Notladekabel

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Notladekabel

USER_AVATAR
read
Nachdem das Notladeksbel bei Renault 600Euro kostet und es im www zig Modelle gibt, die Frage hat jemand einen Tipp für ein Kabel, wenn möglich und es der ZOE kann mit einstellbarer Stromstärke.
Smart ED Bj 7/2015 black, seit 8/2016 noch bis der ZOE kommt.
ZOE Intens 50kWh Akku + CCS + Easy Park Assistent + Winter-Paket am 6.3.2020 bestellt, warte auf den Liefertermin
PV: 7,45kWp
Wallbox: ABL eMH1 Basic (22 kW, Steckdose Typ2)
Anzeige

Re: Notladekabel

Elefantus
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Mo 29. Jan 2018, 15:47
  • Wohnort: Meißen
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich hab den goe charger 3phasig, der kann von Haushaltssteckdose bis 22kW alles mit den entsprechenden Adaptern. Und ist mitnehmbar. Bin sehr zufrieden. Kostet etwas mehr als das Notladeding von Renault.

Martin
2016er Zoe R240

Re: Notladekabel

leckermojito
  • Beiträge: 178
  • Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:49
  • Wohnort: Mainhausen
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Schau mal im Wiki hier nach, da gibt es eine Übersicht welches Kabel funktioniert. Ich hab emir auch ein gebrauchtes von einem Fremdhersteller zugelegt. War glaube ich unter 200€


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß Benjamin

2014er Zoe Intens seit 11.2017 bei uns

Re: Notladekabel

ThorstenH
  • Beiträge: 86
  • Registriert: Fr 30. Mär 2018, 17:24
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich kann den Juice Booster empfehlen. Hat mich noch nie im Stich gelassen und ist quasi unkaputtbar


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Notladekabel

JKF2015
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Fr 17. Jan 2020, 18:26
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich schließe mich der Suche mal an.
Go-E und JuiceBooster sowie NRGKick wird ja überall hoch angepriesen. Aber sind wir mal ehrlich, 600-1000€ für eine eigentliche "Nottankstelle", da kann ich echt viel Strom tanken bis ich das Geld auch nur ansatzweise wieder drin habe. Insbesondere für Neulinge in der E-Mobilität und Leute die erst mal Schnuppern wollen ist das ganze etwas heftig.

Ich bring hier mal direkt zwei Beispiele im niedrigen Preissegment, vllt kann ja jemand Erfahrungen oder Alternativen nennen.
Wallbox24 - Der Shop ist mir etwas Suspekt, da er gefühlt 10 Partnershops hat, die von Steinkörben über Fidget Spinner alles mögliche verkaufen...
Zamzamon - Selbsterklärend

Ich finde generell die Preise für diese Kabel echt heftig, es sollen "Notladekabel" sein, kosten dann aber (jetzt bspw das original Renault) so viel wie ein deutlich flexiblerer Go-E Charger, und für ein "wenig" Aufpreis kriegt man schon den JB2.

Freue mich über jegliche Rückmeldungen und Hinweise :)

Re: Notladekabel

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1240
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 229 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Ich habe so ein Kabel nicht, da mir die zu unflexibel sind, aber gegen diese Notlade-Kabel ist aus meiner Sicht nichts einzuwenden. Der AC-"Lader"-Kram ist obersimpel (ein Relais, ein bisschen Elektronik). Es gab schon Bastler, die haben das alles direkt in einem Typ2-Stecker untergebracht (war dann eine normale Strippe mit zwei Steckern :-))
Der einzige Nachteil ist, dass diese häufig fest auf 16A eingestellt sind. Dies kann man "mal" an einer neuen Schuko machen, aber diese sind nicht (auch nicht die "Besten" :-)) für einen 16A Dauerbetrieb ausgelegt. Sprich: Wenn ein Teil Dein Gefallen findet, man es auf 8A oder 10A limitieren und nur, wenn es mal (unter Aufsicht natürlich :-)) "schnell" gehen soll, auf 16A stellen kann: Greif zu, wenn der Preis passt.

Bye Thomas
Zoe ZE40 | Modell 2017
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.12.11
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Notladekabel

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 423
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 519 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
Man kann das so sehen, dass man den billigsten Lader nimmt, wenn es wirklich nur eine Notlösung ist.
Hoffentlich klappt das dann.
Für mich stand maximale Flexibilität, Zuverlässigkeit und absolute Wetterfestigkeit im Vordergrund.
Zusätzlich nutz ich das für die Ladung zu Hause. (die hauptsächliche Ladung bei mir)
Bei mir wurde es deshalb das NRGkick 16 mit Adapterset ohne Bluetooth. Vorher hatte ich ein Gespräch mit der Hotline dort.
Zu Hause an einer roten CEE16 angeschlossen, dann oft auf Campingplatz/Hafen über blaue Steckdose (hier wird die Begrenzung des Stroms wichtig).
Die Sicherheit ist Grundvoraussetzung. Denn oft ist an den Steckdosen(Schuko) noch kein FI angeschlossen, da diese vor den neuen Vorschriften installiert wurden, oder die Funktion ist für mich nicht überprüfbar. Ich hab also auch geschaut, ob das im Ladegerät verbaut ist, bring ein wenig Sicherheit also immer mit.
Sparen und im Bedarfsfall erst feststellen, dass es an der falschen Stelle war, mag ich nicht, obwohl ich im schon sparsam bin. Der Kauf von billigem Werkzeug hat mich jedoch gelehrt, dass billig kaufen oft 2x kaufen heißt.
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh

Re: Notladekabel

kirovchanin
  • Beiträge: 704
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 248 Mal
read
Der User p.hase hier im Forum hat eigentlich immer ein paar originale Zoe-Notladekabel auf Lager, einfach mal anschreiben.

Billiger als neu und falls doch mal was kaputt geht, kann Renault oder die Versicherung nicht mit dem Argument kommen, man hätte nicht zugelassenes Equipment genutzt.

Re: Notladekabel

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1240
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 229 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Auch 'ne gute Idee!

Bye Thomas
Zoe ZE40 | Modell 2017
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.12.11
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Notladekabel

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 423
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 519 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
kirovchanin hat geschrieben: Der User p.hase hier im Forum hat eigentlich immer ein paar originale Zoe-Notladekabel auf Lager, einfach mal anschreiben.

Billiger als neu und falls doch mal was kaputt geht, kann Renault oder die Versicherung nicht mit dem Argument kommen, man hätte nicht zugelassenes Equipment genutzt.
Kann man da den Strom begrenzen?
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag