Zoe Notladekabel mit Schukostecker

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
afs12
    Beiträge: 5
    Registriert: Di 20. Nov 2018, 14:54
folder Fr 23. Nov 2018, 07:44
Hallo Uwe,

wenn Du das Z.E.40 Paket bekommst, dann ist das Schukoladekabel nicht dabei (nur bei der 22KW Batterie-Version).
Sonst kostet das €600,-
Anzeige

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
hifiU65
    Beiträge: 10
    Registriert: Do 22. Nov 2018, 11:13
folder So 25. Nov 2018, 13:55
Manchmal geht man ja Sachen blind an, also so wie ich das lese, bekomme ich einen Life mit Limited als ZE 40 mit R110 + Sitzheizung und Rückfahrkamera. Werde aber trotzdem mal mit dem Händler reden, kann ja nichts schaden, man sollte ja immer etwas im Gespräch bleiben. :D
Gruß Uwe

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
Benutzeravatar
folder So 25. Nov 2018, 15:06
600€ sollte man nicht für ein Notladekabel ausgeben. Entweder ein billigeres kaufen oder 100€ mehr investieren in eine mobile Wallbox.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
Rohloffdriver
    Beiträge: 9
    Registriert: Di 19. Dez 2017, 21:07
folder So 25. Nov 2018, 18:22
Man sollte den Zoe nur im Notfall an einer üblichen Haushaltssteckdose laden. Die sind nicht dafür gebaut, dass über Stunden hohe Ströme fließen. Irgendwann sind die Kontakte verschmort. Ich habe mir eine 11 KW wallbox gegönnt. Dat löppet.

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
Benutzeravatar
folder So 25. Nov 2018, 18:29
Rohloffdriver hat geschrieben:Man sollte den Zoe nur im Notfall an einer üblichen Haushaltssteckdose laden. Die sind nicht dafür gebaut, dass über Stunden hohe Ströme fließen. Irgendwann sind die Kontakte verschmort. Ich habe mir eine 11 KW wallbox gegönnt. Dat löppet.
Darum lädt die Zoe ja an der normalen Steckdose auch mit unter 10 Ampere und erst an der Legrand oder ähnlichen Steckdose mit 14A (siehe Magnettrick)
<10A sollte jede Steckdose auch über längere Zeit ab können und ein EV in einem extrem-Altbau laden ist lehrreich grobfahrlässig.
Twizy 80 04/16
Zoe R240 11/2015
Twizy 80 06/2012
Zukunft statt Hubraum!
KEIN EV = KEIN MITLEID!

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
Benutzeravatar
folder So 25. Nov 2018, 18:30
HubertB hat geschrieben:600€ sollte man nicht für ein Notladekabel ausgeben. Entweder ein billigeres kaufen oder 100€ mehr investieren in eine mobile Wallbox.
Findet man immer wieder unter 300,- in der Bucht oder man greift auf andere Kabel zurück und tauscht ggf. den Stecker.
Twizy 80 04/16
Zoe R240 11/2015
Twizy 80 06/2012
Zukunft statt Hubraum!
KEIN EV = KEIN MITLEID!

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
Rohloffdriver
    Beiträge: 9
    Registriert: Di 19. Dez 2017, 21:07
folder So 25. Nov 2018, 18:40
Hallo Bin Kino - Ich bin von Beruf Elektrotechniker. Deswegen habe ich die wallbox natürlich selber installiert. An der Ladegeschichte sollte man meiner Meinung nach nicht an der falschen Stelle sparen. Wenn man dreiphasig laden kann, sind die Ladeverluste beim Zoe geringer.

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
Benutzeravatar
folder Mo 26. Nov 2018, 00:14
Rohloffdriver hat geschrieben:Hallo Bin Kino - Ich bin von Beruf Elektrotechniker. Deswegen habe ich die wallbox natürlich selber installiert. An der Ladegeschichte sollte man meiner Meinung nach nicht an der falschen Stelle sparen. Wenn man dreiphasig laden kann, sind die Ladeverluste beim Zoe geringer.
me too, allerdings schon ne lange Weile her ;)

Meine EVSE hat sogar ne Phasenüberwachung mit drinne.
Fällt eine Phase aus, brät es nicht später die Zoe durch :D

Die Verluste sind selbstverständlich massiv höher, lädt man mit <10A ... minimal geringer bei 14A, aber auch nicht gerade optimal und bei 3ph kann man das noch mal je nach Ladestufe einordnen :) Wurde hier irgendwo mal detaillierter dargestellt.

Wenn es mal nicht anders geht, nimmt man was man bekommt, dann geht nur Schuko... habe das Kabel auch immer mit hinten drin liegen. Ist mal ne Säule tot und weit und breit nichts anderes, für ne halbe Stunde an ne Schuko kann den Tag retten ;)

Zuhause habe ich bis jetzt nur die (extra dafür gelegte) Schuko für den Twizy. Über Nacht ... who cares.
Unterm Strich unvergleichbar günstiger, als DinoPipi ;)

Geladen wird hauptsächlich auf Arbeit an Cekon16 über die EVSE @ 11kW

Habe Zuhause noch keine 3ph hin legen können, hier leider baulich nicht so einfach. Kommt aber irgendwann mit fester EVSE und Schlüsselschalter o.ä. ... das passt dann ja auch noch in die Steckdosensäule mit rein. Oder es kommt was tre chices aus Edelstahl :D
Twizy 80 04/16
Zoe R240 11/2015
Twizy 80 06/2012
Zukunft statt Hubraum!
KEIN EV = KEIN MITLEID!

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
afs12
    Beiträge: 5
    Registriert: Di 20. Nov 2018, 14:54
folder Mo 26. Nov 2018, 08:13
Hallo Leute
habe jetzt übrigens das Problem mit der Steckdose in der Garage gelöst, über die die Zoe nicht laden wollte.
War doch tatsächlich der Fall, dass der Erdleiter sich aus der Klemme in der Dose gelöst hatte. Hab in wieder fest gemacht und siehe da, alles funktioniert bestens :lol:
Werde mir wohl aber trotzdem ne 11 KW LAdestation einbauen.
Nochmals danke für die Tips.

Re: Zoe Notladekabel mit Schukostecker

menu
Benutzeravatar
    Kawanski
    Beiträge: 56
    Registriert: Mo 5. Nov 2018, 12:36
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Di 11. Dez 2018, 19:34
Hallo Leute,
ich bekomme meine Zoe zwar erst Morgen, habe mir aber Gedanken zum Notladen über Schuko gemacht.
Da bei meiner kein Notlader mehr dabei ist.
Dieses original Teil gefällt mir eh nicht wegen dem Klotz im Kabel und 600 Euro halte ich für mehr als stark übertrieben.

Meine Idee:
Ich habe bei www.elektrofahrzeug-umbau.de ein kleines Projekt gesehen bei dem die Elektronik im Typ 2 Stecker verschwindet. D.h. Das ganze sieht dann aus wie ein Kabel mit Typ 2 Stecker und einem Schukostecker am anderen Ende.
Die Elektronik muss nur ein wenig verändert werden damit es auch bei der Zoe funktioniert. Ich will es so umbauen das man zwischen 6 und 10A umstellen kann (kleiner Schalter im Typ 2 Stecker). Man könnte die Schaltung auch auf 16A umstellen, aber mehr als 10A an einer Schukodose will ich nicht verantworten.
Kosten max. 200 Euro.

Was haltet ihr davon?
Braucht man überhaupt einen Notlader? (ich dachte so für alle Fälle wenn mal gar nichts anderes möglich ist?
Hat das eventuell schon einer Gebaut?
Auto: Renault Zoe Limited 12/2018
Motorrad: BMW 1200GS Adventure 2014
Lieblingsgitarre: Fender Stratocaster Black Mystik "10 of 15" Limited Edition
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag