GroKo und die Elektromobilität

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Hi,

Hört sich nicht schlecht an die Massnahmen. Die geplant sind.

http://www.handelsblatt.com/politik/deu ... 20112.html
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
  • ufty
  • Beiträge: 334
  • Registriert: Sa 21. Mai 2016, 17:26
  • Wohnort: Weserbergland
read
So soll der Aufbau einer flächendeckenden Lade- und Tankinfrastruktur intensiviert werden,
Naja...
-+-Elektroroller JONWAY 3000 W( zu Verkaufen)
-+-Super Soco
-+-mia L 1284 12kWh Bild
-+-Seit 2012 Verbrennerfrei
-+-Naturstromkunde

Re: GroKo und die Elektromobilität

DiLeGreen
  • Beiträge: 1249
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Yeah Wasserstoff ;D
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
http://www.handelsblatt.com hat geschrieben:Die Errichtung privater Ladesäulen soll mit 100 Millionen Euro im Jahr gefördert werden.
Das interpretiere ich als die Förderung von Wallboxen z.B. in der heimischen Garage. Und zwar 100 Mio € jedes Jahr. Wenn ich mal 1000€ Förderung pro Wallbox annehme, dann sind das 100.000 Wallboxen jedes Jahr. Sehr gut! :thumb: :thumb: :thumb:
Zuletzt geändert von Solarstromer am Sa 3. Feb 2018, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.

Re: GroKo und die Elektromobilität

R2-D2
  • Beiträge: 591
  • Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:42
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Mein Prognose: die geschäftliche gefahrenen "Dickschiffhybriden" saugen dann demnächst die Förderkassen leer.

Re: GroKo und die Elektromobilität

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3210
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 402 Mal
read
Mal abwarten. Noch glaube und hoffe ich das das ganze nichts wird. Merkel hat genug soziale Schieflage ins Land gebracht.

MfG
Michael

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Es ist natürlich perfekt wenn die PHEVs auch wirklich geladen werden. Am besten automatisiert/sichergestellt durch induktive Ladetechnik. Da reicht dann aber meine angenommene Förderung von 1000€ pro Stück nicht mehr.

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
Hi,

Das ist auf jedenfall eine änderung die Wirkung zeigen würde.

"Geplant seien aber auch steuerliche Erleichterungen: So soll bei der pauschalen Dienstwagenbesteuerung für Elektro- und Hybridfahrzeuge künftig ein reduzierter Satz von 0,5 Prozent des inländischen Listenpreises gelten. "
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben:So soll bei der pauschalen Dienstwagenbesteuerung für Elektro- und Hybridfahrzeuge künftig ein reduzierter Satz von 0,5 Prozent des inländischen Listenpreises gelten. "
Das könnte wie eine Bombe einschlagen. Zumal das Angebot ja langsam auch besser wird. BMW will mit seinem Baukasten beim PHEV immerhin 100km (wird wahrscheinlich NEFZ sein...) ermöglichen, das wäre ja schon nicht sooooo schlecht.
Genau diese ehemaligen Dienstwagen landen dann später ja auch bei Privatleuten (der Anteil privar gekaufter Audi A6 wird wohl eher gering sein).
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: GroKo und die Elektromobilität

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3554
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1710 Mal
  • Danke erhalten: 788 Mal
read
Solarstromer hat geschrieben:Es ist natürlich perfekt wenn die PHEVs auch wirklich geladen werden. Am besten automatisiert/sichergestellt durch induktive Ladetechnik. Da reicht dann aber meine angenommene Förderung von 1000€ pro Stück nicht mehr.
Mal 'ne Frage: warum eigentlich finden so viele das Laden per Induktion so gut... Ich hab zwar jetzt nicht so daß Detailwissen aber bei den Handys mit induktiver Ladung entstehen doch um die 30 % Verluste... Das wäre für mich wirklich genug Grund das Kabel anzustöpseln... Daheim in der Garage brauche ich es nicht mal aus dem Kofferraum rauskramen - nur einstöpseln...

Hat da irgendwer mehr Informationen zu?


Grüazi MaXx
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Förderung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag