Heizung defekt

Re: Heizung defekt

menu
Otto_Moeller
    Beiträge: 205
    Registriert: Di 23. Jun 2015, 19:28
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 27. Jan 2019, 10:26
Heizung von Unten
Dateianhänge
IMG_4388.JPG
Anzeige

Re: Heizung defekt

menu
Otto_Moeller
    Beiträge: 205
    Registriert: Di 23. Jun 2015, 19:28
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 27. Jan 2019, 10:36
Hallo,
von oben kommt man nicht an die Heizung ran. Man muss das Auto aufbocken und die vordere Abdeckung abschrauben. Die Heizung ist mit vier Schrauben befestigt. Vorher noch die Schläuche abklemmen. Sollte machbar sein. Wie man auf den Fotos sieht, kann man die Heizung problemlos von beiden Seiten aufschrauben. Auf der einen Seite ist etwas Elektronik verbaut.
Ich denke den Ausgleichsbehälter kann man ausschließen. Bei mir hat er keine Kammern und ist nur ein Behälter.

Viel Erfolg

Re: Heizung defekt

menu
Benutzeravatar
folder So 27. Jan 2019, 23:23
Otto_Moeller hat geschrieben:Ich denke den Ausgleichsbehälter kann man ausschließen. Bei mir hat er keine Kammern und ist nur ein Behälter.
Hast du dir das Video von Mei angesehen? Da sieht man das deutlich. Vielleicht haben sie das bei Mitsubishi irgendwann in der Serie geändert, eventuell wegen meiner Vermutung (Geräuschentwicklung).

Wie gesagt werde ich mir mal etwas Schlauchmaterial und Frostschutzmittel besorgen um das ganze mit einer Schüssel als provisorischem "offenem Ausgleichsbehälter" zu testen. Das geht auch ohne Aufbocken und schaffe ich vielleicht schon an einem der nächsten Wochenenden (dieses gehörte der Familie).
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heizung defekt

menu
Benutzeravatar
    hoschi
    Beiträge: 75
    Registriert: Di 24. Jan 2017, 12:11
    Hat sich bedankt: 2 Mal
folder Fr 22. Feb 2019, 08:42
Hallo Zusammen,
welche Flüssigkeit wird denn eigentlich verwendet, also welches Kühl(Heiz)mittel?
Grüße
Holger

Re: Heizung defekt

menu
Benutzeravatar
folder Fr 22. Feb 2019, 14:15
Wasser mit einfachem Frostschutzmittel "blau".
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heizung defekt

menu
Benutzeravatar
    hoschi
    Beiträge: 75
    Registriert: Di 24. Jan 2017, 12:11
    Hat sich bedankt: 2 Mal
folder Fr 22. Feb 2019, 14:33
Oh, ja, Danke... Also kein spezielles wie G11 /G12 von VW z.B. wobei die beiden ja nicht mischen darf/sollte..?!?

Re: Heizung defekt

menu
Benutzeravatar
folder Fr 22. Feb 2019, 14:37
Ist beides nichts "spezielles" (mehr) und G11 (blau) ist so ziemlich das simpelste. Ist hier im Thread auch schon besprochen worden (bisschen zurückblättern zum 25.01.).
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heizung defekt

menu
RaLa65
    Beiträge: 14
    Registriert: Sa 20. Jan 2018, 21:57
folder Fr 22. Feb 2019, 21:04
Hallo

Die Kühlmittelpumpe ist aber nicht im PTC.
diese ist irgenwie links hinter dem Vorderrad.
Ich habe sie nur erfühlt, beim Schläuche dämmen. :-)

Beim neu befüllen der Heitzung hatte ich das Problem
das erst Luft in der Pumpe war. Da ist der Klüssigkeitsstand
erst gestiegen (ohne Zunami), ich habe dann die Zündung schnell ausgeschaltet.
Danach hat alles so funktioniert wie es sollte (mit Zumami).

War der Flüssigkeitsstand normal?

Viel Glück bei der Suche
Kumpan 1954 +1953 Roller :P
Peugeot Ion 06/2018 ;) 8-)
Vorbestellt: Microlino + Sion 8-) :D

Re: Heizung defekt

menu
Benutzeravatar
folder Fr 8. Mär 2019, 18:53
RaLa65 hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 21:04
Die Kühlmittelpumpe ist aber nicht im PTC.
Weiß ich :-)
War der Flüssigkeitsstand normal?
Ja, hier ein Bild (Auto steht schräg am Straßenrand, daher der "schiefe" Wasserspiegel:
Im Stillstand.png
Im Stillstand ist aber auch bei mir der Wasserstand in beiden "Kammern" des Ausgleichsbehälters gleich hoch.

Im Betrieb zeigt sich aber anders als im Video vom Mei alles andere als ein "Tsunami", wie gesagt nur ein laues Plätschern, wie man in diesem Video vielleicht nachvollziehen kann.

Die Regelung der Heizung (und auch der "Heizstab" selber) scheint übrigens an sich perfekt zu funktionieren. Den Timeout für "heizt nicht schnell genug auf" kann ich überlisten indem ich entweder rechtzeitig (weniger als 3-3,5 Minuten nach Abfahrt / Aktivieren der Heizung) die Heizung kurz abschalte (Timer startet dann natürlich neu) oder durch kräftiges Treten des Fahrpedals ein Heruntermodulieren der Heizleistung erzwinge*; auch dann läuft der Timer neu an (klar, denn bei reduzierter Heizleistung muss der Temperaturanstieg natürlich geringer sein und man will ja durch normale Regelung keinen Fehler erzeugen).

Im Stand und bei langsamer Fahrt kann ich dadurch erreichen, dass die Zieltemperatur des Vorlaufs erreicht wird und die Heizung deswegen heruntermoduliert => dann kommt es ebenfalls nicht mehr zum Timeout. Fahre ich zu schnell (Fahrtwindkühlung an Schläuchen und Ausgleichbehälter!) oder ist es draußen zu kalt, so wird es dennoch nicht richtig warm oder kühlt sogar wieder ab (woraufhin die Heizleistung ggfs. wieder ansteigt und die Gefahr des "Timeouts" wieder da ist). Immerhin kann ich so erreichen, dass die Heizung durchgehend schwach arbeitet und Beschlag an den Scheiben vermieden wird, dafür reicht's gerade.

Wenn ich das relativ lange mache wird übrigens offenbar im Heizelement irgendwann eine Maximaltemperatur erreicht, ab der unabhängig von Vor-/ Rücklauftemperatur am Wärmetauscher abgeregelt wird. Dann fällt die Temperatur am Wärmetauscher im Auto auch wieder ab ... kann man mit caniOn schön beobachten.

Also die Idee von Peugeot, das Heizelement zu tauschen ist zu 99% nicht zielführend, es sei denn, genau darin wäre irgendwas verstopft (und auch dann sollte man die Verstopfung beseitigen können). Die Regelung funktioniert und Strom fließt auch**; alles spricht für unzureichende Umwälzung.

Sobald das Wetter passt (wie gesagt, Schrauben muss ich hier im halb offenen Carport) sehe ich mir das Schritt für Schritt an. Die Pumpe selber scheint es ja nicht zu sein, wie weiter oben berichtet baut sie hörbar Druck auf, wenn man den Vorlaufschlauch hinten am Ausgleichsbehälter zusammendrückt. Ich gehe von einer Verstopfung oder einem irgendwo abgeknickten Schlauch oder dergleichen aus.

* Wie ich anderweitig in einem Heizungsthread schon mal erwähnt habe wird die Heizleistung heruntermoduliert, wenn "viel Fahrleistung" abgerufen wird. Aktuelle Experimente im jetzigen Zusammenhang mit der Heizung zeigen mir, dass dies sehr wahrscheinlich an den Ladezustand der Batterie respektive an den Spannungsabfall beim "Strom geben" gekoppelt ist. Wenn ich mit voller Batterie losfahre gelingt es kaum, die Heizleistung durch scharfes Beschleunigen zu reduzieren, wenn die Batterie nur noch weniger als halb voll ist muss ich umgekehrt mit dem Fahrpedal sehr sanft umgehen, damit die Heizung nicht abgeregelt wird.

** Nicht nur dass caniOn mir die Heizleistung anzeigt (das könnte ja ein "Sollwert" sein den die Heizung in Wirklichkeit gar nicht abruft): auch der tatsächliche Stromverbrauch über die gefahrene Strecke passt zu "Heizung hat Energie verbraucht".
Zuletzt geändert von iOnier am Fr 8. Mär 2019, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Heizung defekt

menu
Benutzeravatar
    hoschi
    Beiträge: 75
    Registriert: Di 24. Jan 2017, 12:11
    Hat sich bedankt: 2 Mal
folder Fr 8. Mär 2019, 19:01
Guten Abend,
wie sehen denn Vorlauf- und Rücklauftemperaturwerte aus...?
Ist da ein signifikanter Unterschied?
Bzw. wie hoch gehen die Temperaturen überhaupt?
Grüße
Holger
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „C-ZERO, i-MiEV, iON“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag