Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
SnowyZoe
    Beiträge: 261
    Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 84 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 15:35
Bin gerade beim Spiegel drüber gestolpert:
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/and ... 69102.html

E-Fahrzeuge mit einem Kaufpreis von bis zu 30.000 Euro sollen 4000,- Euro staatliche Prämie bekommen.
Bei einem Kaufpreis von bis zu 60.000 Euro soll es 2500,- Euro staatliche Prämie geben.

Jetzt ist natürlich die Frage ob es sich hier um den Kaufpreis oder den Basislistenpreis handelt (also das alte Tesla Problem).
Unklar ist auch, ob die Herstellerprämie entsprechend erhöht wird oder ob es dort bei 2000,- Euro bleibt.

Alles natürlich noch nicht in trockenen Tüchern.

Dieser Beitrag enthält keine Frage, aber ihr könnt ihn natürlich gerne diskutieren...
Anzeige

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
kirovchanin
    Beiträge: 451
    Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
    Hat sich bedankt: 270 Mal
    Danke erhalten: 130 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 15:45
In trockenen Tüchern ist da aber noch lange nix, nur weil Scheuerlein das will. (Ah, sorry, hattest du ja auch schon geschrieben.)

Mach ja auch nix.
Die haben ja noch fünf Wochen Zeit, bis die jetzige Regelung ausläuft.

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
SnowyZoe
    Beiträge: 261
    Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 84 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 15:53
kirovchanin hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 15:45
Mach ja auch nix.
Die haben ja noch fünf Wochen Zeit, bis die jetzige Regelung ausläuft.
Ist ja noch eeewig. Und wenn es bis dahin keine neue Regelung gibt, dann kann man die Zeit ja mit einem E-Roller überbrücken... ;)

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
DieterLumpen
    Beiträge: 21
    Registriert: So 12. Mai 2019, 14:11
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 18:08
Hmmm, Basislistenpreis wäre schon eine feine Sache, dann würde es sicher kein Gebrauchter sondern ein Neuer werden...

Gesendet von meinem BKL-L09 mit Tapatalk

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
Benutzeravatar
    BED
    Beiträge: 1483
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Stuggi
    Hat sich bedankt: 104 Mal
    Danke erhalten: 111 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 18:14
Yeah! DARAUF haben die Massen gewartet! Bisher haben sich die Leute zurückgehalten, ob des mickrigen staatlichen Anteils von 2.000 EURO.
Aber jetzt...mit satten 4.000 EURO. DAS wird einen Massenansturm auslösen. Ganz bestimmt. *kotzender Smilie*

Liebe Bundesregierung und lieber Scheuerle: Warum nicht einfach mal etwas wagen und dem Käufer die komplette Mehrwerksteuer erstatten? DAS hätte Signalwirkung!

Naja. wenigstens wird über *irgendeine* Förderung nachgedacht. Die nehm ich dann beim nächsten Kauf eben wieder mit und meine Nachbarn können beruhigt weiter Diesel fahren.
BED
_____________________________________________________________________________________________
Noch bis 9/20 mit dem B250e und MS unterwegs
16.10.2019 M3P bestellt...WTF
ID3/eCorsa/208e/Zoe 2 interessiert
EOF :massa:

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
Ferfi
    Beiträge: 229
    Registriert: So 24. Jul 2016, 15:02
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 38 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 21:16
BED hat geschrieben:....
Liebe Bundesregierung und lieber Scheuerle: Warum nicht einfach mal etwas wagen und dem Käufer die komplette Mehrwerksteuer erstatten? DAS hätte Signalwirkung!
Bei einem Auto für max. 30T€ und einem Bonus von 4000,-+2000,- wäre das ein Rabatt von mindestens 20%.
Also besser als „nur“ die Mehrwertsteuer.

Ob das vor der Sommerpause noch etwas wird?

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 9989
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 432 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 21:22
Weshalb wollen die die Kaufprämie denn jetzt plötzlich eigentlich erhöhen ? Arbeit der Autolobby ? VW-Konzern ?

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
Ferfi
    Beiträge: 229
    Registriert: So 24. Jul 2016, 15:02
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 38 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 21:24
bm3 hat geschrieben:Weshalb wollen die die Kaufprämie denn jetzt plötzlich eigentlich erhöhen ? Arbeit der Autolobby ? VW-Konzern ?
In dem Fall schaue ich dem Gaul nicht ins Maul und freue mich dass nicht nur Norwegen großzügig subventioniert

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
SnowyZoe
    Beiträge: 261
    Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 84 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 21:50
bm3 hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 21:22
Weshalb wollen die die Kaufprämie denn jetzt plötzlich eigentlich erhöhen ? Arbeit der Autolobby ? VW-Konzern ?
VW kann durchaus etwas Druck gemacht haben, Diess hatte ja schon vorher gefordert die Prämie bei kleineren Autos zu erhöhen, und für PHEV zu verringern. Die alte Regelung läuft jetzt eh aus, und der Topf der dafür bereit stand ist noch reichlich gefüllt, warum also nicht die Prämie erhöhen.
Die neue Regelung soll dann wohl bis Ende 2020 gelten (hatte ich zumindest gerade im Radio gehört).

Re: Scheuer will E-Auto Kaufprämie erhöhen

menu
Benutzeravatar
folder Fr 24. Mai 2019, 22:40
Ferfi hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 21:16
Bei einem Auto für max. 30T€ und einem Bonus von 4000,-+2000,- wäre das ein Rabatt
Hä? Es gibt keine zusätzlichen 2000 € Abzug. Wenn die Regelung mit dem "Herstelleranteil" analog bleibt wie sie bislang besteht, dann wird das was ein Hersteller zum Abzug bringen muss (2.380 € brutto) genau das sein was er vorher draufgeschlagen musste. Ohne diese Quatsch-regelung könnte ein Hersteller das Fahrzeug einfach gleich um 2.380 € brutto billiger anbieten, und hätte auf den Euro genau den gleichen Nettoumsatz, mit dem er schleißlich kalkulieren muss.

Besonders deutlich wird dieser bundesdeutsche Förderungsunsinn beim Export in die EU, hier darf der Angebotspreis nämlich nirgends niedriger sein als in Deutschland, d.h. aus Deutschland exportierte E-Autos (besonders die im unteren Preissegment, wo man mit den aufpreispflichtigen Optionen nicht so tricksen kann) sind im EU-Ausland grundsätzlich 2.380 € teuerer als sie sein müssten (und damit weniger wettbewerbsfähig).

Es genügt schon, dass bislang (fast) alle Journalisten auf den Taschenspielertrick von Schäuble/Gabriel aus 2016, es gäbe 4.000 € (2.000 € + 2.000 € netto) Förderung in Deutschland, hereingefallen waren, das muss man nicht unbedingt noch in einem Fachforum lesen. Wobei man sich bei den Journalisten heute natürlich fragen muss, wenn die damals geschrieben haben, dass seit 2016 es angeblich 4.000 € Förderung in Deutschland gibt, und diese nun schreiben, dass sich (laut Plan) die Förderung von 2.000 € auf 4.000 € erhöhen soll, ob sich diese Schreiber dann nicht in ein Logikwölkchen auflösen müssten.

Geplant ist also 4.000 € Förderung - mit nichts anderem kann man bei zukünftigen Preisen rechnen - und falls die Obergrenze bei 30.000 netto liegen würde wäre die MWST bereits bei 5.700 €, d.h. bei dieser Konstellation kommen für den Staat immer noch positive Einnahmen (1.700 €) heraus.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag