THG Quote - emobia meldet Insolvenz

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

THG Quote - emobia meldet Insolvenz

USER_AVATAR
read
emobia begründet das damit, dass
seit Jahresbeginn die Quotenpreise am Markt u.a. durch regulatorische Änderungen bei den für die Quote anrechenbaren Biokraftstoffen (und dadurch höherer Verfügbarkeit von Quote am Markt) stark gefallen (sind). Durch diese unvorhergesehenen Marktbewegungen sind wir in eine Situation geraten, in der die eQuota GmbH droht, in Zahlungsunfähigkeit zu geraten. Daher waren wir rechtlich dazu verpflichtet, den Schritt in ein geordnetes Insolvenzverfahren zu gehen.
Droht eine Pleitewelle sämtlicher "Vermarkter" oder ist das "nur eine Marktbereinigung"??
Gruß
Hel

Renault Zoe - Hyundai Ioniq electric Premium -
bald: Hyundai Ioniq 6 UNIQ in "Weiss der Gelassenheit" (Serenity White Pearl), 18 Zoll, RWD, 77 kWh,
bestellt Feb 2024, Abholung ?
>>lieber BEVegt als beSUVen<<
Anzeige

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

USER_AVATAR
read
Sollte die Info über 50 Angestellte plus "Zweigstelle" in der Türkei stimmen, so vermute ich mal, war der Laden von vornherein NICHT langfristig "geplant".
Eine Art Schneeballsystem ? Kundengelder (Quotengeld) in den Löhnen verbrannt ?

Wenn ich nicht irre werden aus der Insolvenzmasse zuerst Gehälter bezahlt ? ..

Kundengelder = weg.
ZOE verkauft, es kommt ein SMART.
Wenn ich übers Wasser gehe tönen meine Kritiker: "Nicht mal schwimmen kann er"

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

gekfsns
read
Find es schlecht, dass man den Zertifizierungsprozeß nicht mehr stoppen kann. So können sie sich noch seelenruhig das Geld für die THG verkaufen und das Geld in der Insolvenzmasse verschwinden lassen. Im Nachhinein wäre ein Anbieter, der im Vorraus Geld bezahlt, geschickter gewesen. Aber wer rechnet denn auch schon damit, dass man mit so einem simplen THG Geschäftsmodell eine Bauchlandung hinlegen kann.

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

yxrondo
  • Beiträge: 905
  • Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:15
  • Wohnort: Schönwalde-Glien
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 207 Mal
read
Insolvenz, und die Kunden können nicht kündigen. Das sieht für mich schon sehr kriminell aus.
Ioniq Premium schwarz, seit dem 30.05.18 abgasfrei unterwegs, und ab 30.11.20 zusätzlich mit e-niro Vision 64kw

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 2039
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 546 Mal
  • Danke erhalten: 520 Mal
read
Sonnenfahrer hat geschrieben: Kundengelder = weg.
Du meinst wohl, Kundengeschenke weg. Denn die Kunden haben kein Geld bezahlt!
gekfsns hat geschrieben: Im Nachhinein wäre ein Anbieter, der im Vorraus Geld bezahlt, geschickter gewesen.
Aber wer rechnet denn auch schon damit, dass man mit so einem simplen THG Geschäftsmodell eine Bauchlandung hinlegen kann.
Wer rechnet schon damit, dass man mit einem unmoralischem Geschäftsmodell eine Bauchlandung hinlegt.
Hauptsache der E-Autofahrer hat die CO2-Reduktion seines Autos billigst den Erdölkonzernen verkauft,
damit Verbrennerfahren billig bleibt. "Geiz, ist Geil."

Wie wollt ihr euer heutiges Verhalten, euren Kindern und Enkelkindern erklären bzw. wie könnt ihr euch noch selbst in den Spiegel sehen! :( :evil:

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

USER_AVATAR
read
So lange Deutschland nur einen Promilleanteil des gesamten "Erd-Co2" Ausstoßes hat kann ich sehr gut damit leben !
Deutschland kann nicht die Welt retten.

Des Weiteren kommt der Co2 Ausstoß nicht unbedingt vorsätzlich aus den Auspuffen, getankt bei Anal oder Schnell.

Hat schon mal jemand gerechnet wie viel Co2 die 100bar Flüssig-Methan-Menge entspricht die aus über 1000km Nord Stream1 - 2 Strängen, flöten gegangen ist ?
(Wie war das noch, Methan ist 100x oder 1000x schädlicher als Co2 ?)
Erst mal ~ 2000m3 flüssig Methan in gasförmig umrechnen, dann mit 100 oder 1000 multiplizieren.... So ungefähr....

Kein "Grüner", etc. "CO2 Gegner", etc. hat diese Rechnung je gemacht. Entweder diese Klientel ist des Rechnens nicht mächtig oder ignorant.


Das Methan aus Nord Stream dürfte schon grob spekulativ geschätzt dem 10 Jahres Ausstoß an Co2 Deutschlands entsprechen. Von Sibirischen alljährlichen, normalen, Waldbränden ganz zu schweigen.... Da hat so ein "normaler" (!) 3 Wochen langer Waldbrand mal eben den Ausstoß von Deutschland per Anno.

Sorry für OT.
ZOE verkauft, es kommt ein SMART.
Wenn ich übers Wasser gehe tönen meine Kritiker: "Nicht mal schwimmen kann er"

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

Ranzoni
  • Beiträge: 434
  • Registriert: Sa 25. Feb 2017, 07:14
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
JoDa hat geschrieben: Du meinst wohl, Kundengeschenke weg. Denn die Kunden haben kein Geld bezahlt!
Die Käufer der Zertifikate sind auch Kunden, und die sollen ja Geld ins Spiel bringen.
JoDa hat geschrieben: wie könnt ihr euch noch selbst in den Spiegel sehen! :( :evil:
Das ist ja nur für Vampire ein Problem

Gruß
Ranzoni

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

kaip-rinha
  • Beiträge: 197
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 22:33
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Sonnenfahrer hat geschrieben: So lange Deutschland nur einen Promilleanteil des gesamten "Erd-Co2" Ausstoßes hat kann ich sehr gut damit leben !
Deutschland kann nicht die Welt retten.

Des Weiteren kommt der Co2 Ausstoß nicht unbedingt vorsätzlich aus den Auspuffen, getankt bei Anal oder Schnell.

Hat schon mal jemand gerechnet wie viel Co2 die 100bar Flüssig-Methan-Menge entspricht die aus über 1000km Nord Stream1 - 2 Strängen, flöten gegangen ist ?
(Wie war das noch, Methan ist 100x oder 1000x schädlicher als Co2 ?)
Erst mal ~ 2000m3 flüssig Methan in gasförmig umrechnen, dann mit 100 oder 1000 multiplizieren.... So ungefähr....

Kein "Grüner", etc. "CO2 Gegner", etc. hat diese Rechnung je gemacht. Entweder diese Klientel ist des Rechnens nicht mächtig oder ignorant.


Das Methan aus Nord Stream dürfte schon grob spekulativ geschätzt dem 10 Jahres Ausstoß an Co2 Deutschlands entsprechen. Von Sibirischen alljährlichen, normalen, Waldbränden ganz zu schweigen.... Da hat so ein "normaler" (!) 3 Wochen langer Waldbrand mal eben den Ausstoß von Deutschland per Anno.

Sorry für OT.
Whataboutism in Reinkultur. Man könnte auch die Chancen sehen, die sich für einen Industriestandort wie Deutschland bieten, wenn man mit modernster Technik innovativ vorangeht. Leider setzt man lieber auf E-Fuels, und so wie in Deiner Ausführung auf "aber die anderen", das bringt uns nicht weiter. Wir sollten auch nicht vergessen, dass Deutschland seit Jahrzehnten CO2 emittiert, und unsere Bilanz als Nation damit ganz schön im Soll ist.

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

oliver996
  • Beiträge: 245
  • Registriert: Mi 20. Apr 2022, 12:16
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Emobia? Nie gehört. Und das war für mich auch KO-Kriterium für die Beantragung der THG-Quote: ein namhafter Anbieter, der nicht einfach mal Insolvenz anmeldet.

Wo ein Trog ist, kommen die Schweine. Das war schon immer so. Wer sein Geld jetzt verzockt hat, weil er nochmal 10 Euro mehr versprochen bekam von windigen Firmen, da hält sich mein Mitleid in engen Grenzen.

Re: THG Quote - emobia meldet Insolvenz

USER_AVATAR
read
Hier im TFF eine ausführlichere Diskussion zur eQuota/emobia-Insolvenz: https://tff-forum.de/t/equota-emobia-in ... /277420/25
Ich recherchiere & schreibe über E-Autos, insbesondere VW e-up! :D
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag