Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
KyRo
    Beiträge: 496
    Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05
folder Sa 5. Nov 2016, 22:23
Was ist der Grund? Mit dem i3 brauche ich nun wirklich nur ganz selten das Bremspedal - eigentlich nur wenn jemand pennt. Kann mir kaum vorstellen, dass dies wesentlich besser gelöst werden kann.
Das nehm ich zurück. Ioniq hat Reku Vorwahl. Segeln macht das einfacher, Sorum passts.
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
Anzeige

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
KyRo
    Beiträge: 496
    Registriert: Di 16. Aug 2016, 13:05
folder Sa 5. Nov 2016, 22:27
Mei hat geschrieben: Nix.
Bin VW Fahrer seit 1996.
KIA ist halt unter Opel.
BMW ist halt Premium.
Unschlagbare Argumentation. :roll:
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
Benutzeravatar
folder Sa 5. Nov 2016, 22:32
Mei hat geschrieben:Bin VW Fahrer seit 1996.
Das tut mir ernsthaft Leid für Dich.
Die Auswirkungen sind auch für Außenstehende ernsthaft zu spüren. :cry:

Bevor ich die alle gleich aussehenden emotionslos langweiligen Buden fragwürdiger Qualität, mit denen sie seit Jahren den deutschen Michel nur noch weiter verblöden und ungeniert über den Tisch ziehen fahre, gehe ich lieber zu Fuß...
Mei hat geschrieben:KIA ist halt unter Opel.
BMW ist halt Premium.
Wiederholt disqualifizierst Du Dich selbst, hast nicht den blassesten Schimmer von aktuellen KIA-Fahrzeugen - um die es hier an dieser Stelle nicht einmal ging. Thema verfehlt, setzen.


Der IONIQ Electric, den ich vor über 2 Monaten schon gefahren bin, ist ein hervorragendes Auto in Premium-Qualität und übertrifft den i3 im Bereich des Alltagsnutzen sicherlich.
Am Ende spielt immer der Geschmack mit - und da kann ja jeder nach seinem eigenen entscheiden.
Da bei mir das Geld nicht am Baum wächst und mir Hersteller, die ernsthaft zur Qualtität ihrer Fahrzeuge - in Form von Garantien - stehen, symphatisch sind, sind das zwei weitere eindeutige Pluspunkte für den IONIQ... ;)
Im KIA Soul EV seit 13.08.15 unter StromAktuell: 58.930 km • 23.06.17: M3 Reservation Holder • seit 29.11.18 verbrennerfreier Haushalt • Kona 64 kWh Premium seit 08.12.18 :thumb:

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
Mei
    Beiträge: 1987
    Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Sa 5. Nov 2016, 22:44
Digitaldrucker hat geschrieben:
Mei hat geschrieben:Bin VW Fahrer seit 1996.
Das tut mir ernsthaft Leid für Dich....
Warum?
496tkm mit dem Lupo 3L.

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
Mei
    Beiträge: 1987
    Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Sa 5. Nov 2016, 22:47
Digitaldrucker hat geschrieben:......... in Form von Garantien - ...
Garantien sind gut.

Aber ich mag es lieber wenn es einfach Funktioniert.

Es soll doch einfach gehn.
Ohne Garantie.

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
Benutzeravatar
    André
    Beiträge: 799
    Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Sa 5. Nov 2016, 22:51
OMG. ...oder: "Woher soll ich wissen, was ich denke. Bevor ich lese, was ich schreibe." :lol:
P.s.: Was bin ich eischentlich seit anno neunzehnhundertsechsundneunzich?? ...???
http://www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
https://3.tesla.com/model3/design?redirekt=no#battery

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
Benutzeravatar
    TOMbola
    Beiträge: 1122
    Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03
folder So 6. Nov 2016, 07:33
Kann es ein, dass der Alltag bei Allen nicht(!) gleich ist?!?

Ich lege bspw. Wert auf folgendes:

Wendigkeit
Spitzigkeit
hohe Sitzposition
präzise nicht schwammige Lenkung
überragende Rundumsicht
überragendes Fahrverhalten
ich fahre nicht mit Kind und Kegel zum einkaufen und habe daher 1100L Ladevolumen

Jetzt bin ich echt mal gespannt, welches aktuelle E-Fahrzeug meinen Alltag verbessern kann!
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
Benutzeravatar
folder So 6. Nov 2016, 08:15
KyRo hat geschrieben:
Das nehm ich zurück. Ioniq hat Reku Vorwahl. Segeln macht das einfacher, Sorum passts.
So unterschiedlich sind die Geschmäcker - ich habe keine Lust regelmäßig irgendetwas an der Reku verstellen zu müssen oder auch nur einen extra Knopf dafür zu verschwenden. Ich kann mit dem i3 auch prima rollen. Im Prinzip ist eine automatische stufenlose Verstellung mit im i3 Strompedal eingebaut.

Der i3 ist eben recht unterschiedlich zu allen anderen e-Fahrzeugen und läßt sich somit schwer vergleichen. Ein Vergleich auf rein technischer Ebene wird bei wohl den meisten beim ersten Fahren/Design/Raumeindruck nebensächlich. Das kann in beide Richtugnen gehen, die einen wollen eber eher Van und was anderes, die anderen stehen auf "klassische" Formensprache...
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
Benutzeravatar
    Ioniq
    Beiträge: 1194
    Registriert: Sa 5. Mär 2016, 17:21
    Wohnort: Landsberg am Lech
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 6. Nov 2016, 09:07
Meine persönliche Sicht zum Vergleich BMW i3 - Ioniq:
-Marke: Anerkennung ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Die Industrie weiß das und gibt Milliardenbeträge an Werbung aus um in den Köpfen der Menschen ihre Marke als Statussymbol zu etablieren. Manche legen mehr wert auf diesen Status, anderen reicht ein Elektroauto alleine schon als Statussymbol.
- Qualität: Alle Hersteller kochen bloß mit Wasser. Manche Hersteller haben es aber geschafft ihre Marke als so begehrenswert zu positionieren daß viele Käufer rationale Argumente hinten anstellen nur wegen der Marke. Bei Apple ist es genauso- nichtsdestotrotz liebe ich meine Apple-Produkte. Fakt ist daß BMW in Deutschland die schlechtesten Garantieleistungen verbunden mit der kürzesten Garantiezeit gibt. Man kann ja ganz provokativ die Frage stellen: Wenn die Produkte so gut sind und der Hersteller von der Qualität so überzeugt ist, warum gibt er dann nicht längere Garantie?
- Produkt: Der i3 wurde als Elektroauto für die Megacity entwickelt. Dort wird mit niedrigen Geschwindigkeiten gefahren, als muß der Rollwiderstand sehr niedrig sein um effizient zu sein. Der i3 wurde konsequent darauf ausgelegt: schmale Reifen, niedriges Gewicht. Für die Stadt: kurze Abmessungen, erhöhte Sitzposition. Für die Autobahn ist ernicht so sehr ausgelegt-
Der Ioniq ist auf Effizienz unter möglichst vielen Bedingungen ausgelegt: Verhältnismäßig geringes Gewicht (nur rund 120kg mehr als der i3), extren gute Aerodynamik. Bei Geschwindigkeiten über 100km/h ist der Ioniq daher klar überlegen.
- Preis: Bei Hyundai haben wir die Möglichkeit den Käufern Preise deutlich unter Liste anzubieten. Ich mache das aus Überzeugung: Ich weiß Elektro ist die Zukunft und ich möchte möglichst viele Elektro auf die Straße bekommen. Auch weil ich zeigen möchte daß mit Engagemant Elektro verkauft werden kann.
Zu guter Letzt: Egal welches Elektroauto gekauft wird- Hauptsache Elektro.
Elektro! Was sonst?

Re: Kaufentscheidung i3 oder Ioniq?

menu
Gün102030ther
    Beiträge: 163
    Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:22
folder So 6. Nov 2016, 09:09
TOMbola hat geschrieben: Den Effizienzvorteil hätte ich jetzt gerne mal genauer erklärt bekommen. Wie können höheres Gewicht und breitere Reifen effizienter sein, um nur mal zwei elementare Dinge zu nennen. Im Winter bei 165km/h dürfte die Batterie nach spätestens 100km am Ende sein!

cw Wert vielleicht? :roll:

Guck Dir einfach die Seitenansicht der beiden Fahrzeuge an, das könnte helfen...
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag