i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
Efde
    Beiträge: 5
    Registriert: Fr 25. Jan 2019, 20:10
folder Sa 26. Jan 2019, 14:46
Hallo,

nach langem mitlesen und auseinandersetzen mit dem Thema E-Mobilität wird es nun ernst und der Kauf eines i3 steht an. Beim Händler habe ich mir ein schickes Fahrzeug ausgesucht und beim Blick in den Fahrzeugbrief ist mir etwas komisches aufgefallen. Ich hoffe, nein ich bin mir sicher dass ihr mir hier weiterhelfen könnt.

Das Fahrzeug ist ein i3 94ah aus 07/16 mit nur 2600km! Als erster und bisher einziger Halter ist BMW eingetragen. Jedoch unterscheidet sich das Datum der EZ und das Datum der Behörde, an dem der Fahrzeugbrief von der Behörde gestempelt wurde. Zum besseren Verständnis habe ich mal aus dem Netz ein Exemplar eines Fahrzeugbriefes hergenommen und reingekritzelt ->

https://share.icloud.com/photos/0nuQdX9 ... wu20B1SHww

Außerdem stand im Fahrzeugschein dass das Fahrzeug am 01.02.18 abgemeldet wurde, das würde passen mit der Anmeldung am 05.02.18 das würde auch erklären warum der Wagen nur 2600km hat. Bleibt die Frage was vorher war, warum der Wagen erstmals 07/16 zugelassen wurde. Wo ist der Behörden-Stempel von 07/16? Verstehe das alles nicht. Hoffe ihr könnt das Rätsel lösen :)

Danke und Gruß, Efde.
Anzeige

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
Benutzeravatar
    B.XP
    Beiträge: 1025
    Registriert: Fr 12. Okt 2018, 18:59
    Hat sich bedankt: 29 Mal
    Danke erhalten: 141 Mal
folder Sa 26. Jan 2019, 17:36
Auf einem anderen Fahrzeugbrief. Man kann den "Brief" (Zulassungsbescheinigung Teil 2) durchaus neu ausstellen lassen. Dann unterscheidet sich das Ausstellungsdatum vom Zulassungsdatum. Evtl. kann dir der Händer, von wo du das Fahrzeug hast, eine passende Erklärung geben, warum und wieso.

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
Efde
    Beiträge: 5
    Registriert: Fr 25. Jan 2019, 20:10
folder Sa 26. Jan 2019, 18:02
Denke mittlerweile auch, dass es einfach seitens BMW eine wiederanmeldung war. Sprich, am 01.02.18 abgemeldet, am 05.02.18 erneut angemeldet auf den selben Halter, also auf BMW. Im Zuge dessen wurde wie du sagst, ein neuer Brief ausgestellt. Wieso weshalb warum das Auto seitens BMW ab und angemeldet wurde, kann man sich jetzt natürlich weiterhin fragen. Auch warum das Auto nur 2600km hat. Vorführwagen, Showroom, dann ab dem 05.02. tatsächlich genutzt von einem Mitarbeiter, oder oder oder, man weiß es nicht...

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
wasserkocher
    Beiträge: 1170
    Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
    Wohnort: Oberfranken
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Sa 26. Jan 2019, 18:09
Beim An- und Abmelden gibt es keine neue ZBII (Brief). die Erstzulassung könnte im Ausland erfolgt sein, der Brief könnte verloren gewesen oder fehlerhaft ausgestellt worden sein.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert und storniert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
Efde
    Beiträge: 5
    Registriert: Fr 25. Jan 2019, 20:10
folder Sa 26. Jan 2019, 18:16
Folgender fiktiver Fall: Das Auto wird von BMW in 07/16 angemeldet. Im Brief steht somit 07/16 als Erstzulassung, somit ist auch der Stempel der Behörde von 07/16.
Nun meldet BMW das Auto ab und in 02/18 wird erneut angemeldet. Nun müsste ja quasi der Stempel der Behörde von 07/16 gelöscht werden und ein aktueller Stempel von 02/18 rein. Würde in diesem Fall nicht ein neuer Brief ausgestellt werden?

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
wasserkocher
    Beiträge: 1170
    Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
    Wohnort: Oberfranken
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Sa 26. Jan 2019, 18:38
Nein. An der ZBII wird in so einem Fall normalerweise nichts geändert. Es wird nur eine neue ZBI erstellt.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert und storniert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
Benutzeravatar
    B.XP
    Beiträge: 1025
    Registriert: Fr 12. Okt 2018, 18:59
    Hat sich bedankt: 29 Mal
    Danke erhalten: 141 Mal
folder Sa 26. Jan 2019, 18:40
@wasserkocher: Normal macht man das nicht. Ein neues Dokument kostet auf jeden Fall, und man bekommt es eigentlich immer wenn man bereit ist zu bezahlen. Wenn BMW den mit an- und abmelden schon gefüllt hat (ist ja nur Platz für zwei Einträge), kann es schon sein dass sie für die Kundschaft gleich den neuen Brief angefangen haben. Oder sowas wie "zu erst Tageszulassung, dann Showroom, dann zum Kunden". Hab bei VW ein paar Autos gesehen, die dieses Schicksal hatten als meine Eltern ihr aktuelles Auto gekauft haben.

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
TurboK
    Beiträge: 265
    Registriert: Fr 21. Apr 2017, 00:24
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Sa 26. Jan 2019, 19:18
Ist bei meinem genauso. Den habe ich 22 Monate alt mit 6000 km gekauft. Voreigentümer war BMW Frankreich. Der deutsche Händler hat mir das offen gelegt.

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
Efde
    Beiträge: 5
    Registriert: Fr 25. Jan 2019, 20:10
folder Sa 26. Jan 2019, 19:27
Ah, jetzt wird es interessant. TurboK, ich muss nochmal genauer nachfragen.
Bei dir war es also so, dass als erster und einziger Halter BMW Deutschland drin stand, aber der Wagen in Wirklichkeit davor schonmal auf BMW Frankreich zugelassen war?

Re: i3 kaufen - Frage zum Fahrzeugbrief

menu
E-Mobil-Foo
    Beiträge: 551
    Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
    Hat sich bedankt: 21 Mal
    Danke erhalten: 41 Mal
folder Sa 26. Jan 2019, 20:56
in Erinnerung, alte Besitzer dürfen im Fahrzeugbrief nicht mehr erscheinen -Datenschutz. Diese Maßnahme hat schon für viel Kritik gesorgt - daher müßte der volkstümlich genannte Brief doch wohl bei jedem Wechsel neu gedruckt werden. Also einfach google'n und das Kfz-Amt sagt genau das.
seit 2015 dabei
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag