GroKo und die Elektromobilität

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
ilovethesun hat geschrieben:@plugit: ja, den Vertragstext habe ich auch gelesen.

Aber wie wird "gewerblich genutzt" definiert?
Wenn du als Selbständiger einen PKW mehr als 50% beruflich nutzt, wird er im Betriebsvermögen geführt und steuerlich über die Nutzungszeit abgeschrieben.
Alle PNs werden ungelesen gelöscht.
Anzeige

Re: GroKo und die Elektromobilität

ilovethesun
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Sa 3. Mär 2018, 12:01
  • Wohnort: 76
read
@kriton,
danke!

Gruß
ilovethesun
50 kWp auf angepachteten Dächern. Zertifizierung: QCells/ESS, LG Chem/Solaredge, SMA, Mercedes Benz Speichersysteme.
E-Mobil wird erst noch bestellt, derzeit Carsharing zu zweit.

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
  • Man-i3
  • Beiträge: 980
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
  • Wohnort: Da wos schee is
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
heute wird der Koalitionsvertrag unterschrieben.
.........Bei der pauschalen Dienstwagenbesteuerung werden wir für E-Fahrzeuge (Elektro
und Hybridfahrzeuge) einen reduzierten Satz von 0,5 Prozent des inländischen Listenpreises einführen.


Wir wollen die Elektromobilität (batterieelektrisch, Wasserstoff und Brennstoffzelle) in
Deutschland deutlich voranbringen und die bestehende Förderkulisse, wo erforderlich, über das Jahr 2020 hinaus aufstocken und ergänzen. Wir wollen den Aufbau
einer flächendeckenden Lade- und Tankinfrastruktur intensivieren. Ziel ist, bis 2020
mindestens 100 000 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge zusätzlich verfügbar zu machen – wovon mindestens ein Drittel Schnellladesäulen (DC) sein sollen. Zudem wollen wir die Errichtung von privaten Ladesäulen fördern. Für eine nachhaltige Umstellung der Busflotten auf alternative Antriebe sind neben den Fahrzeugen auch eine
geeignete Ladeinfrastruktur sowie Betriebsmanagementsysteme erforderlich. Den
Einbau von Ladestellen für Elektrofahrzeuge von Mieterinnen und Mietern sowie
Wohnungseigentümerinnen und Wohnungseigentümern werden wir rechtlich erleichtern. Außerdem werden wir die gesetzlichen Bedingungen für benutzerfreundliche Bezahlsysteme verbessern.

Für gewerblich genutzte Elektrofahrzeuge führen wir eine auf fünf Jahre befristete
Sonder-AfA (Abschreibung für Abnutzung) von 50 Prozent im Jahr der Anschaffung
ein.
Wir wollen zudem die Förderung für die Umrüstung und Anschaffung von
E-Taxen, E-Bussen, E-Nutzfahrzeugen und Carsharing verstetigen.

Wir wollen die bestehende „Nationale Plattform Elektromobilität“ zu einer Plattform
„Zukunft der Mobilität“ umgestalten, die sich mit der Weiterentwicklung der Automobilindustrie beschäftigt. Die Ansiedlung einer Batteriezellfertigung ist für Deutschland
und Europa ein wichtiges wirtschafts- und industriepolitisches Handlungsfeld. Wir
wollen die Industrie dabei unterstützen, die gesamte Wertschöpfungskette der Elektromobilität in Deutschland und Europa vorzuhalten.
Zuletzt geändert von Man-i3 am Mo 12. Mär 2018, 14:13, insgesamt 2-mal geändert.
Model 3 LR RWD
i3 REx 60Ah von 04/16 - 04/19
Kona Premium von 01/19 - 04/19
Cube Reaction Hybrid Race 500

Canceled: Model3, IPace, Polestar 2

https://ts.la/manfred16247

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13850
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Danke! :mrgreen:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Man-i3 hat geschrieben:heute wird der Koalitionsvertrag unterschrieben.
.........Wir wollen
...das machen, was die selben Leute seit nunmehr 5 Jahren auch schon hätten machen können. Aber doch nicht wirklich wollten.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: GroKo und die Elektromobilität

Graphorama
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Hallo Zusammen,

dieser Abschnitt im Koalitionsvertrag hat mich zu einiger Internetrecherche getrieben und mich nun, nach einiger Zeit passivem Mitlesens, dazu bewegt mich hier mal zu registrieren.

Ich denke gerade über die Anschaffung eines BMW i3 als Firmenwagen nach – bin Selbstständig. Nun könnte es ja ganz schlau sein, die Einführung dieser Regelung abzuwarten, da sich eventuell nur Neuzulassungen qualifizieren werden und es nicht rückwirkend gilt.

Mich würden mal ein paar Meinungen dazu interessieren. Gab es schon mal etwas ähnliches aus dem man Erfahrungswerte schöpfen könnte? Wie lange könnte diese Regelung auf sich warten lassen?

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Sowas kann ich mir nicht vorstellen das so eine Steuerliche ungleichbehandlung rechtens wäre.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13850
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 864 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Die massive steuerliche Ungleichbehandlung zwischen Benzinern, Dieseln und eAutos ist ja auch "rechtens", also legal.

9 Milliarden Subventionen für Diesel sind "rechtens", also legal.
Die doppelte Abgabenbenlast für Strom gegenüber Sprit ist auch "rechtens", also legal.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: GroKo und die Elektromobilität

ebillen
  • Beiträge: 132
  • Registriert: Mi 7. Mär 2018, 12:22
  • Wohnort: Wuppertal
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Graphorama hat geschrieben: Ich denke gerade über die Anschaffung eines BMW i3 als Firmenwagen nach – bin Selbstständig. Nun könnte es ja ganz schlau sein, die Einführung dieser Regelung abzuwarten, da sich eventuell nur Neuzulassungen qualifizieren werden und es nicht rückwirkend gilt.
Geht mir genauso - wenn die Regelung so kommt, wird das durchaus interessant. Da mein Wunsch-Auto (Hyundai Kona) im Moment eh noch nicht erhältlich ist, warte ich erstmal dieselweiterfahrend ab, was GroKo & Hyundai so machen und verschiebe die Anschaffung auf 2019...
Dieselfrei seit 02/2019 - Unterwegs im Kona 64 kWh

Re: GroKo und die Elektromobilität

xdaswarsx
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Sa 3. Mär 2018, 09:24
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Gibt es denn jetzt schon einen konkreten Informationen, wann unsere Regierung dieses Thema angehen will?
BMW i3 - 94Ah seit 09/17
Audi e-tron quattro 55 seit 05/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag