Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
toby250375
    Beiträge: 10
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:26
folder Mi 13. Mär 2019, 22:21
Hallo zusammen,
ich überlege aktuell, mir einen der Drilllinge anzuschaffen.
Ich habe fest gestellt, das die Fahrzeuge aus den Baujahren 2011 und 2012 mittlerweile für unter 10.000€ zu bekommen sind,
mit Laufleistungen von teilweise unter 50.000 km.
Nun meine Frage:
Auch wenn diese Autos oft nicht viel gelaufen sind, sind die Batterien ja schon 7-8 Jahre alt.
Wie sind eure Erfahrungen, welche Reichweiten lassen sich mit welchem der Drillinge aus diesen Baujahren heute noch erziehlen, besonders im Winter?
Ich brauche eine Reichweite von mindestens 65km im tieftsten Winter, um zur Arbeit und zurück zu kommen.
Als Familienkutsche haben wir einen LPG Lody,
der Wagen muss also wirklich nur mich in jeder Lage zur Arbeit und zurück bringen, mehr nicht.

Hat schon mal jemand hier im Forum eine neue Batterie gekauft oder weiß zuverlässig,
was ein Neukauf kostet bzw. wo man eine verbrauchte Batterie überholen lassen könnte?
Es muss ja langsam der Fall eintreten, das viele der Elektrofahrzeuge,
die jetzt in die Jahre kommen, auch neue oder wiederaufbereitete Batterien benötigen.

Danke und Grüße,
der Toby
Anzeige

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
Klausi999
    Beiträge: 107
    Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mi 13. Mär 2019, 22:46
Es muss ja langsam der Fall eintreten, das viele der Elektrofahrzeuge,
die jetzt in die Jahre kommen, auch neue oder wiederaufbereitete Batterien benötigen.
Habe EZ 08/2012 26000KM, warum sollte ich an der Batterie was machen?

Das schlechteste waren diesen Winter 80KM nach Vollladung, da hatte es allerdings auch in der Garage knackig gefroren
und eine Gießkanne in der noch Wasser war hat das zeitliche gesegnet,
der ION hat aber überlebt:-)

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 1706
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Mi 13. Mär 2019, 22:49
War der Preis einer neuen Batterie beim Drilling nicht mit 18000€ angegeben?

MfG
Michael

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
Klausi999
    Beiträge: 107
    Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mi 13. Mär 2019, 23:07
18K kann sein, wird immer mal wieder genannt

Aber es nervt langsam das alle auf die arme Antriebsbatterie herumhacken:-(

Habe noch nie gehört das eine Batterie über Nacht kaputt gegangen ist, das ist ein schleichender Prozeß, es vermindert sich mit der Zeit die allgemeine Stromaufnahmefähigkeit dazu dann noch von unten eventuelle defekte Zellen. Der Wagen fährt trotzdem noch, muß nur häufiger geladen werden

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
toby250375
    Beiträge: 10
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:26
folder Mi 13. Mär 2019, 23:27
@Klausi999:
Wenn Dein Akku läuft sollst Du daran gar nichts machen, das ist ja klar. Und bei 26.000km auf der Uhr hätte ich auch nicht mit Problemen gerechnet.
Trotzdem muß man als Käufer eines gebrauchten und 7 Jahre alten Wagens damit rechnen, das die Batterie in den nächsten Jahren die Flügel streckt.
Das der Prozess schleicht, stimmt natürlich. Hilft mir aber nicht weiter, wenn ich im Winter bei Kilometer 50 stehen bleibe und nicht nach Hause komme.
Bei über 30 km Anfahrtweg mache ich in 2 Jahren ja auch mehr Kilometer, als Deine Batterie in den vergangenen 6 Jahren insgesamnt fahren musste.
Daher finde ich es schon wichtig, über Reparatur und Austauschmöglichkeiten der Batterien zu diskutieren.
Ich fände es blauäugig, zu erwarten, das eine 7 Jahre alte Batterie die kommenden 4-6 Jahre schadlos übersteht.
Immerhin haben ja einige der Fahrzeuge ab Werk schon nur 80 km Reichweite im Winter, nach dem was ich so lese.
In so fern hacke ich nicht auf der Batterie herum, sondern versuche heraus zu finden,
ob es mittlerweile Konzepte für den Ersatz defekter Batterien gibt.
Das scheint aber nach allem was ich lese nicht der Fall zu sein?

Zu den Preisen:
Von 6.500€ (Misubishi) bis 18.000€ (Citroen) habe ich hier im Forum alles mögliche gelesen.
6.500€ für eine neue Batterie wäre aus meiner Sicht o.k., aber ich kann vermutlich nicht für einen Citroen eine Batterie bei Mitzubishi kaufen,
selbst wenn die baugleich wären? Ich habe auch gelesen, Mitsubishi verkaufe mittlerweile einzelne Zellen, Citroen nicht.
Das heißt vermutlich, wenn einen Drilling kaufen, dann am besten den von Mitzubishi,
damit man im Falle eines Falles nicht der merkwürdigen Wegwerfpolitik von Citroen ausgeliefert ist?
Oder hat sich schon mal jemand daran versucht, dem Mitzubishi Händler einen C-Zero auf den Hof zu stellen mit Bitte um Reparatur der Batterie?

Gruß,
der Toby

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
Klausi999
    Beiträge: 107
    Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mi 13. Mär 2019, 23:53
hier im Forum wurden schon kleine Firmen genannt die einzelne Zellen tauschen, die Hersteller geben sich damit allerdings nicht ab
Frage ist ob man in einem z.B. 8 Jahre alten Miev noch 6500 Euro für einen neuen Akku reinsteckt, selbst da ist man rechnerisch am wirtschaftlichem Totalschaden

Schau dich im Reichweite Threat um, gibt viele Drillinge mit über 100.000KM und 1. Batterie

Wenn du einen Drilling unter 10K mit 40K Laufleistung kaufst ist die wahrscheinlichkeit hoch das du 4Jahre = 60K fahren kannst

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
Klausi999
    Beiträge: 107
    Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 00:16
habe dir hier aus dem Forum noch mal was rausgesucht:
Nach oben
Re: Geringe Reichweite.
priority_high format_quote thumb_up
Otto_Moeller
Beiträge: 203
Registriert: Di 23. Jun 2015, 18:28
Danke erhalten: 1 Mal
Private Nachricht senden
folder
Sa 8. Dez 2018, 19:28
Dein Fahrprofil geht bei der Heimfahrt etwa 100 m bergauf. Die Restreichweite beinhaltet den Akkuladezustand und den Stromverbrauch pro Kilometer der letzten 20 km. Wenn du also in den letzten 20 km bergauf fährst ist also auch die Restreichweite entsprechen geringer. Die Heizung hat nur unmittelbar Einfluss auf die Berechnung der Restreichweite. Heizung an Restreichweite geht runter, Heizung aus, Restreichweite geht hoch. Die Heizung wird rausgerechnet.
Aber 70 km im Winter sollten kein Problem sein.
Ich habe mehr als 160000 km drauf, und bis 130000 km waren 60 -70 km im Winter kein Problem.
Gruß Otto
bis 130000KM im Winter 60-70KM

Gibt auch andere die schreiben bei 25000 die Batterie kaputt

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 7431
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 07:21
Also wir fahren den Imiev im Winter mit Sommerreifen und haben richtig gute Reichweiten über 100 km. Das Gerücht scheint sich hartnäckig zu halten dass die Batterie des imiev im Winter schlecht wäre. Immer wieder wird vergessen dass es keine besseren Reifen gibt als Energieeffizienz E und F und das hunderttausende Smarts ebenfalls mit schlechten Winterreifen durch die Gegend fahren und die Umwelt kaputt machen.
Notladekabel RENAULT 10/14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€! neuwertig.
Am Lager: 2x LEAF TEKNA 30kWh, 1x LEAF TEKNA 40kWh, 2x i-MiEV

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
Heavendenied
    Beiträge: 1263
    Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 39 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 08:26
@tobey:
Also wenn du wirklich jeden Tag 65km fahren musst und den Wagen noch viele Jahre für diese Strecke nutzen willst kann ich dir nur von einem so alten Drilling abraten. Die haben (egal welche Laufleistung) einfach schon einen spürbaren Kapazitäts/Reichweitenverlust. Wir haben jetzt etwas über 60.000 km mit unserem 2012er C-Zero und ich schaffe im Winter zwar immer locker 70-80km, aber ich fahre zum einen eher gemütlich und quasi nur Stadt/Landstrasse (sehr wenig Autobahn) und nutze vor allem die Heizung quasi nicht. Wenn man viel AB fährt steigt der Verbrauch schon ab 100km/h spürbar an und die Heizung frisst (auch wenn sie isoliert wurde) immer noch spürbar Reichweite. Für mich ist das alles kein Problem, da wir selten über 40km am Tag fahren (und selbst da können wir immer mal zwischenladen). Somit wird für mich/uns der C-Zero noch ne ganze Weile als Erstwagen genügen und danach hoffentlich noch viele Jahre als Zweitwagen. Mit einem Defekt der Antriebsbatterie rechne ich auch in einigen Jahren nicht, sondern eher damit, dass die Kapazität eben schleichend immer geringer wird, was für uns aber nicht tragisch ist. Und wenn die Batterie denn mal so weit ist, dann lohnt natürlich auch der Tausch einzelner Zellen nicht mehr, sondern eben nur der Tausch der ganzen Batterie, und das scheint bei einem so alten und doch eher günstigen Fahrzeug doch eher unwirtschaftlich.

Als Anhaltspunkt zum Thema nachlassen der Batterie kannst du mal da rein schauen:
viewtopic.php?f=65&t=23324

Ich würde auf jeden Fall bei dir zu einem Drilling mit den neuen LEV50n Zellen raten. Bei den beiden Franzosen erkennt man das sehr gut an der VIN, da alle mit 80 Zellen die neuen Zellen verbaut hatten (Aufschlüsselung der VIN im oben verlinkten Thread).
Natürlich wirst du für ein solches Fahrzeug ein paar Euro mehr ausgeben müssen, aber dafür wird es dir eben ziemlich sicher auch in ein paar Jahren die geforderte Reichweite bringen, was ich eben bei einem mit den alten Zellen nicht erwarten würde...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)

Re: Reale Reichweiten der Fahrzeuge aus 2011/2012

menu
Klausi999
    Beiträge: 107
    Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 14. Mär 2019, 10:34
Ich würde auf jeden Fall bei dir zu einem Drilling mit den neuen LEV50n Zellen raten. Bei den beiden Franzosen erkennt man das sehr gut an der VIN, da alle mit 80 Zellen die neuen Zellen verbaut hatten (Aufschlüsselung der VIN im oben verlinkten Thread).
Natürlich wirst du für ein solches Fahrzeug ein paar Euro mehr ausgeben müssen,
Diese Drillinge sind auch für unter 10K Anschaffungskosten am Markt verfügbar

Richtig ist natürlich das die pernsönliche Fahrweise die Reichweite massiv beeinflußt, dazu noch Topografie und Regen!!!
Gutes Beispiel, meine Kona Testfahrt 50KM auf AB, hin, leichte nässe, Rückenwind 100KMh Tempomat 14,2 KWh Verbrauch, Rückweg: Gegenwind, Starkregen 140kmh hektisch gefahren 25,7Kwh, Der Kona hat also eine Reichweite von 250 oder 450KM je nach Fahrweise:-)

Wenn er also für 8000 einen gebrauchten Drilling mit wenig KM bekommt, kann er günstig 4 Jahre 60000KM fahren
Wenn er 14000 für einen jüngeren Drilling ausgibt, muß er entweder den länger fahren oder wird in 4 Jahren beim Verkauf Einbußen hinnehmen müssen.

Der Preisdruck auf e-Kleinwagen wird sicherlich in 4 Jahren noch größer sein als jetzt, sogar IONIQ Fahrer bemerken jetzt diesen Druck

Ganz klare Empfehlung: für 8000 einen gebrauchten Drilling mit 40.000KM kaufen 4 Jahre Arbeitstäglich 65km fahren, der Wagen wird die 100000km vorraussichtlich durchhalten und das ganze rechnet sich dann
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „C-ZERO, i-MiEV, iON“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag