Ladebox Typ B an Ladebox mit Typ A anschliessen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Ladebox Typ B an Ladebox mit Typ A anschliessen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 3. Sep 2014, 17:39
Mir hat das ein Wallbox-Hersteller als preiswerte aber genauso gut funktionierende Alternative zum FI Typ B genannt. Kostenpunkt für drei Phasen sei wohl 150 Euro.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Anzeige

Re: Ladebox Typ B an Ladebox mit Typ A anschliessen

menu
Itzi
    Beiträge: 603
    Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
    Wohnort: Oberösterreich
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Website
folder Mi 3. Sep 2014, 20:17
Das Benderteil habe ich mir schonmal angeschaut und angefragt. Preis hab ich leider nicht mehr. Eine Einzellösung damit ist sicher auch nicht billiger als ein normaler B-FI.

Das Problem ist, dass das Ding dauernd auslösen würde, wenn man es auf 6 mA einstellt. Das liegt daran, dass beim Zoe im regulären Betrieb etwas höhere Ableiteströme fließen. Das ist bei Betriebsmitteln mit Netzfilter in dieser Leistungsklasse ganz normal.
Man müsste den Grenzwert schon auf mindestens ~ 15 mA einstellen, damit man halbwegs sicher laden kann. Da kann man auch gleich bei den 30 mA bleiben.

Übrigens ist das eh so eine grobe Sache. Die FIs reagieren im Bereich von 50-100% des Nennauslösestromes.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag