Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
read
herrmann-s hat geschrieben:ich wuerde auch mal ganz ganz grob sagen vieles braucht man nicht unbedingt. ich hab auch sehr lange ueberlegt aber waere ich auf ein anderes finanzierungsmodell angewiesen waere ich vermutlich nur ganz knapp ueber die 40000 euro grenze gekommen.
das weiss find ich mit der form klasse, schnelllader (natuerlich das 94ah mdoell) vllt waermepumpe, rueckfahrkamera noch oder sowas.
den ganzen elektronischen fahrassistenz-schnickschnack haette nicht unbedingt sein muessen. obwohl ich sehr gerne mit tempomat fahre... aber das loest eine kettenreaktion bei der konfiguration aus.
Da ist was drann, nackt fehlen jedem ein paar wichtige Dinge,
sobald man was klickt beginnt die "Kettenreaktion".

Das macht BMW immer so (MB übrigens auch), das gilt nicht nur für den i3.
Oft lasse ich die überteuerte Navi raus (sehr um leidwesen der Foren), beim i3 war mir das jedoch nicht möglich und es endete sogar mit großen. Ich glaube auf Grund der Inovationsprämie.

Wenn ich ihn ein halbes Jahr gefahren bin werde ich wissen was ich hätte weglassen können.

SG
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren
Anzeige

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
read
spassgenerator hat geschrieben:
Wenn ich ihn ein halbes Jahr gefahren bin werde ich wissen was ich hätte weglassen können.

SG
Bei mir definitiv der Concierge service :-), und meiner hat so ziemlich alles drin.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
read
fridgeS3 hat geschrieben:
spassgenerator hat geschrieben:
Wenn ich ihn ein halbes Jahr gefahren bin werde ich wissen was ich hätte weglassen können.

SG
Bei mir definitiv der Concierge service :-), und meiner hat so ziemlich alles drin.
Guter Punkt,
den habe ich nur 3-4 mal benutzt, das ist mir komisch. (bei anderen Autos, es gab Zeiten da war der bei der großen Navi immer dabei, bzw für 2, oder 3 Jahre, erst danach mußte man Zahlen.)

SG
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Helfried
read
fridgeS3 hat geschrieben:Bei mir definitiv der Concierge service
Boah, was ist denn das für eine Peinlichkeit? Ich musste erst googeln, was das bedeutet (siehe Link).
Muss wohl vor Erfindung des Internets geschaffen worden sein. :mrgreen:

http://www.bmw.at/de/topics/faszination ... 0abd78c19d

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

1234567890
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Boah, was ist denn das für eine Peinlichkeit? Ich musste erst googeln, was das bedeutet (siehe Link).
Muss wohl vor Erfindung des Internets geschaffen worden sein.
Nö, ist aber natürlich für den Privatfahrer nicht wichtig. Wer beruflich viel in fremden Städten unterwegs ist, der nutzt den intensiv. Statt anzuhalten und über den Laptop ein Ziel zu suchen ruft man einfach den Service an, sagt was man braucht, die erzählen welche Optionen es gibt und übertragen das gewünschte Ziel direkt in das Navi. Bequemer geht es nicht.
Aktuell: Mercedes EQA 250 (Ex: Tesla Model S, BMW i3 Rex, Tesla Model X)

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
  • i3André
  • Beiträge: 176
  • Registriert: So 20. Jul 2014, 12:47
read
Ich versteh hier auch manche Kommentare nicht.

Es geht doch nicht immer nur um das, was mach "weglassen" kann, oder das, was man "nicht braucht". Es geht auch nicht um
"Peinlichkeiten" oder wo man noch ein bissi Energie sparen könnte, wenn mann das Fenster aufmacht um zu lüften....

Manchmal frage ich mich: Warum habt ihr nicht einfach Spass mit dem Auto und macht euch weniger n Kopf?

Aber wahrscheinlich bin ich hier einer der wenigen, die das alles null interessiert und sich jeden tag über
die "coole Kiste" vor der Haustür freut... nehmt es mir also bitte nicht übel....

Gruß

André

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

SaschaG
  • Beiträge: 588
  • Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Endlich einer, dem ich uneingeschränkt zustimmen kann. Ein Auto kann nicht nur Verzicht sein. Es muss Spaß machen und ich will mich darin wohlfühlen.

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

USER_AVATAR
read
SaschaG hat geschrieben:Endlich einer, dem ich uneingeschränkt zustimmen kann. Ein Auto kann nicht nur Verzicht sein. Es muss Spaß machen und ich will mich darin wohlfühlen.
Natürlich,
jedoch ist es für manche viel Geld (zum Beispiel für mich).
Der Preis für das nackte Auto und der Ausstattung die ich gewählt habe unterscheidet sich ein wenig.
Es ist verständlich das man darüber nachdenkt, was man wirklich braucht und was nicht.

Wie schon geschrieben, BMW hat das im griff. Nackt hat jeder Wünsche, und schon mit dem ersten Klick startet die Kettenreaktion. :mrgreen:
(unabhängig vom i3, das ist bei allen Fahrzeugen so.)

SG
Zuletzt geändert von spassgenerator am So 21. Aug 2016, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.
freude haben - kosten sparen - bmw isetta i3 fahren

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

Helfried
read
SaschaG hat geschrieben:Es muss Spaß machen und ich will mich darin wohlfühlen.
Mein Dutzend ( Miet- :) ) BMW macht mir riesigen Spaß. Aber ich rufe doch nicht einen kostenpflichtigen "Witzeerzähler" an oder lasse mich von einem fremden Menschen zum nächsten Bankomat lotsen. Ok, zugestanden, vielleicht gewöhnt man sich sogar daran, und ich bin bloß ein wenig schüchtern.

Re: Erfahrungsberichte BMW i3 (94Ah)

SaschaG
  • Beiträge: 588
  • Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Mir ging es weniger um die Ausstattung als um den Spaß beim fahren. Bei den Sonderausstattungen bin ich auch geizig. Die ganzen Fahrassistenzsysteme sind mir alle suspekt. Schließlich bin ich der Fahrer und will die Kontrolle über das Auto. Und Concierge Service brauch ich auch nicht. Das hat die i Agentin auch total frauenfeindlich meiner Frau aufgeschwatzt. Von wegen, wenn sie sich verfahren würde (was Frauen angeblich oft passiere) könne sie da anrufen und der nette Mann hilft ihr dann wieder auf den rechten Weg. Fand meine Frau super die Erklärung.

Das große Navi habe ich auch erst in Betracht gezogen, als die Innovationsprämie ins Spiel kam. Damit kostet das Navi ja mit den anderen notwendigen Ausstattung fast nichts mehr.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag