Fach für das Ladekabel

Fach für das Ladekabel

rocks_e
  • Beiträge: 13
  • Registriert: So 9. Jan 2022, 22:52
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo, es ist sicher nicht die optimale Lösung, wie das Ladekabel in dem Fach an der Beifahrertür untergebracht ist. Das funktioniert sicher in der originalversion ganz gut, aber mit dem deutschen FI-Stecker ist das eine Katastophe. Der Stecker ist zu groß und der Gummischutz auf den Steckkontakten klemmt immer in dem Fach fest.
Zurzeit habe ich eine Schnur am Stecker befestigt, damit ich mit einer Hand ziehen und mit der anderen Hand am Stecker rumfummeln kann, bis er raus kommt.
Hat jemand eine bessere Lösung? Ich bin schon am Überlegen, den Stecker gegen einen kleineren, ohne FI, zu tauschen.
Anzeige

Re: Fach für das Ladekabel

OK73
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Do 9. Dez 2021, 09:27
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Beim Ami (ohne FI) ist das zwar etwas frickelig, aber es funktioniert ganz passabel - eine zweckmäßige und halbwegs robuste Lösung.
Wenn Du gewöhnlich an FI-geschützten Steckdosen lädst, halte ich den fahrzeugeigenen FI für verzichtbar.
Wenn Du ihn doch nicht ganz verbannen willst, kannst Du ihn ja auch versetzen: Weg vom Stecker, ans andere Ende des Netzkabels, also fest im Fahrzeug installieren.
Der Mensch, die Person, das Opfer. Die Katzen (inkl. Kater), die Kühe (inkl. Ochsen). Grammatikalisches ≠ biologisches Geschlecht! Das generische Maskulinum ist bereits neutral! "Verbrecherinnen und Verbrecher"? Ich werde zum Erbrechenden!

Re: Fach für das Ladekabel

RockseFranken
  • Beiträge: 202
  • Registriert: Fr 31. Dez 2021, 03:12
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
nach 2.700 km keine Probleme mit dem reinstecken des Ladekabels. Ich mache das sogar im stockdunklen nach Gefühl und passt alles sauber rein.

Re: Fach für das Ladekabel

Stwo
  • Beiträge: 81
  • Registriert: So 7. Aug 2022, 21:00
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
hi, wem das reinpuzzleln des Kabels stört( wie mich, täglich laden), kann den Ami zum Nasenlader machen. Ich habe hierzu einen blauen CEE , welche unter einer Klappe ist. Gibt es fertig für zum Beispiel Wohnwagen. Bei Interesse...nachfragen

Re: Fach für das Ladekabel

USER_AVATAR
read
Frag mal nach…bitte mal Bilder vom CEE einbau. Beim Campingausrüster gibts schmucke Einbaukisten.

Eine Lösung „Staubsauger“ wickel rollautomat wäre auch nett.

Re: Fach für das Ladekabel

Stwo
  • Beiträge: 81
  • Registriert: So 7. Aug 2022, 21:00
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Hi, das sieht so aus...zu baechten ist, das Ganze nicht zuhoch zusetzen, da sich dahinter ein Metallträger befindet( 5 cm platz?)
Lösung wie beim Staugsauger ist nicht praktikabel und könnte ggf heiss werden!!! Wird das Kabel nicht komplett ausgerollt, stellt das aufgewickelte Kabel eine Spule dar, durch die Induktion entsteht Hitze. Kabeltrommeln und einige Staubsaugel haben deshalb eine Thermosicherung verbaut. 2000W(neu max 900W) a 20min beim Staubsauger noch kein Problem...2000w a 3h laden beim AMI.....Fukushima ;-)
Dateianhänge
IMG_20220814_210435.jpg

Re: Fach für das Ladekabel

USER_AVATAR
read
Oh …ein Nasenlader. Bei einer freiwilligen Zulassung ist er versteckt hinterm Kennzeichen.

Für den Heimathafen eine schöne Lösung. Bliebe allerdings noch das Problem wohin, wenn das ceekabel mit soll. Es fehlt der Frunk und Kofferraum.
Dabei ist dort noch Platz für zwei Bierkästen hinter den Front & Heckblenden.

Wo sind die Kabel von der CEEdose angeschlossen? Sind dort Klemmen? (Bin noch nicht unterm AMI gewesen). Am hinteren Rahmen oberhalb des HR wäre auch ein versteckter zugänglicher Platz für einen CEE Eingang.

Kabeltrommeln können gute „Heizspiralen“ sein. Wenn die PVanbindung funktioniert brauche ich den Ladestecker eh viel seltener.

Re: Fach für das Ladekabel

Prospero96
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Do 16. Dez 2021, 10:17
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Wäre denn mit den Gegebenheiten am Rocks-e eine zusätzliche Typ2 Dose auf der Beifahrerseite möglich? Natürlich paasend nur mit einer Phase für den Kleinen.
Opel Rocks-e Örli Adopter seit 01/2022

Re: Fach für das Ladekabel

Stwo
  • Beiträge: 81
  • Registriert: So 7. Aug 2022, 21:00
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Prinzipiell geht alles...die Seite ist nicht gerade und ich persönlich tue mich etwas schwer da ein Loch zu bohren. Mach ein Nasenlader drauß. PS an dem Stecker brauchst du mindestens noch ne kleine Schaltung mit Widerständen, um ein E-Auto vorzutäuschen

Re: Fach für das Ladekabel

Markus_I
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Sa 29. Jan 2022, 19:18
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Jaein - vor der Beifahrertür, unter dem Seitenfenster, ist ein halbwegs ebenes Stück Plastik, der Raum dahinter ist leer (es würde sich aber empfehlen, jegliche elektrische Einbauten an dieser Stelle auch auf der Innenseite abzudichten). Auf der Fahrerseite sitzt da das Schloß/Türverriegelung. Ob das von der Fläche und Volumen her für eine Typ2 reicht, kann ich Dir allerdings nicht sagen - ich will da eine Neutrik PowerCon einbauen.
Nasenlader wäre zwar besser zugänglich - aber mich nervt schon, daß ich jedes Mal die Kennzeichenbeleuchtung ausclipsen und die Blinker abhängen muß, wenn ich die "Stoßstange" abbaue - das hieße, daß ich für den Nasenlader auch innen nochmal eine Steckverbindung bräuchte, um die "Stoßstange" vom Rest des Fahrzeugs trennen zu können.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Rocks-e - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag