BMW baut den i3 weiter

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: BMW baut den i3 weiter

berti
read
Selbstverständlich ist es sinnvoll den I3 weiter zu bauen. Zur Zeit gibt es einfach keinen Grund das Fahrzeug einzustellen. Eine größere Batterie, 100KW Ladung, ein wenig Optimierung der Software und andere Kleinigkeiten sind relativ leicht in Serie zu bringen.
Langfristig kann der I3 in der jetzigen Form nicht überleben. Das Fahrzeug so zu bauen bleibt teuer. Die Verkaufszahlen werden zurückgehen weil BMW preislich mit den kommenden Fahrzeugen der Konkurrenz nicht mithalten kann. Ich denke, BMW weiß genau ab welchen Stückzahlen der I3 eingestellt werden muß.
Anzeige

Re: BMW baut den i3 weiter

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Der Preis wird sich nicht wesentlich nach unten ändern. Die meisten kaufen einen BMW weil es ein BMW ist und nicht wegen des Preis.
Die meisten i3 Fahrer heute sind da eine Ausnahme. Mit dem großen Run auf BEV kaufen die meisten wieder "ihre Marke".
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: BMW baut den i3 weiter

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Nachbars Lumpi hat geschrieben: Die meisten i3 Fahrer heute sind da eine Ausnahme. Mit dem großen Run auf BEV kaufen die meisten wieder "ihre Marke".
Nur was machen wenn die "eigene" Marke keine vernünftigen EV's liefert? Und was heißt da teuer. Wenn EV's Spaß machen sollen, nähert man sich sehr schnelle der 40.000 Euro Marke. Will man zusätzlich einen großen Akku, bewegt man sich relativ zielsicher Richtung 50.000 Euro.

Wenn man dazu noch ab und an andere EV's fährt merkt man recht schnell, das BMW da ein feines Stück Technik hingestellt hat. Mit einem 50 bis 60 kWh Akku und den heutigen Assistance-Systemen wäre der Wagen absolut wettbewerbsfähig und dass obwohl er doch einige Jahre auf dem Buckel hat.
i3 REX 120 Ah - einziger i3 mit vernünftiger Reichweite und ohne Ladestress

Re: BMW baut den i3 weiter

dnnsdigital
  • Beiträge: 174
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 17:26
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
JuergenII hat geschrieben:
Nachbars Lumpi hat geschrieben: Die meisten i3 Fahrer heute sind da eine Ausnahme. Mit dem großen Run auf BEV kaufen die meisten wieder "ihre Marke".
Nur was machen wenn die "eigene" Marke keine vernünftigen EV's liefert? Und was heißt da teuer. Wenn EV's Spaß machen sollen, nähert man sich sehr schnelle der 40.000 Euro Marke. Will man zusätzlich einen großen Akku, bewegt man sich relativ zielsicher Richtung 50.000 Euro.

Wenn man dazu noch ab und an andere EV's fährt merkt man recht schnell, das BMW da ein feines Stück Technik hingestellt hat. Mit einem 50 bis 60 kWh Akku und den heutigen Assistance-Systemen wäre der Wagen absolut wettbewerbsfähig und dass obwohl er doch einige Jahre auf dem Buckel hat.
Ich stimm da absolut zu - bin in letzter Zeit in einigen anderen Fahrzeugen gesessen MB, BMW und hab jedes Mal gedacht: was ne Blechbüchse. Steigt man in den i3 hat man sofort ein Gefühl von Sicherheit, ich denke es ist die steife Karosserie, die Türen fühlen sich satt an. Außerdem - was ein Raumgefühl: sowohl im 1er als auch in der C-Klasse dachte ich unserer ist so viel schöner und geräumiger. Viel zeitgemäßer als viele anderen. Insofern bin ich dabei und sage: solange der i3 sinnvolle Updates bekommt - Batterie da fehlt ja nich viel - Assistenzsysteme, Anzeigen im Cockpit, CarPlay Android Auto serienmäßig was willst mehr ? Ok, vielleicht noch ein futuristisches HUD wäre sehr nice...

😉
BMW i3 (94Ah), EZ 06/2017
Einziges Fahrzeug der Familie. Langstrecken sind aus unserer Sicht mit Planung gut machbar. Bei zurückhaltender Fahrweise (110 km/h) schaffen wir 180 km (Sommer) auf der Autobahn.

Re: BMW baut den i3 weiter

ccnacht
  • Beiträge: 295
  • Registriert: Mo 7. Jan 2019, 08:52
  • Wohnort: Sachsen, Dresden
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
"Die Türen fühlen sich satt an" ??? Ich bitte dich, du hast noch nie ne satte Tür geschlossen! Der i3 hat furchtbare Plastiktüren, satt ist ganz anders! :lol:
100% voller Panda 120Ah, bestellt 30.01.2019, abgeholt 12.04.2019, openWB 11kw-AC

Re: BMW baut den i3 weiter

TurboK
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Fr 21. Apr 2017, 00:24
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
ccnacht hat geschrieben: Ich bitte dich, du hast noch nie ne satte Tür geschlossen! Der i3 hat furchtbare Plastiktüren, satt ist ganz anders! :lol:
Ich glaube eher, dss Du noch keine i3 Türe geschlossen hast, sonst würdest Du keinen derartigen BS schreiben.

Re: BMW baut den i3 weiter

footballfever
  • Beiträge: 224
  • Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:35
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
ccnacht hat geschrieben: "Die Türen fühlen sich satt an" ??? Ich bitte dich, du hast noch nie ne satte Tür geschlossen! Der i3 hat furchtbare Plastiktüren, satt ist ganz anders! :lol:
Die hinteren Türen vom i3 sind die stabilsten Türen die ich je gesehen habe. Wenn man diese schließt, hört es sich sehr satt und gut an.

Die vorderen Türen sind weder furchtbar noch satt, eher normaler Standard.

Re: BMW baut den i3 weiter

berti
read
footballfever hat geschrieben:
ccnacht hat geschrieben: "Die Türen fühlen sich satt an" ??? Ich bitte dich, du hast noch nie ne satte Tür geschlossen! Der i3 hat furchtbare Plastiktüren, satt ist ganz anders! :lol:
Die hinteren Türen vom i3 sind die stabilsten Türen die ich je gesehen habe. Wenn man diese schließt, hört es sich sehr satt und gut an.

Die vorderen Türen sind weder furchtbar noch satt, eher normaler Standard.
Ich stelle fest: Das Geräusch einer schließenden Autotür wird überschätzt.

Re: BMW baut den i3 weiter

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Nein wird es nicht. Dieses Geräusch trägt zum Sicherheitsempfindlichen bei.
Weiter optimieren die Premiumhersteller und die Hersteller im mittleren Preissegment wochenlang den Klang der sich öffnenden und schließenden Türen. Es ist immer noch so gesehen, dass ein satter Klang nach einem höherwertigen Produkt klingt.
Scheppern und rasseln klingt billig und nicht wertig. Ohne diese Arbeit würden die Türen des i3 wirklich nach Plastik klingen. Hinten ist es sehr gut gelungen. Vorne hätte der Ton etwas dumpfer sein können. Der Klang wie wir ihn kennen ist wahrscheinlich der Kombination aus Türgröße, dicke und Material geschuldet. Die hinteren Türen sind etwas dicker, da haben die Techniker mehr Möglichkeiten als vorne.
Vorne hört man es extrem, dass viel der Konstruktion geschu.det ist, wenn man die Tür mit komplett versenktem Fenster schießt. In den Zwischenstellungen des Fensters von zu bis komplett offen hört man die unterschiedlichen Abstufungen im Klang. Bei ganz offenem Fenster hört man wo der Ausgangpunkt war und dafür haben die Techniker einen guten Job gemacht.
Mit mehr Dämmung in der Tür wäre noch was gegangen, aber dazu reicht der Platz nicht aus, um noch was in die Tür zu bekommen.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: BMW baut den i3 weiter

Streetsurfin
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Di 16. Jul 2019, 12:21
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Ein i3 ist nunmal kein W126 mit Tresortür-Klang und Gefühl. ;-)
Beim i3 hört und fühlt sich das alles m.M.n. aber schon sehr gut an für so ein kleines und leichtes Fahrzeug mit CFK statt Stahlblech.
Schließt doch zum Vergleich einmal die Tür eines Ioniq (Electric). Die fühlt sich an und klingt dagegen wie eine "Papp-Tür".
Bonnet - Gratis-Ladeguthaben in Höhe von 15£ bei Erstanmeldung mit Code: RXKVGZ
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag