Notladekabel mit 14A betreiben

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Notladekabel mit 14A betreiben

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12254
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 327 Mal
    Danke erhalten: 90 Mal
folder Fr 31. Mär 2017, 12:57
Die Zoe soll ja schon 6 A nicht mehr verknusen. Hab aber keine Ahnung, wie das bei den Q/R 210/240/90 etc genau aussieht.
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Anzeige

Offgrid Solar laden nur mit Zwischenspeicher

menu
founder
    Beiträge: 5
    Registriert: So 26. Mär 2017, 10:43
folder Fr 31. Mär 2017, 17:11
Fotowolf hat geschrieben:Bei 6 A ist soweit ich weiß bei Typ 2 dann Schluss, weil nicht weiter herunter spezifiziert. Es werden vermutlich auch nicht alle Autos so weit herunter können.

Das Steuersignal zum Auto kann auch während des Ladens verändert werden. Es wird dabei bloß das Puls-/Pausenverhältnis des 1 kHz Signals verändert. Das Auto passt sich an. Meine Erfahrung hier bezieht sich auf ZOE.
Meine Bettermann Ladebox zB. hat ein Potentionmeter, mit dem man den Ladestrom stufenlos verändern kann. Habe ich auch schon oft während des Ladens angepasst und funktioniert problemlos. Andere Autos als ZOE habe ich aber nie getestet.
Die Skala beginnt bei 6A. Probiert habe ich es aber noch nie mit so wenig Strom.
Durch die Untergrenze ist Offgrid Solar laden also nur über Zwischenspeicher möglich.

Etas ein Zeltanhänger mit 6 m² Photovoltaik und 1,2 kW Peak. Da mäßte man einen Lithium Akku dazwischen schalten.
Etwa so, dass ab 80% Ladung der Inverter anspringt und den Zoe zum Laden anfängt, bis der Bufferakku auf 40% gefallen ist.

Eine andere Frage, wie bekommt man Strom wieder raus?

Bei Chademo habe ich schon auf diversen Messen Vorführungen gesehen, wie man dem Auto Strom entnimmt.
Die Steckdose am BYD e6 ist Bidirectional, da kann bis zu 16 kW Drehstrom entnommen werden.
Während der Intersolar 2016 war an einem BYD e6 eine Eismaschine angeschlossen,

Geht das beim Zoe auch?

Wäre nicht nur zum Campen interresant, sondern auch zur Versorgung von Offgrid Häusern.
Etwa, wenn die Solaranlage von einem Offgrid Haus die meiste Zeit des Jahres die Eigenversorgung sicher stellt, im Sommer sogar das Auto aufladet, aber im Winter muss man mal Strom einkaufen fahren.

Re: Offgrid Solar laden nur mit Zwischenspeicher

menu
mbrod
    Beiträge: 149
    Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:05
    Wohnort: Frankfurt am Main
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Fr 31. Mär 2017, 17:18
founder hat geschrieben:, aber im Winter muss man mal Strom einkaufen fahren.
:lol: :thumb:
Zoe Life R240

Re: Offgrid Solar laden nur mit Zwischenspeicher

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12254
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 327 Mal
    Danke erhalten: 90 Mal
folder Fr 31. Mär 2017, 22:11
founder hat geschrieben:Geht das beim Zoe auch?
Nein, die Zoe kann (noch?) nicht bidirektional.
Wäre nicht nur zum Campen interresant, sondern auch zur Versorgung von Offgrid Häusern.
Hehe, und dann von einer kostenlosen Säule 40 kWh zapfen, was für ca. 13 Tage eine Familie mit Strom versorgt... :lol:
Etwa, wenn die Solaranlage von einem Offgrid Haus die meiste Zeit des Jahres die Eigenversorgung sicher stellt, im Sommer sogar das Auto aufladet, aber im Winter muss man mal Strom einkaufen fahren.
...oder schnorren... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Offgrid Solar laden nur mit Zwischenspeicher

menu
panoptikum
    Beiträge: 1317
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost
folder Di 11. Apr 2017, 15:37
Alex1 hat geschrieben:Nein, die Zoe kann (noch?) nicht bidirektional.
Wird das bei CCS jemals funktionieren? CCS bietet ja kein Kommunikationsprotokoll für bidirektionalen Stromfluss, im Gegensatz zu CHAdeMO. Zumindest habe ich auf die Schnelle nichts gefunden.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Notladekabel mit 14A betreiben

menu
DaHiTi
    Beiträge: 9
    Registriert: Sa 2. Jan 2016, 10:12
folder Fr 23. Mär 2018, 11:00
Ist das Umschalten auf 14A auch bei dem Ladegerät mit abgewinkeltem Stecker möglich? Ich habe es jedenfalls nicht geschafft die Leistung zu erhöhen. Liegt es an mir oder dem Stecker?

Re: Notladekabel mit 14A betreiben

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 7434
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Fr 23. Mär 2018, 11:26
DaHiTi hat geschrieben:Ist das Umschalten auf 14A auch bei dem Ladegerät mit abgewinkeltem Stecker möglich? Ich habe es jedenfalls nicht geschafft die Leistung zu erhöhen. Liegt es an mir oder dem Stecker?
nö weil es nicht für ZOE gedacht war/ist.
Notladekabel RENAULT 10/14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€! neuwertig.
Am Lager: 2x LEAF TEKNA 30kWh, 1x LEAF TEKNA 40kWh, 2x i-MiEV
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag