Herstelleranteil BAFA-Förderung

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Herstelleranteil BAFA-Förderung

USER_AVATAR
  • muhmann
  • Beiträge: 233
  • Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Moin,

ich werde kurzfristig einen Ioniq Premium kaufen.
Ich bin mir ziemlich sicher, wie die BAFA-Förderung funktioniert.
Da ich in den letzten Tagen aber derart viel Blödsinn von Händlern gehört habe, von denen scheinbar keiner das Förderprogramm wirklich verstanden hat, frage ich jetzt sicherheitshalber nochmal nach:

Der Ioniq Premium hat aktuell einen Brutto-Listenpreis von 42.200€ (netto 35.462,18€). Das ist für die BAFA-Förderung aber nicht relevant.
Der Ioniq Premium ist in der BAFA-Liste mit einem BAFA-Nettopreis von 31.932,77€ eingetragen. Diesen Preis muss der Händler um 3.000€ unterbieten.
Auf der Rechnung vom Autohaus darf also ein Nettopreis von maximal 28.932,77€ netto zzgl. Sonderausstattung (Metalliclackierung, Schiebedach) ausgewiesen sein. Dann bekomme ich die 6.000€ Förderung.
Stimmt das so?
Hyundai Ioniq FL Premium electric shadow
Anzeige

Re: Herstelleranteil BAFA-Förderung

meyma
  • Beiträge: 286
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Da gab es bereits eine hitzige Diskussion: viewtopic.php?f=144&t=55198

Ich verstehe es genau wie du, dass der Nettopreis maximal 28.932,77€ netto zzgl. Sonderausstattung und Überführung sein darf. Leider haben wirklich sehr viele Händler von BAFA absolut keine Ahnung, wie ich schon herstellerübergreifend beobachten konnte.
Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D

Re: Herstelleranteil BAFA-Förderung

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 630
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Ich bin Derjenige, der die "hitzige" Diskussion "verursacht" hat (eigentlich ein Youtube Beitrag von "Nextmove"). Ich möchte hier wirklich keinen Alarm verursachen, aber ausgerechnet mich hat´s nun auch (zumindest vorläufig) getroffen.

Offensichtlich hat sich das Bafa bei meinem Antrag daran "festgefressen", dass die von Hyundai Deutschland an sie (Bafa) übermittelten Preise für das MJ 20 (jedenfalls beim Kona und scheinbar wohl auch beim Ioniq) nicht mehr aktuell sind. Ich kann nur vermuten, dass die Preise als feste Referenz dienen und nicht als "völlig latte" anzusehen sind. Jedenfalls ist mein Antrag nun auf "Eis gelegt" bis aktuelle Preise für das MJ 20 vorliegen (sprich bis Hyundai sich bequemt diese an das Bafa zu übermitteln).

Laut Bafa Mitarbeiter ist mein Antrag korrekt gestellt, alle Unterlagen liegen vor (so viele sind´s ja nicht) und auch die Rechnung ist ohne Beanstandung - Nachlass waren ca. 9.500 Euro (deswegen hätte es auch keine Rückfragen gegeben). Es befasse sich jetzt ein "Teamleiter" mit der Angelegenheit - ich möge mich gedulden (mache ich ja schon 14 Wochen).

Bisher kenne ich keinen 2. derartigen Fall - deswegen hoffen wir mal, dass ich einfach Pech gehabt habe und da Jemand sehr übereifrig war. Und wie geschrieben - ist ein Kona nicht Ioniq. Allerdings ein Kona "Trend" - der selbst komplett noch unter den 40.000 € netto liegt.

Also nochmals - ich will keine Unruhe verursachen - nur scheint es dem Bafa doch nicht so völlig gleichgültig zu sein, welche Preise die Hersteller dort angeben - bzw. wie aktuell Diese sind.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Herstelleranteil BAFA-Förderung

USER_AVATAR
  • muhmann
  • Beiträge: 233
  • Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Der Ioniq ist jetzt bestellt. Im Kaufvertrag ist das nun wie folgt ausgewiesen:
Hyundai IONIQ Facelift (C07), Ausstattung Basis ------- der Code C07 ist wohl das Geheimnis, dass die BAFA den Antrag akzeptiert, sagt das Autohaus.
Fahrzeugpreis Brutto 35.600€
Nachlass incl. Händleranteil Umweltbonus -9.150€
Glasschiebedach 650€
Premiumpaket 7.300€
Transportkosten 700€
Kaufpreis gesamt Brutto 34.990€

Damit sollte das mit dem BAFA klappen.
Hyundai Ioniq FL Premium electric shadow

Re: Herstelleranteil BAFA-Förderung

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 630
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Heute den Ablehnungsbescheid erhalten (Formfehler Rechnung). Bin übrigens mindestens schon der 2. Konabesitzer, der mit wörtlich gleichem Text seine Ablehnung erhalten hat.

Herstelleranteil der Förderung (3000 € netto) sind auf der Rechnung genauso separat aufgeführt, wie alle Zusatzausstattung und Überführung. Einzigen "Fehler" den ich entdecken konnte, der Nettopreis Basismodell soll laut dem BAFA 28.907,56 € sein (kann aber eigentlich nur das 39iger Modell sein - ich hab einen 64iger) - auf der Rechnung ist ein Nettopreis von 29.403,36 € aufgeführt.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Herstelleranteil BAFA-Förderung

USER_AVATAR
  • muhmann
  • Beiträge: 233
  • Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Genau das ist aber das Prinzip.
Hyundai verkauft das Basismodell zum BAFA-Listenpreis und gibt darauf 3.000€ Rabatt. Alles netto.
Alles Andere wie Akku, Ausstattungspakete, Extras, Überführung, Zulassung etc. kommen extra.
Hyundai Ioniq FL Premium electric shadow

Re: Herstelleranteil BAFA-Förderung

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 630
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Die Ausstattungspakete und sonstige Zusätze wie Farbe usw. sind ja über Konfigurator explizit aufgeführt - aber der Akku nicht ! Es gibt ein 39iger Modell und ein 64iger - der größere Akku wird - zumindest im Konfigurator nicht als "Zusatzausstattung" aufgeführt. Wenn man auf die Hyundai Internetpräsenz geht sind es 2 verschiedene Varianten - 100KW und 150KW. Insofern in diesem Punkt nicht schlüssig.

Zudem - mal nebenbei - ist die günstigste Variante de Hyundai Kona Elektro laut UVP für 33.971,43 brutto (netto 29.285,72) zu haben - und das ist die 100KW Basisvariante. Das BAFA verlangt von mir eine Rechnung mit einem Nettobasispreis von 28.907,56 € für die 64iger Variante - und das vor Abzug des Herstelleranteills ! Da kann ja wohl was nicht stimmen !
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Herstelleranteil BAFA-Förderung

USER_AVATAR
  • muhmann
  • Beiträge: 233
  • Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Stimmt, der große Akku wird beim BAFA nicht berücksichtigt.
Von dem ist kein Basismodell gelistet.

Hyundai müsste entweder den Basis-Kona mit großem Akku beim Bafa melden oder den großen Akku als Extra gepriesen.
Das ist tatsächlich unglücklich gelöst.
Hyundai Ioniq FL Premium electric shadow

Re: Herstelleranteil BAFA-Förderung

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 630
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Es gibt den 64iger nicht als "Basis" - die eigentliche Basis beim 64iger ist der "Trend" und diese Variante ist auch gelistet. Aber ehrlich gesagt ist es mir völlig Wurst , wer da "Bockmist" macht. Entweder Hyundai Deutschland, die keine korrekten Preise übermitteln, oder das BAFA, die nicht in der Lage sind das korrekte Modell zu erkennen.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag