheit" des 60er ist dass bei Minusgraden der Akku gedrosselt wird - Winterpaket und Vorheizen ist also Pflicht. Nicht weil der Akku kalt ist, sondern das Thermomanagement "einfriert" und so die Akkus vor der Überhitzung geschützt werden (paradox, ja, hat mir einer der Entwickler erzählt). Das Thema ist mit den neueren Packs gelöst.
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: Erfahrungen BMW i3

Xentres
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
@B.XP

Rein als Hinweis:
Carwow erlaubt die Sonderausstattung "Parkpiepser vorne" (verweist aber auch darauf, dass am Ende der offizielle Konfigurator gilt).
Offiziell gibt es aber nur "Parkpiepser hinten" oder "Parkassistenz-Paket" (mit allen Piepsern + Kamera). Das wurde mir dann im Gespräch auch von zwei Händlern so bestätigt.

Der 900 EUR Aufpreis des Parkassistenzpakets (gegenüber den 450 EUR Aufpreis für "Parkpiepser vorne" laut Carwow) war aber wohl bei keinem meiner Angebote damals berücksichtigt. Die "echten" Angebote mussten dann korrigiert werden - dafür war nochmal Rabatt drin ;)

Da beissen sich die Systeme ein wenig.

Ansonsten kann ich deinen Preisangaben zustimmen, mein i3 wurde mit Sitzheizung, Comfort-Paket, Sonnenschutzverglasung und Parkassistenzpaket (dafür kein Navi) für 30k inkl. Umweltbonus u. Händlernachlass bestellt.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag