Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
Badenser
folder Mo 29. Okt 2018, 07:44
Ich hab mehrfach schon so lange Fahrten mit der Q210, auch im Winter, gemacht. Nach der ersten Autobahnetappe (etwa 80km) habe ich an 43kW keinen Unterschied zum Sommerladen bemerkt. Möglicherweise ist die Reichweite bei der ersten Etappe durch den kalten Akku etwas geringer, aber eine verringerte Ladeleistung ist mir nicht aufgefallen.

Für 750km habe ich etwa 15,5h gebraucht. Das ist für mich auch die Grenze des erträglichen an einem Tag.
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://www.analogevse.xyz
Anzeige

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
UliZE40
    Beiträge: 2558
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
    Hat sich bedankt: 117 Mal
    Danke erhalten: 269 Mal
folder Mo 29. Okt 2018, 07:51
Der 23,x kWh Akku hat ein völlig anderes Lade- und Temperaturverhalten wie der 40er.
Natürlich erwärmt man einen Akku am schnellsten über seinem (erhöhten) Innenwiderstand mit Last.
Die alten ZOEs haben zudem erst gar keine Akkuzusatzheizung.

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 8361
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder Mo 29. Okt 2018, 23:03
UliZE40 hat geschrieben:Ja, allerdings muss man das Fahrzeug dazu quasi immer im Stand anschließen, da die Heizung bei dem massiven Akkublock eher Stunden als Minuten für erkennbare Effekte braucht.
ja das ist der sinn der sache. wir stellen den ladetimer etwa 1-2h vor abfahrt, dann lädt er (bei uns) noch 2,4-4,8kW übers notladekabel und fängt zusätzlich an rechtzeitig die kabine auf 20°C zu heizen. super sache in 10 sekunden programmiert. in unserem neuen leaf: 5 minuten.
Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
Am Lager: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ MY2020

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
Bremer83
    Beiträge: 229
    Registriert: Mo 27. Aug 2018, 22:04
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder So 4. Nov 2018, 16:10
Heute mit 46% bei 9 Grad an eine 22kW Säule angeschlossen.
Nach einer Stunde über die EWE App : 16kWh geladen (hat der Zähler der Säule gemessen)
Wer direkt auf meinen Beitrag antwortet, der muss mich nicht zitieren!

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
Bremer83
    Beiträge: 229
    Registriert: Mo 27. Aug 2018, 22:04
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Mo 26. Nov 2018, 16:24
Wenn der Komforttimer eingestellt ist, springt er dann komme zur selben Zeit an?
zB 30 Minuten vor Abfahrt, oder ist das Abhängig von der Außentemperatur?
Wird die Batterie immer mitgeheizt?
Wer direkt auf meinen Beitrag antwortet, der muss mich nicht zitieren!

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
UliZE40
    Beiträge: 2558
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
    Hat sich bedankt: 117 Mal
    Danke erhalten: 269 Mal
folder Mo 26. Nov 2018, 18:51
Der Komforttimer konditioniert das Fahrzeug zum angegebenen Zeitpunkt vor - wenn es am Strom hängt.
Es ist somit die geplante Abfahrtszeit anzugeben. Die Funktion läuft noch bis zu 10 Minuten nach dem geplanten Zeitpunkt nach.
Der Akku wird ggf. auch geheizt. Das ist aber zeitlich unabhängig von der Innenraumvorkonditionierung und kann und muss ggf. bereits Stunden im voraus beginnen.

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
Bremer83
    Beiträge: 229
    Registriert: Mo 27. Aug 2018, 22:04
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Mo 26. Nov 2018, 22:53
Ich hatte den Komforttimer heute aktiviert.

Mit 67% bin ich an die Steckdose (22kWh). 67% von 41kWh entspricht ja ungefähr 27,5kWh.
Demnach müssten 13,5kWh geladen werden.
Zu meinem Erstaunen hat der Zähler 21,5kWh gezählt für den Ladevorgang inkl. Vortemperieren.

Also Ladeverluste, Vortemperieren inkl. Akku und Innenraum.
Zudem habe ich heute festgestellt, dass der Sitz auch beheizt ist, wenn man losfährt,
wenn die Sitzheizung beim Anschließen aktiviert ist.
Wer direkt auf meinen Beitrag antwortet, der muss mich nicht zitieren!

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
Benutzeravatar
folder Sa 15. Dez 2018, 09:40
Hallo,

Latterndlparker mit -2 Grad und 47 km Restreichweite sucht optimale Ladestrategie. 100 Km autobahn ist nicht, Bringt es was, nach 20 Km in PArggarage bei ca. 8 Grad zu laden? Oder 30 km fahren und bei -2 Grad auf der Straße laden?

Hm? Bin gespannt auf die Antworten?

Danke.
Renault ZOE Intens R240, 03/16 // Renault ZOE Intens R90, 08/17

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
Benutzeravatar
folder Sa 15. Dez 2018, 20:45
Glaubst Du, anhand dieser finalen Frage eine finale Antwort zu bekommen?
Wenn zwei Autos benötigt werden, ist es besser und sinnvoll, sich zwei Zoés zuzulegen!

Re: Ladegeschwindigkeit im Winter erhöhen

menu
Benutzeravatar
folder Sa 15. Dez 2018, 23:31
Variante 2. Bin zufrieden.

Eventuell liegt dieses Ergebnis aber auch an einer defekten Ladestation, bei + 8 Grad Ladeabbruch nach 1 kWh.
Renault ZOE Intens R240, 03/16 // Renault ZOE Intens R90, 08/17
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag