Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
read
künstlicher Lärm? Das wäre so als hätte man vor über 100 Jahren verlangt, dass die Automobile wiehern, Hufengeklapper erzeugen und ab und zu Pferdeäpfel hinterlassen müssen, da man das ja so von den Pferdekutschen gewohnt war.

Mal ehrlich: Wäre das nicht eine extrem konservative Einstellung wenn man denkt die Gesellschaft vor jeder Änderung beschützen zu müssen? Ich setze eher auf den mündigen Bürger, der auch in der Lage ist sich anzupassen.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >117.500 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Anzeige

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Greenhorn
  • Beiträge: 4368
  • Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
  • Wohnort: Geesthacht
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
@Alex
warum sollte das schalten auf N an der Ampel Sprit sparen?
Das regelt die Elektronik, wenn ich stehe mit dem Fuß auf der Bremse. Das ist vom Verbrauch das selbe. ;-)
Gruß Bernd
Ab 19.06.19 Hyundai Kona EV, 25,000 km
Seit 02.15-11.19 Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Michael70
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:34
  • Wohnort: Aidlingen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Die Start-Stop-Funktion bei meiner C-Klasse erfordert, dass Fahrstufe D eingelegt bleibt. Mit aktivierter Hold-Funktion kann ich sogar den Fuß von der Bremse nehmen. Null Verbrauch während der Rotphase. Bei grün einfach Gas geben und das Auto fährt sofort an.
Tesla Model S 75D seit 06/2018, zuvor Renault ZOE Intens Q210

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Greenhorn hat geschrieben:@Alex
warum sollte das schalten auf N an der Ampel Sprit sparen?
Das regelt die Elektronik, wenn ich stehe mit dem Fuß auf der Bremse. Das ist vom Verbrauch das selbe. ;-)
Ja, genau, die Elektronik regelt die Drehzahl auf gleiches Niveau. In N kann der Abtrieb sich ohne Last drehen, das Auto bleibt stehen auch ohne Bremse. In D steht der Abtrieb, die Kupplung muss aber immer das Drehmoment aufrechterhalten. Das kostet Leistung. Auch wenn man es nicht merkt ;)

Moderne Automatiken mögen das ausgeschaltet haben.

Ist mir auch angesichts meiner Zoe piepegal :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

MarkusD
read
Michael70 hat geschrieben:Die Start-Stop-Funktion bei meiner C-Klasse erfordert, dass Fahrstufe D eingelegt bleibt. ... Bei grün einfach Gas geben und das Auto fährt sofort an.
Ist das wirklich so? Oder muß vielleicht doch erst der Motor anspringen?
:D

Ich hatte noch kein Fahrzeug mit Start-Stop (fahre beruflich die unterschiedlichsten Leihwagen von Gehhilfe - Hyundai i30 - bis obere Mittelklasse - Mercedes E350; neulich ein Seat Leon, das Ding war eine Katastrophe; das "Beste" war mal eine B-Klasse, die beim Abschalten des Motors immer einen Hüpfer um 30-40cm nach vorne gemacht hat, wenn man nicht mit beiden Füßen auf der Bremse stand), das bei Tritt aufs Gaspedal sofort losgefahren ist. Das braucht immer mindestens eine Gedenksekunde. Das (neben den Leuten mit Reaktionen wie eine Schlaftablette) wiederum führt dazu, daß hier bei speziell 2 Ampeln hier in der Gegend dann immer nur 3 (manchmal auch nur 2) anstatt 4 Fahrzeuge bei Grün durchkommen.

Aber was ist denn eine Start-Stop-Automatik?
Der verzweifelte Versuch, den Spritverbrauch zu drücken.
Anstatt solche unnützen Klimmzüge zu machen, wäre es doch besser, komplett auf E-Antrieb umzustellen, der sowas schon von Haus aus hat, oder eben richtig benzin- oder diesel-elektrisch mit einem Pufferakku in ausreichender Größe zu fahren.

Gruß
Markus

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
@Poolcrack: Der mündige Bürger :?: Wo vermutest Du den :?: Doch nicht auf der Straße :?: Wäre das so, bräuchten wir überhaupt keine Regeln.

Und ich möchte nicht auf dem Grabstein oder Streckverband stehen haben: "Er hat sich nicht angepasst."

Die Situation ist nun mal so, dass die 0,2% E-Autos, die wir darstellen, sich anpassen müssen.

Dein Pferdevergleich hinkt gewaltig. Die ersten Autos waren um nichts leiser als die Gespanne.

Ich muss mich immer wieder wundern, wie Manche den Untergang des Abendlandes und das Ende jeden Fortschritts kommen sehen, wenn so eine Kleinigkeit, die ihrem Geschmack nicht passt, eingeführt wird.

Untersuchungen, dass diese Kleinigkeit Blinden Leben und Gesundheit retten würde, werden geflissentlich übersehen...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

MarkusD
read
Alex1 hat geschrieben:Untersuchungen, dass diese Kleinigkeit Blinden Leben und Gesundheit retten würde, werden geflissentlich übersehen...
Ich glaube, du hast nicht eine einzige solche Untersuchung selbst gelesen.
Mir selbst bekannte sehbehinderte und auch komplett blinde Menschen sagen, daß es in der Stadt für sie keinen Unterschied vom Geräusch her macht, ob ein Fahrzeug einen modernen Verbrennungsantrieb oder E-Antrieb hat. Sie orientieren sich anders.

Ich sehe eher das Problem von solchen Leuten, die ohne nach links und rechts zu gucken auf die Straße rennen, am besten noch aufs Handy starren und die Stöpsel im Ohr ... die stören sich aber zum Teil nichtmal am Blaulicht und Sirenen.
Aber da könnte man auch sagen, daß das irgendwann gemäß darwinscher Auslese gelöst ist.

Ein künstlich erzeugtes Fahrzeuggeräusch halte ich für scheiße ... auf gut deutsch g'sacht.

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:Wenn erst einmal ein allgemeines Verständnis für die Wichtigkeit von Lärmschutz da ist und mehr E-Autos den Straßenlärm verringert haben, kann der Warnton ja leiser werden.
Ne, da wird's immer welche wie Dich geben, die einen Grund dagegen aus dem Hut zaubern. Wenn das gesetzlich verankert sein sollte, bleibt das fix wie die Sektsteuer oder der Soli.
Wo ist Dein Problem, Karlsson :?: Wieso unterstellst Du, dass immer alle gegen Dich sind :?: Und gegen die freie Entfaltung Deines Geschmacks...

Wäre es so, wie Du darstellst, müsste immer noch jemand mit einer roten Laterne vor Deinem Auto daherlaufen. Oder es müsste ein mechanischer Winker an Deinem Auto sein. Ich hatte noch einen an einem Käfer. Oder Du müsstest bergab einen Gang tiefer schalten als bergauf.

Mit Deinem Sektsteuervergleich lässt Du durchblicken, dass Dir ein paar Cent mehr beim Saufen offensichtlich wichtiger sind als verhinderte Unfälle. Ist das wirklich Dein Ernst :?:
Karlsson hat geschrieben:Auf den Kram, den Du mir sonst noch unterstellst, gehe ich mal nicht weiter ein um Deine Phantasie nicht weiter anzuregen. Sonst muss ich mich noch zu Unterstellungen äußern, dass ich Welpen fangen und braten würde oder worauf Du sonst noch so kommst Bild
Schon klar, dass Du lieber nicht drauf eingehst :D Du willst halt einfach die Vorteile einkassieren, ohne den geringsten Nachteil zu akzeptieren. Aber da bist Du ja nicht alleine :D

Ganz allgemein muss ich mich doch wundern, welch heroischer Widerstand sich gegen so eine Kleinigkeit aufbaut. Wir sollten aufpassen, dass wir nicht als unbelehrbare Sektierer abgestempelt werden. Gibt es wirklich nichts Wichtigeres :?:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13837
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
@MarkusD:
Ich glaube, du hast nicht eine einzige solche Untersuchung selbst gelesen.
Der Glaube ist des Menschen Himmelreich. Blättere mal ein paar Posts runter, und Du wirst von diesem Glauben abfallen :D
Mir selbst bekannte sehbehinderte und auch komplett blinde Menschen sagen, daß es in der Stadt für sie keinen Unterschied vom Geräusch her macht, ob ein Fahrzeug einen modernen Verbrennungsantrieb oder E-Antrieb hat.
Ach. Dann sind E-Autos doch nicht leiser als Andere :?: Hmmm...
Sie orientieren sich anders.
Ach. Und wie dann :?:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Umweltbundesamt: Elektroautos zu laut und zu leise

MarkusD
read
Alex1 hat geschrieben:
Mir selbst bekannte sehbehinderte und auch komplett blinde Menschen sagen, daß es in der Stadt für sie keinen Unterschied vom Geräusch her macht, ob ein Fahrzeug einen modernen Verbrennungsantrieb oder E-Antrieb hat.
Ach. Dann sind E-Autos doch nicht leiser als Andere :?: Hmmm...
Das ist die Interpretation des Böswilligen.

_Moderne_ Verbrennungsantriebe sind bei niedrigen Geschwindigkeiten auch sehr leise (wenn sie mal fahren, beim Anfahren sieht das ganz anders aus). Abgase rausblasen tun die aber trotzdem.

Ja, woran orientieren die Blinden sich?
Am Reifengeräusch ...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag