BMW i3/i3s: Ist für 2020 ein Update geplant?

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
1234567890
    Beiträge: 423
    Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Do 8. Aug 2019, 23:27
SaschaG hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 21:21
Und in Anbetracht der aufkommenden Konkurrenz ist der i3 auch nicht mehr wettbewerbsfähig.
Dachte ich auch. Ich bin davon ausgegangen, dass mit Verfügbarkeit des Tesla M3 der Absatz des i3 einbricht. Das Gegenteil ist der Fall. Wahrscheinlich bleiben die Käufer einfach bei ihren gewohnten Marken.
Anzeige

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Ungard
    Beiträge: 980
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 235 Mal
folder Do 8. Aug 2019, 23:42
Ein M3 und ein i3 hat bis auf die Zahl halt nicht viel gemein. Und bis zur letzten Preisreduzierung von Tesla waren es noch 10.000 für das M3 mehr.
Wie gesagt, einziger Konkurrent bislang imo ID3 (komisch wieder die 3 ;))
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 9. Aug 2019, 08:52
Wenn BMW den i3 noch über das Jahr 2020 verkaufen möchte, dann werden sie entweder den Preis senken, oder ihn durch upgrades attraktiv halten müssen.
Ich glaube nicht daran, dass der Preis merklich reduziert wird, eher an einen größeren Akku (25% mehr durch den 150er) und/oder ein paar Zehntelsekunden schnellere Beschleunigung durch Softwareanpassungen.

Da BMW den Mini auf der gleichen Ebene anbietet und das ab 32.500€ und auch dort nur 50kW über CCS anbietet, denke ich nicht, dass da an 100kW gearbeitet wird.

Vielleicht überrascht uns BMW ja mit einem echten Viertürer-i3, mit 150Ah Zellen, der 10 cm in der Länge gestreckt wurde und so einen größeren Kofferraum bietet ;-)

Meine Vermutung geht aber eher dahin, dass der i3 wie er ist auslaufen wird.
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
10/2019 BMW i3 BEV upgrade von 60Ah auf 120Ah (42,2 kWh)

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Ungard
    Beiträge: 980
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 235 Mal
folder Fr 9. Aug 2019, 09:53
Er wird ziemlich sicher auslaufen, mit dicken SUV macht man ja auch mehr Gewinn.
und die Kunden wollen ja SUV ;) ;) ;)

Ansonsten finde ich den i3 auch noch 19/20 relativ attraktiv (was nicht heißt dass es nicht potenzial geben würde). Wie gesagt als Gegner seh ich nur den ID3.
M3 ist ganz andere Bauform, Kona und eNiro ebenso + Verbrenner Basis, gleiches für Opel und Peugot.
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Mola
    Beiträge: 242
    Registriert: Do 27. Dez 2018, 17:50
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Fr 9. Aug 2019, 13:23
e-beetle hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 08:52
Wenn BMW den i3 noch über das Jahr 2020 verkaufen möchte, dann werden sie entweder den Preis senken, oder ihn durch upgrades attraktiv halten müssen.
...
Die Absatzzahlen steigen jedes Jahr seit Markteinführung - und das obwohl der übliche Modellzyklus schon so gut wie rum ist.

Wie man hört soll der i3 noch bis Mitte / Ende 2022 gebaut werden.
Man hört auch von Sparprogrammen bei BMW. Und auch davon dass die 150Ah Zelle abgelehnt wurde.
Folglich glaube ich nicht mehr an einen Update. Aber wir werden sehen.

Thema Preisanpassung: Natürlich steuert ein Autohersteller seinen Absatz ein Stück weit über den Cost of Retail. Auf Deutsch übersetzt: Wieviel Kohle muss ich in den Kofferraum legen um die Karre verkauft zu kriegen.
Nur der Tesla macht das ein Stück anders und ändert gefühlt täglich die Listenpreise. Er kann es sonst ja nicht steuern.

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 9. Aug 2019, 14:31
Ungard hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 09:53
M3 ist ganz andere Bauform, Kona und eNiro ebenso + Verbrenner Basis, gleiches für Opel und Peugot.
Das mit dem umgebauten Verbrenner ist irrelevant, wenn der Kunde mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden ist. Ich wüsste jetzt nicht, was da abgesehen vom Frontantrieb wesentlich nachteiliger wäre. Weder ist der Innenraum noch der Kofferraum groß anders. Ich wäre sowohl mit einem BMW i3 als auch mit einem Peugeot e-208 im Alltag sehr glücklich.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Ungard
    Beiträge: 980
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 235 Mal
folder Fr 9. Aug 2019, 15:01
Laut Bericht hockt man im peuget bauartmäßig halt beengt(er)
So luftig wie im i3 bekommt man es imo nicht hin, wenn im gleichen Auto auch ein normaler Verbrennungsmotor + getriebe usw Platz haben muss
Zuletzt geändert von Ungard am Fr 9. Aug 2019, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Mola
    Beiträge: 242
    Registriert: Do 27. Dez 2018, 17:50
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Fr 9. Aug 2019, 15:01
Ungard hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 23:42
Ein M3 und ein i3 hat bis auf die Zahl halt nicht viel gemein. Und bis zur letzten Preisreduzierung von Tesla waren es noch 10.000 für das M3 mehr.
Wie gesagt, einziger Konkurrent bislang imo ID3 (komisch wieder die 3 ;))

Sind nach wie vor 10k aufwärts Preisunterschied. Man darf halt kein Listenpreise vergleichen, die zahlt man nur beim M3.
Ist es eigentlich immer noch so dass Tesla die Basisversionen nur anbietet aber gar nicht ausliefert?

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
Benutzeravatar
    BigT
    Beiträge: 130
    Registriert: Fr 23. Mär 2018, 14:03
    Wohnort: Zürich
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 27 Mal
folder Fr 9. Aug 2019, 22:06
Ungard hat geschrieben:
Do 8. Aug 2019, 23:42
Ein M3 und ein i3 hat bis auf die Zahl halt nicht viel gemein. Und bis zur letzten Preisreduzierung von Tesla waren es noch 10.000 für das M3 mehr.
Wie gesagt, einziger Konkurrent bislang imo ID3 (komisch wieder die 3 ;))
Meine Rede. Es ist einfach Quatsch M3 und i3 zu vergleichen, nur weil sie elektrisch fahren.
Die beiden Autos haben doch sonst konzeptionell wirklich überhaupt nichts gemein.

Da dürfte dieser besser passen und im Detail wohl ziemlich interessant sein:
https://www.autoblog.com/2019/08/07/bmw ... t-weather/

Aber auf den ID3/Neo bin ich wirklich gespannt, weil der ist 1:1 vergleichbar und als privates
Personennahverkehrsmittel oder Urban/City Car genau das, was ich auch in Zukunft fahren will.
i3 60Ah REX - 12/2014 - 38'000km / i8 Coupe - 09/2014 - 109'000km

Re: BMW i3/i3s: Ist für 2019 ein Update geplant?

menu
SirTwist
    Beiträge: 76
    Registriert: So 27. Aug 2017, 11:37
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder Sa 10. Aug 2019, 00:09
Könntet ihr euch wirklich wieder in so ein enges Cockpit quetschen und auf die Innengestaltung des i3 verzichten? Das wird für mich glaubich die schwierigste Einschränkung, wenn der i3 irgendwann nicht mehr will...
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag