Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Also von Unsinn hat niemand etwas geschrieben und in Prototypen/Sportwagen/Raumfahrt hat CfK auch absoluten Vorrang.
Es ging um fehlende Wirtschaflichkeit in der Massenproduktion und das kann man den OEM wahrlich nicht absprechen, dass sie das nicht im Griff haben.

Wie Du selbst richtig erkannt hast ("...und sich sicher nicht in der Masse durchsetzen wird"), ist der i3 BMW's großes Praxistest, dessen Erkenntnisse in neue Autos einfließen. CfK hat dabei verloren. Das ist allerdings nicht schlimm - neue Stahlprodukte können das für ein "Normalauto" locker kompensieren.

Stirbt jemand daran, wenn die Beschleunigungszeit auf 100km/h 0,3s geringer ausfällt?
Ich nicht - vor allem, wenn das Auto günstiger ausfällt oder gleich viel kostet und mit Assistenz aufgewertet wird.
umali, so formuliert stimme ich Dir in allem zu!
Warum versteckst Du Deine sachlichen Argumente so oft in so aggressiven Posts? ;-)
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

umali
read
jodi2 hat geschrieben: umali, so formuliert stimme ich Dir in allem zu!
Warum versteckst Du Deine sachlichen Argumente so oft in so aggressiven Posts? ;-)
Danke.
Wahrscheinlich bin ich schon zu lange dabei ;). Des Weiteren ist sehr störend, dass häufig die rosarote Brille ausgepackt wird - vor allem von i3-Käufern, die redlich darauf gespaart haben. Diese können meist nicht den geringsten Kritikpunkt aushalten. Und das kann man dann nicht einfach im Raum stehen lassen, so dass es manchmal etwas "heiß" hergeht. Zum Schluss sollten sich alle wieder lieb haben (oder auf der ignore-list landen :mrgreen: ).
Zuletzt geändert von umali am Mo 25. Nov 2019, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

Graustein
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
BMW wird nur kein eAuto günstiger bringen. Das eingesparte Geld wird in die eigene Tasche geschoben. Wir können ja gerne warten auf den 25000 BWM

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1576
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 854 Mal
read
Abgesehen davon, dass es in so einer Diskussion ziemlich Latte sein sollte, wie jemand seinen i3 finanziert hat, würde ich zumindest bei denen, die ihn von eigenem Geld bezahlen davon ausgehen, dass sich sie tiefergehend mit den Chancen und Risiken eines Einstiegs in die E-Mobilität im Allgemeinen und den dafür verfügbaren Modellen und Konzepten im Besonderen auseinandergesetzt haben. Das hat also erst mal nichts mit rosaroter Brille zu tun, die Du hier schon wieder einigen unterstellen möchtest, nur weil sie anderer Ansicht sind als Du (und diese i.d.R. auch begründen).
Zuletzt geändert von Hacky am Mo 25. Nov 2019, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Des Weiteren ist sehr störend, das häufig die rosarote Brille ausgepackt wird - vor allem von i3-Käufern, die redlich darauf gespaart haben. Diese können meist nicht den geringsten Kritikpunkt aushalten.
Da kenne ich aber von manchen Teslafahrern (nicht nur hier im Forum, auch live) wesentlich schlimmer...

Zum i3 ist es ganz einfach, in der Summe aller Vor- und Nachteile hat er uns dieses Jahr so gut gefallen, das wir ihn gekauft haben... ;-) Dass könnte aber in 2020 oder 2021 schon ganz anders aussehen.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

umali
read
jodi2 hat geschrieben:
umali hat geschrieben: Des Weiteren ist sehr störend, das häufig die rosarote Brille ausgepackt wird - vor allem von i3-Käufern, die redlich darauf gespaart haben. Diese können meist nicht den geringsten Kritikpunkt aushalten.
Da kenne ich aber von manchen Teslafahrern (nicht nur hier im Forum, auch live) wesentlich schlimmer...
Wahrscheinlich, weil die noch intensiver gespaart haben.
jodi2 hat geschrieben: Zum i3 ist es ganz einfach, in der Summe aller Vor- und Nachteile hat er uns dieses Jahr so gut gefallen, das wir ihn gekauft haben... ;-) Dass könnte aber in 2020 oder 2021 schon ganz anders aussehen.
Dann ist ja alles ok. Darf ich fragen - mit oder ohne "Backup" (= vorhandenes Zweitauto)?

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Dann ist ja alles ok. Darf ich fragen - mit oder ohne "Backup" (= vorhandenes Zweitauto)?
o.t. on
Mit. Wenn es ein Model Y/ID.4/Vision IV schon geben würde, wäre es nur diese Fahrzeug alleine geworden und der Verbrenner verkauft. So haben wir jetzt mehr Ruhe/weniger Hummeln im Hintern für das nächste BEV...
/o.t. off
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

umali
read
Da bist Du einer von vielen. Es ist auch kein Geheimnis - nur hier im GEF rennen ein paar freaks herum, die das gern ausblenden.

Letztlich ist der Verbrenner-Zweitwagen nichts anderes als ein Rex, nur dass man dafür extra Steuern, Versicherung und Parkplatz bezahlt. Wer es sich leisten kann, tut es aktuell noch, denn RW-SICHERHEIT ist so ziemlich das höchste Gut in der Mobilität.

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

USER_AVATAR
  • Hacky
  • Beiträge: 1576
  • Registriert: Fr 25. Okt 2019, 21:37
  • Wohnort: Norddeutschland
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 854 Mal
read
Ich glaube, dass die Haushalte, die derzeit einen Verbrenner und ein BEV haben, auch beide noch regelmäßig nutzen. Das kann man vom Rex nicht sagen - schon die mit der 94er Batterie berichten regelmäßig, dass sie den Rex kaum noch nutzen und beim 120er würde er vermutlich zu 99% nur vor sich hingammeln und dabei sinnlos Geld und Reichweite fressen. Das mag bei den im Mittel gefahrenen Distanzen in den USA oder Australien noch anders aussehen, weshalb es ihn dort ja auch noch zum 120er gibt. Hier reden wir aber über die DACH Region.
i3s 120 Lodge 10/19 - Knuffel, 11 kW Mennekes Wallbox

Re: Hat sich BMW mit Carbon-Schiene voll verschätzt?

USER_AVATAR
read
Bei uns ist es auch Platz/Transportmöglichkeiten (der Verbrenner war/ist ein Kastenwagen), noch keine Winterreifen für den i3s aufgrund der extrem teuren Felgen und dass wir seit kurzem leider beide häufiger ein Auto brauchen und es noch unsicher ist, ob wir auch weiterhin mit nur einem Auto auskommen. Die Lösung i3+alter Verbrenner hilft jetzt gut über all das, Platz&Reichweite+Winterreifen wenn mal nötig, Erfahrungen mit BEV sammeln und schauen, ob wir (hoffentlich) mittelfristig wieder mit einem Auto auskommen. Die Reichweite ist dabei unsere geringste Angst, mit noch ein wenig Entwöhnung von unserem "LKW" und einer Fahrrad-AHK Lösung für den i3 könnte er uns auch allein reichen.
Zuletzt geändert von jodi2 am Mo 25. Nov 2019, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag