Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
JensH.
    Beiträge: 10
    Registriert: Fr 4. Jan 2019, 13:33
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Fr 22. Mär 2019, 18:42
Stefan_BMWi3 hat geschrieben:
Fr 22. Mär 2019, 14:16
Ich persönlich würde mir keinen 60er (und mit REX schon gar nicht wegen des höheren Verbrauchs und der höheren Wartungskosten) mehr kaufen sondern entweder warten bis der 94er günstiger wird oder doch noch "Überzeugungsarbeit" leisten.
Sind die Wartungskosten von dem kleinen 2 Zylinder wirklich so teuer? Ich persönlich mag noch nicht so 100% drauf verzichten. Ich fürchte der 94er ist einfach noch zu teuer...

Der Vorteil zum Ampera wäre, ich müsste nicht mehr 2x am Tag laden. Jetzt lade ich noch die Nacht über daheim (Schuko) und auf der Arbeit kostenlos über Typ2. Mit dem I3 müsste ich nur noch 1x am Tag laden, nämlich kostenlos auf der Arbeit. Somit würde ich die Betriebskosten fast auf 0 senken, was natürlich phänomenal wäre.
Anzeige

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
ntruchsess
    Beiträge: 266
    Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 54 Mal
folder Fr 22. Mär 2019, 20:04
na wenn du an beiden Enden deiner Pendelstrecke laden kannst, dann kommt der Rex eh nicht zum Einsatz und dient mehr der Beruhigung. Wenn es warm ist reicht laden in der Arbeit und wenn es so kalt ist dass die Reichweite zu knapp wird, dann lädst du eh zu Hause was nach (ist nämlich deutlich billiger als Rex-Betrieb wenn du das Benzin nicht umsonst bekommst).
Beim Gebrauchten ist doch wahrscheinlich eh keine über die gesetzliche Gewährleistung hinausgehende Garantie dabei die irgendwie an den teuren Service in der BMW-werkstatt gebunden wäre. Den Öl- und Zündkerzenwechsel kannst auch selber machen, dann kostet der Rex wartungsmäßig nicht mehr als 50 Eur alle 2 Jahre.

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
Hamburger Jung2
    Beiträge: 164
    Registriert: Di 29. Nov 2016, 17:44
    Hat sich bedankt: 26 Mal
    Danke erhalten: 17 Mal
folder Fr 22. Mär 2019, 20:05
Moin,

dann erst recht den 94er, da kannst Du mehr in der Firma laden und auch mal die Sau raus lassen 😀
Letztlich höre auf dein Bauchgefühl.

Aktuell gibt es tolle 60er mit Rex bei Mobile.de.
Sehr gute Ausstattung für gut 20.000 bis 22.000 Euro. Besser als der Ampera ist der i3 auf jeden Fall.

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
Benutzeravatar
folder Fr 22. Mär 2019, 20:11
Hallo.
An das Geschimpfe hier über den REX wirst du dich gewöhnen müssen. Für die Hardcore BEV Abenteurer sind die REX Fahrer schlimmer als die Fahrer der dicken Diesel SUV.
Alles Blödsinn, Wer wie ich einen REX braucht ist damit immer besser dran als mit einem 20kWh größerem Akku. Man ist einfach flexibler. Natürlich muss ein REX wie jeder andere Motor auch gewartet werden. Aber dann geht er auch. Die vielzitierten Probleme der ersten Zeit hat BMW i.R. auf Garantie oder Kulanz behoben. Die sollten also „durchrepariert“ sein.

Persönlich würde ich allerdings den 94A mit REX immer vorziehen. Die 150 - 250 Km e-Reichweite ist alltagstauglicher und die 100km REX Reserve gibt auch der Frau die notwendige Sicherheit zum entspannen Ankommen.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
JensH.
    Beiträge: 10
    Registriert: Fr 4. Jan 2019, 13:33
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Fr 22. Mär 2019, 20:57
ntruchsess hat geschrieben:
Fr 22. Mär 2019, 20:04
Wenn es warm ist reicht laden in der Arbeit und wenn es so kalt ist dass die Reichweite zu knapp wird, dann lädst du eh zu Hause was nach
Darauf wollte ich hinaus. Den Rex von meinem Ampera habe ich auch schon seit Wochen nicht mehr genutzt, jedoch will ich ehrlich gesagt noch nicht drauf verzichten.
dedetto hat geschrieben:
Fr 22. Mär 2019, 20:11

Persönlich würde ich allerdings den 94A mit REX immer vorziehen. Die 150 - 250 Km e-Reichweite ist alltagstauglicher und die 100km REX Reserve gibt auch der Frau die notwendige Sicherheit zum entspannen Ankommen.
Wenn er nur nicht merklich teurer wäre würde ich zuschlagen ;-) Denke der 60er wird als "Stufe 2" vorerst reichen.

Hamburger Jung2 hat geschrieben:
Fr 22. Mär 2019, 20:05

Aktuell gibt es tolle 60er mit Rex bei Mobile.de.
Sehr gute Ausstattung für gut 20.000 bis 22.000 Euro. Besser als der Ampera ist der i3 auf jeden Fall.
Genau darauf ziele ich ab! Denke damit werde ich gut fahren!


Ich habe da allerdings noch ein paar Fragen:

- Kann der I3 sich mittlerweile merken das er im Eco Pro Modus abgestellt wurde und kann er mit diesem auch wieder direkt starten, ohne das man ihn wieder manuel wählen muss?

- Worüber ich mir noch garkeine Gedanken gemacht habe, mein Ampera macht keine Fahrgeräusche, wie siehts beim I3 aus? Sagt mir bitte er ist leise und hat kein "Soundmodul" welches Fahrgeräusche für die Fußgänger simuliert...

- Worauf muss ich sonst achten, was sollte er auf jeden Fall an spezifischer Ausstattung haben?

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
Benutzeravatar
folder Fr 22. Mär 2019, 21:14
Dass sich der i3 den letzten eingestellten Fahrmodus merkt, lässt sich nur per Bimmercode App codieren. Geht also nicht out-of-the-box, aber auch für Laien kein unüberwindbares Problem.
Zum Soundmodul: das gehört zur Sonderausstattung, kommt also drauf an, ob es optional vom Vorbesitzer bestellt wurde. Falls ja, ist es ebenso per Bimmercode App dauerhaft abschaltbar.

Worauf du sonst noch achten solltest:
- auf jeden Fall Sitzheizung, damit du den Akku vorkonditionieren kannst.
- Wärmepumpe ist ansichtssache, grundsätzlich aber sinnvoll wenn die Reichweite eine größere Rolle spielt (achso, beim Rex ist das ja leider keine Option)
- Schnellladeoptionen bei den ersten Modellen, denn da war diese noch Sonderausstattung.

Ansonsten je nach persönlichem Gusto, ComfortPaket ist grundsätzlich empfehlenswert, die HK-Soundanlage wird auch überwiegend als sinnvoll empfunden, v.a. dann wenn auf den hinteren Sitzen mitgehört werden soll, da ansonsten nur vorne Lautsprecher verbaut sind.
BMW i3s 120Ah Imperialblau

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
JensH.
    Beiträge: 10
    Registriert: Fr 4. Jan 2019, 13:33
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder So 24. Mär 2019, 16:12
So liebe Mitglieder... Ich habe mir gerade einen 60er mit Rex angeschaut, nettes Auto.

Die Austattung ist super, LED Licht, Sitzheitzung, Schiebedach, Stauassistent, großes Navi, Schnellladen etc. Das wichtige ist also alles an Board. Ebenfalls ist er 8-fach bereift (auf den schönen 19 Zoll Felgen), er hat ca. 70k gelaufen. Lediglich eins gibt mir zu denken. Die Batteriekapazität wird im "Geheimmenü" mit 16,9 kw angegeben, dies haben wir nach der Probefahrt von ca. 15 km "ausgelesen". Der Verkäufer hat ein Dokument von BMW aus Januar, welches eine Battariekapazit, bzw. Battergesundheit von 88% bescheinigt. Was meint ihr? Zuschlagen? Preis wäre unter 21k.

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
zbsi
    Beiträge: 127
    Registriert: Di 23. Okt 2018, 07:08
    Wohnort: Ostseeküste
    Hat sich bedankt: 35 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder So 24. Mär 2019, 19:47
Wird wohl bei fast jedem älteren 60er so sein. Einfach neu initialisieren wie im Thread viewtopic.php?f=71&t=21752 beschrieben. Wäre für mich jetzt kein Argument gegen einen Kauf.
Zuletzt geändert von zbsi am Mo 25. Mär 2019, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 60Ah, nix REX (Baujahr 2015 / Software I001-16-11-502)

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
Maggo
    Beiträge: 96
    Registriert: Do 1. Nov 2018, 15:58
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 24. Mär 2019, 20:15
Hi,
also ich stand Anfang Januar genau vor dem gleichen Problem und habe mich für den 94 er BEV entschieden. Habe auch täglich eine Pendelstrecke von 110 km und bin bis jetzt, egal bei welchen Wetter immer ausgekommen. Mich hat dann doch die ganze Rex Geschichte (Teilweise Anfällig; Wartungskosten, Steuern usw.) davon abgehalten. Klar muss es zum Budget passen, sollte es nicht anders machbar sein, sollte man sich über die Rex Eigenschaften im Klaren sein. Ich will hier auch keine Rex Ja/Nein Diskussion anfangen.

Viele Grüße
Marco

Re: Kaufberatung BMW I3 (60AH – Rex)

menu
ntruchsess
    Beiträge: 266
    Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 54 Mal
folder So 24. Mär 2019, 20:32
Maggo hat geschrieben:
So 24. Mär 2019, 20:15
Mich hat dann doch die ganze Rex Geschichte (Teilweise Anfällig; Wartungskosten, Steuern usw.) davon abgehalten.
Natürlich hat man ein Trumm mehr drin, was kaputt gehen kann und was bei einem größeren Schaden im Austauch gut ins Geld geht.
Ansonsten: Steuern: aktuell 13EUR/Jahr. Wartungs(mehr)kosten: ca. 100EUR alle 2 Jahre (bei BMW, sonst natürlich günstiger).
Wenn ich fürs gleiche Geld zwischen 60er mit Rex und 94er ohne wählen müsste würde ich wahrscheinlich auch den 94er nehmen. Nur aktuell sind die gebraucht halt noch ein einige kEUR teuerer als ältere 60er.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag