Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Benutzeravatar
    Guido-BIB
    Beiträge: 59
    Registriert: Mo 18. Sep 2017, 14:05
    Wohnort: Lüneburg
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 7. Mär 2019, 15:05
Gestern war nun der große Tag der Abholung. Wir haben unser Tesla Model 3 in Hamburg abgeholt - natürlich mit unserem 60er i3. Interessanter Weise habe ich einige Dinge gefunden, die mir im i3 besser gefallen - hier die kleine Liste - nach Priorität absteigend.

1. One Pedal Drive: Der i3 bremst bis auf 0 runter - das tut das M3 leider nicht, man muss immer kurz vor Stillstand auf das Bremspedal latschen
2. Auto Hold: Der i3 verhindert automatisch das zurück rollen im Stand - dazu muss man im M3 noch einmal extra auf das Bremspedal latschen
3. Rekuperations Simulation: Ist der Akku voll oder kalt, simuliert der i3 die Bremswirkung der Rekuperation über die Bremsen. Im M3 gibt es nur ein einfache Meldung 'Regenarive Bremse zur Zeit eingschränkt'
4. Regensensor: Gut, der ist auch im i3 schlecht (wie bei BMW üblich) aber immerhin kann man ihn im i3 am Hebel einstellen. Sobald es dunkel wird kann man beide fast vergessen.
5. Sound: Das Harman Kardon System ist mindestens genau so gut wie der Premium Sound im M3

Das war es aber jetzt auch schon. Die umgekehrte Liste ist natürlich etwas länger - aber schon interessant, dass so ein 'altes' Auto wie der i3 die Nase in manchen Dingen doch noch vorn hat.
"Die Kunst des Autofahrens: so langsam wie möglich der Schnellste zu sein."
(Emerson Fittipaldi)
Anzeige

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Dentec
    Beiträge: 337
    Registriert: Mi 29. Jun 2016, 10:33
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Do 7. Mär 2019, 16:01
Ich kann deine Aufstellung bestätigen, möchte aber noch zwei Punkte ergänzen, die teils subjektiv teils nicht für jeden relevant sind:

- die Sitzposition im I3 ist deutlich höher und aufrechter (für mich angenehmer)
- der I3 geht ständige Wechsel des Ladestromes durch Vorgaben der Wallbox bei PV-Ladung problemlos mit und lässt auch beliebig viele Ladeunterbrechungen und - Wiederaufnahmen zu. (zumindest beim Model S war das nicht so problemlos möglich)

Diese ganzen o.g. Punkte und mein Fahrprofil (nur Kurzstrecke Stadt/Land), die Fahrzeuggröße und der Preis haben bei mir letztlich dazu geführt, im Januar einen neuen I3 zu bestellen und die Reservierung des Model 3 zu stornieren.
Das Model 3 ist für mich aber trotzdem ein faszinierendes und tolles E-Auto, das ganz andere Qualitäten hat als der I3.
BMW I3 120Ah ab 04/19

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
E-Mobil-Foo
    Beiträge: 198
    Registriert: Mo 10. Sep 2018, 12:31
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Do 7. Mär 2019, 16:15
Der I3
- ist wendig
- kann in minimale Parklücken
- ist schmal /sinnig für Großparkplätze /
- kann auch in Regionen abgestellt werden, in denen Protzautos verhaßt sind (zerkratzen u.ä.)
- man behält den Geradeausblick
- Schalter vs. Menü-Pickerei (sense & switch)
- bequemer Ein- Ausstieg
- Service-Netz erheblich dichter als Tesla
I3-pur

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Benutzeravatar
    AndyMt
    Beiträge: 215
    Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:41
    Wohnort: Bern, Schweiz
    Hat sich bedankt: 21 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Do 7. Mär 2019, 17:37
Ich kann noch beim i3 hinzufügen:
- unserer hat Stoffsitze, find ich persönlich in jedem Auto besser...

Von den bereits genannten Punkten stehen für mich im Vordergrund:
- One-Pedal Driving. Wird mir schwer fallen ohne...
- Wendekreis
- Grösse

Dem stehen natürlich viele andere Plus-Punkte beim M3 gegenüber. Aber es wird mir echt schwer fallen den i3 wieder ab zu geben. Und da es unser erstes EV war, wird er immer einen ganz besonderen Platz in unserer Erinnerung einnehmen.
BMW i3 94Ah:
Bild inkl. Standheizung und Ladeverluste.

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Benutzeravatar
    Guido-BIB
    Beiträge: 59
    Registriert: Mo 18. Sep 2017, 14:05
    Wohnort: Lüneburg
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 09:49
E-Mobil-Foo hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 16:15
Der I3
- ist wendig
- kann in minimale Parklücken
- ist schmal /sinnig für Großparkplätze /
- kann auch in Regionen abgestellt werden, in denen Protzautos verhaßt sind (zerkratzen u.ä.)
- man behält den Geradeausblick
- Schalter vs. Menü-Pickerei (sense & switch)
- bequemer Ein- Ausstieg
- Service-Netz erheblich dichter als Tesla
Ich versuche das mal als 'Kenner' beider Autos 'objektiv' einzuordnen:

"kann in minimale Parklücken" - Stimmt, er dreht auf dem Teller - aber für mich kein Killerfeature
"kann in minimale Parklücken" - du übertreibst, der i3 ist nicht so klein wie er wirkt
"kann auch in Regionen abgestellt werden, in denen Protzautos verhaßt sind (zerkratzen u.ä.)" - kann ich nicht bestätigen, auch mein i3 wurde schon bespuckt
"man behält den Geradeausblick" - du musst nicht nach unten gucken? Das Thema mit der mittleren Anzeige ist total überbewertet - Umgewöhnung dauert 5min
"Schalter vs. Menü-Pickerei (sense & switch)" - was schaltest du denn ständig? Ich: Autopilot hat auch im M3 einen Schalter, Musik: hat auch im i3 keinen Schalter. Ansonsten muss ich eigentlich nichts schalten.
"bequemer Ein- Ausstieg" - stimmt! - dafür verbraucht er auch bei hohen Geschwindigkeiten vergleichsweise wenig. Einen Tod muss man wohl sterben.
"Service-Netz erheblich dichter als Tesla" - na ja. Lüneburg hatte bis vor kurzem keinen i-Stützpunkt. Und bei Tesla kommt der Service für Kleinigkeiten nach Hause - dichter geht es eigentlich nicht.
"Die Kunst des Autofahrens: so langsam wie möglich der Schnellste zu sein."
(Emerson Fittipaldi)

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Kabelbaum
    Beiträge: 160
    Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:40
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 10:11
Macht es Sinn Fahrzeuge miteinander zu vergleichen, dessen Preise abzüglich aller Rabatte eine Differenz von 20.000€ ausmachen?
Allein der Mehrpreis war für mich der einzige Grund, kein Model 3 zu kaufen.

Bei aller "Liebe" zum i3, seien wir doch mal ehrlich, angenommen, beide Fahrzeuge würden kostenlos(für 10Jahre?) zur Verfügung gestellt und man müsste sich für einen von beiden entscheiden, wer greift denn da nicht zum Tesla?

Da treten die paar Vorteile des i3 schnell in den Hintergrund ;)
Zuletzt geändert von Kabelbaum am Fr 8. Mär 2019, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Benutzeravatar
    jojo323
    Beiträge: 53
    Registriert: Fr 23. Nov 2018, 14:16
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 10:18
Ich :-). Weil er mir als Zweitwagen für Kurz -und Stadtstrecke mit 4,7m schlicht zu groß ist. Ansonsten sollte/müsste der Tesla so gut wie fast alles besser können.

Daher vergleiche ich die zwei Modelle erst gar nicht, die Konkurrenten des I3 sind meiner Meinung nach Andere ;-).
ab März i3s für denn Alltag
Touareg 7P, die Urlaubssänfte

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Kabelbaum
    Beiträge: 160
    Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:40
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 10:22
OK, wer tag-täglich mit Parkplatzproblemen zu kämpfen hat, der würde wahrscheinlich schweren Herzen zum i3 greifen(müssen) ;)
Wobei in diesem Fall ein Smart EQ noch geeigneter wäre.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Graustein
    Beiträge: 297
    Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 56 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 10:57
Der i3 ist imo ökologischer?

Re: Was im i3 alles besser ist, als im Tesla Model 3

menu
Mola
    Beiträge: 82
    Registriert: Do 27. Dez 2018, 17:50
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 12:14
Kabelbaum hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 10:11
.

Bei aller "Liebe" zum i3, seien wir doch mal ehrlich, angenommen, beide Fahrzeuge würden kostenlos(für 10Jahre?) zur Verfügung gestellt und man müsste sich für einen von beiden entscheiden, wer greift denn da nicht zum Tesla?
Definitiv ich.
Auf so eine mies zusammengefrickelte Bastelbude hätte ich keine Lust.
Und dessen Brandbombenakku möchte ich auch nicht unter meinem Hintern (oder beliebiger Mitfahrer) haben.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag