Erfahrungen I3s - 19 000 km

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

Snaily
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Fr 12. Apr 2019, 10:13
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Lindum Thalia hat geschrieben: Bei jetzt 14000 km Langstrecke 13,1 kWh / 100 km. Riesen Unterschied zu meinem 60 Ah ( 66600 km )mit 12.1 kWh / 100 km
Und was ist Deiner Meinung nach die Ursache für den Unterschied? Beziehst Du Dich auf die BC Anzeige oder den geladenen Strom?
Anzeige

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

USER_AVATAR
  • powmax
  • Beiträge: 359
  • Registriert: So 13. Nov 2016, 13:49
  • Wohnort: Hangover
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
18.9 kWh/100 km mit 65 km/h Schnittle auf 10.000 km. Wird langsam Zeit für die 180Ah Version :)

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

USER_AVATAR
  • ZZTop
  • Beiträge: 149
  • Registriert: Mi 10. Jan 2018, 20:51
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
treehacker hat geschrieben:
ZZTop hat geschrieben: Mein Eindruck nach 1500km i3s. Tolles Auto! Das schlechteste: warum sieht man die eigene Stoßstange auf der Rückfahrkamera nicht? Wer denkt sich denn so einen Quatsch aus???

Verbrauch 15 KWh/100km
Warum sollte man die sehen wollen ? Wenn es dauerhaft piepst, hat man noch ca. 5-10cm.
🤔
Wenn man die eigene Stoßstange auf dem eigenen Kamerabild nicht sieht, hat die Kamera in meinen Augen ihre Hauptaufgabe nämlich die des Zentimeter genauen Rangierens verloren.
So hätten mir die Piepser hinten gereicht. Ich bin schon viele Autos mit Kamera gefahren, auch meine beiden anderen KFZs haben eine, die eigene Stoßstange war/ist immer zu sehen. Völliger Quatsch mMn.

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

Magnus8513
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Di 22. Jan 2019, 00:33
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
ZZTop hat geschrieben:
treehacker hat geschrieben:
ZZTop hat geschrieben: Mein Eindruck nach 1500km i3s. Tolles Auto! Das schlechteste: warum sieht man die eigene Stoßstange auf der Rückfahrkamera nicht? Wer denkt sich denn so einen Quatsch aus???

Verbrauch 15 KWh/100km
Warum sollte man die sehen wollen ? Wenn es dauerhaft piepst, hat man noch ca. 5-10cm.
Bild
Wenn man die eigene Stoßstange auf dem eigenen Kamerabild nicht sieht, hat die Kamera in meinen Augen ihre Hauptaufgabe nämlich die des Zentimeter genauen Rangierens verloren.
So hätten mir die Piepser hinten gereicht. Ich bin schon viele Autos mit Kamera gefahren, auch meine beiden anderen KFZs haben eine, die eigene Stoßstange war/ist immer zu sehen. Völliger Quatsch mMn.
Could not agree more. Habe ich auch mit erschrecken erkannt und es erst für einen Fehler an meinem i3 gehalten bis ich lernen musste, dass das „by design“ verbockt würde. Sehr schade.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

USER_AVATAR
  • JuergenII
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
  • Wohnort: z Minga
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Magnus8513 hat geschrieben:
ZZTop hat geschrieben:
treehacker hat geschrieben:
Warum sollte man die sehen wollen ? Wenn es dauerhaft piepst, hat man noch ca. 5-10cm.
Could not agree more. Habe ich auch mit erschrecken erkannt und es erst für einen Fehler an meinem i3 gehalten bis ich lernen musste, dass das „by design“ verbockt würde. Sehr schade.
Verstehe die Diskussion auch nicht. Erstens funktionieren die Abstandswarner hervorragend, und zweitens schalte ich bei kleinen Parklücken immer die Einparkautomatik an. Hat bis jetzt problemlos geklappt. Eine Ausparkautomatik wäre allerdings noch das i-Tüpfelchen.

Im übrigen ist das Bild der Rückfahrkamera extrem scharf. Gleiches gilt für die Ausleuchtung in der Nacht. Wenn ich da an die verwaschenen Bilder anderer Fahrzeuge denke, die vor allem im dunklen kaum mehr ein Bild darstellen können .......

Lieber habe ich einen größeren Weitwinkelbereich der Fahrbahn vor mir, als auch noch ein Bild der Stoßstange. Was mich eher stört, ist dass die Kamera keine Abdeckung hat. Bei Regen- und Matschwetter versaut das Bild ganz schön.
i3 REX 120 Ah - einziger i3 mit vernünftiger Reichweite und ohne Ladestress

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

USER_AVATAR
read
JuergenII hat geschrieben:
Magnus8513 hat geschrieben:
ZZTop hat geschrieben:
Could not agree more. Habe ich auch mit erschrecken erkannt und es erst für einen Fehler an meinem i3 gehalten bis ich lernen musste, dass das „by design“ verbockt würde. Sehr schade.
Verstehe die Diskussion auch nicht. Erstens funktionieren die Abstandswarner hervorragend, und zweitens schalte ich bei kleinen Parklücken immer die Einparkautomatik an. Hat bis jetzt problemlos geklappt. Eine Ausparkautomatik wäre allerdings noch das i-Tüpfelchen.

Im übrigen ist das Bild der Rückfahrkamera extrem scharf. Gleiches gilt für die Ausleuchtung in der Nacht. Wenn ich da an die verwaschenen Bilder anderer Fahrzeuge denke, die vor allem im dunklen kaum mehr ein Bild darstellen können .......

Lieber habe ich einen größeren Weitwinkelbereich der Fahrbahn vor mir, als auch noch ein Bild der Stoßstange. Was mich eher stört, ist dass die Kamera keine Abdeckung hat. Bei Regen- und Matschwetter versaut das Bild ganz schön.
Genau. Ich bin neulich mal einen VW Golf gefahren.... das Bild war um Welten schlechter als beim i3.
Und beim i3 ist es halt so, dass die untere Bildkante die Stossstange ist.
Die haben sich wohl gedacht, warum soll ich etwas vom Bild verschenken für einen statischen horizontalen Balken.... das ist ja schon die Bildschirmkante ;-)
Also ich persönlich kann wunderbar mit der Kamera bis ans Hindernis anfahren.

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Also ich kann dem TE auch nur zustimmen. Der i3s laesst sich schon super fahren. Das Reifenthema gehe ich naechste Woche an, wenn der TÜV Pruefer willig ist.
Derzeit bewege ich meinen Wagen mit 12,8kWh/100km. Ich denke das ist fuer so eine Rennsemmel gar nicht schlecht.

Das die Kamera die Stossstange nicht zeigt nervt mich auch. Nich wegen des zentimetergenauen Rangieren, weil das geht auch so gut. Der Grund ist, die Kamera hat einen leichten Fischaugeneffet und daher kann man den Wagen nicht genau im 90 Grad winkel ausrichten. Dieser Winkel passt nur ganz in der Mitte des Bildes. Hat man hinter sich ein Objekt ohne gerade Vorderkante ist es ein Gluecksspiel sich wirklich im rechten Winkel zu positionieren.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

ciVic
  • Beiträge: 46
  • Registriert: Do 11. Okt 2018, 16:38
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich weiß nicht, wie man über 15 kWh/100km kommt. Vielleicht Reifen, macht das "s" viel aus oder ist es bei mir flacher? Ich habe einen i3 ohne s, die Standardfelgen/Reifen und pendle jeden Tag 80 km, fast alles Autobahn. Im Pendelverkehr kann ich natürlich kaum schnell fahren. Meist zwischen 70 (Baustelle) und 120 (eher selten) und komme auf 12-13 kWh/100km. Ok, das war Sommer, warten wir mal den Winter ab. Ich war aber auch vor 2 Wochen mit dem Ding und 3 Personen im Urlaub. Da waren es ca. 14-15 kWh/100km, weil es einfach weniger Baustellen gab und kein Berufsverkehr war.

Eines muss ich auch noch los werden. Ich habe hier auch vorher viel gelesen und einen Horror beim Unterwegsladen erwartet. Das Gegenteil ist Realität. Ich lade weniger als 50% zu Hause. Ich habe trotzdem noch nie dafür etwas bezahlt und es hat auch noch nie ein Problem gegeben. Kabel wurden immer freigegeben, Ladevorgänge starteten immer und erst 1 mal war der DC Anschluss besetzt. Dann habe ich halt AC genommen und das bisschen, was ich dort brauchte, habe ich auch schnell genug bekommen.

Das liegt wahrscheinlich auch an mir, weil ich viel lade wenn ich im Fitnessstudio bin (mit kostenlosem Lader davor), oder im Einkaufszentrum (Ruhrpark in Bochum). Und wenn ich eine längere Strecke mache finde ich hier auf der Seite immer kostenlose Säulen auf dem Weg. So war auch der oben besagte Urlaub kostenlos: McDonalds mit Schnelllader auf dem Weg und die Unterkunft hatte ebenfalls kostenlos Wallboxen.

Fazit: Wäre schön dumm gewesen hätte ich einen Verbrenner gekauft.

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

Brave New World
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mo 5. Aug 2019, 20:08
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
read
Du färst den i3 94 ah mit Rex oder?
motoqtreiber hat geschrieben: Dienstlich muss ich öfter 200km Autobahn fahren. Das geht zur Zeit mit 115 km/h. Im Winter entweder 105 oder einmal 10 min Zwischenladen und 125 km/h.
Bin bei unter 14 kWh/100km. Manchmal am Gardasee sogar 7,8.
Rex noch nie benutzt.

Re: Erfahrungen I3s - 19 000 km

AdR
  • Beiträge: 60
  • Registriert: So 9. Dez 2018, 14:31
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Keine Ahnung, wie ihr auf die Verbrauchswerte kommt. Ich fahre schon sehr zügig, aber unter 16 komme ich keinesfalls...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag