MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

USER_AVATAR
read
Ja, natürlich Typ 2 ist gemeint gewesen!
PV: 9,8 kWp, SENEC.Home V3 hybrid duo 7,5
WP: Vaillant flexoCOMPACT exclusive VWF 88/4
WB: SENEC Wallbox pro / ABL eMH1 / 11 KW
EV: SMART forfour EQ Bj 2018 / MG5 Luxury Max Pebble Black / graues Interior
Anzeige

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

TOMMIKNOCKER
  • Beiträge: 540
  • Registriert: Mi 17. Mär 2021, 12:33
  • Wohnort: OWL
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Um es auf die Spitze zu treiben: ein Ladeziegel hat auf einer Seite auch einen Typ2-Stecker ;-)
Aber wir wissen, was gemeint ist :-)

Das ist schon interessant, und ich würde nicht sicher davon ausgehen, dass unsere Autos ab Herbst mit Kabel ausgeliefert werden, da es ja explitzit als optional ausgewiesen ist...
PV: 9,52 kWp, SHM2.0, Sunny Boy 3.6/4.0, SBS5.0 mit BYD-Speicher 7,7 kWh
WP: Sole-Wasser mit Tiefenbohrung
WB: openWB series2 Standard+
EV: MG5 (61 kWh COM) bestellt am 23.03.22

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

USER_AVATAR
read
@TOMMIKNOCKER Das gleiche Kabel wie weiter vorne von @BastiM abgelichtet ist auch bei mir dabei. Was weis ich, was bei euch Freaks ein Ladeziegel ist :D :lol: :lol: :lol: :lol:

Mein Verkäufer tat sich etwas groß in dem er meinte, er habe mir das Kabel gerne mit "beigelegt", ich denke jeder wagen der derzeit bei den Händlern steht wird sowas an Board haben :)
PV: 9,8 kWp, SENEC.Home V3 hybrid duo 7,5
WP: Vaillant flexoCOMPACT exclusive VWF 88/4
WB: SENEC Wallbox pro / ABL eMH1 / 11 KW
EV: SMART forfour EQ Bj 2018 / MG5 Luxury Max Pebble Black / graues Interior

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

USER_AVATAR
read
Vielen Dank auch von mir für die Fahrberichte. Ich warte immer noch auf eine Probefahrt, einen Chinesen kaufe ich nicht blind :)
Ob oder nicht werde ich davon abhängig machen, wie gut das Auto Langstrecke schafft. Wenn er durchfällt, fahre ich halt nochmal 2 Jahre meine Zoe weiter. Mal sehen:
  • 16,6kWh/100km bei Überlandfahrt sind "sparsamer Verbrauch"? Echt jetzt? Ein Zoe schafft da 11-13kWh/100km! Einen Ur-Ioniq nehme ich gar nicht erst als Maßstab.
  • Dagegen klingen die Verbräuche bei flotter Fahrt eher gut. >140km/h bei 26-28kWh/100km, wow, da spielt die Fahrzeugform ihre Stärken aus.
  • Die CCS-Ladegeschwindigkeit von ~80kW ist mäßig. Eine oder zwei ausgedehnte Pausen in den Urlaub sind ja ok, aber dann wird es nervig.
  • 11kW Drehstromladung ist für Zwischenladung indiskutabel, wenn der Verbrauch so hoch ist. Blöd, wenn man Überland über die Käffer fährt, wo es fast nur AC gibt. Bei 16,6kWh/100km Überlandverbrauch sind das gerade mal 65km/h Ladegeschwindigkeit. Also nur mit ausgedehntem Sightseeing oder Übernachtung.
Unterm Strich heißt das aber eigentlich, dass die minimale Gesamtreisezeit bei ca. 150km/h Reisegeschwindigkeit erreicht wird :-D also wenn man nach der Formel "Fahrverbrauch = Ladeleistung / 2" geht. Also 40kW Verbrauch/Zeit bei 150km/h wären 26,7kWh/100km. Kommt das hin? Das wären dann mit großem Akku 200km Reichweite, mit dem Kleinen so 160 (ohne Reserve).

Nicht top, aber zumutbar. Und man muss bzw. kann ja auch nicht dauernd 150km/h fahren. Und mühsam schließbare Heckklappen, Spaltmaße unter der Motorhaube oder unstylische Kennzeichenhalter sind jetzt aus meiner Sicht keine K.O.-Kriterien.

Meine letzte Chance, doch noch ein brauchbares Elektroauto zu kriegen.
Sprit war gestern - Saft ist heute
(Zoe R240 seit Juni 2015 - 105 Mm gefahren)

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

TOMMIKNOCKER
  • Beiträge: 540
  • Registriert: Mi 17. Mär 2021, 12:33
  • Wohnort: OWL
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
rumpelk hat geschrieben: Ladeziegel
Ladeziegel ist das Kabel mit "normalem" Schuko-Stecker auf der einen und Typ2 für die Fahrzeugbuchse auf der anderen Seite. Beim Ladeziegel ist die Elektronik in einem kleinen Kasten zwischen diesen beiden Enden untergebracht, daher "Ladeziegel".
Ich denke eher, dass Ihr Glück hattet und das Typ2/Typ2-Kabel geschenkt bekommen habt. Eigentlich ist das wie der Ladeziegel auch optionales Zubehör. Ob das jetzt sinnvoll ist, eine E-Auto ohne Ladekabel auszuliefern, ist eine andere Frage ;-)
PV: 9,52 kWp, SHM2.0, Sunny Boy 3.6/4.0, SBS5.0 mit BYD-Speicher 7,7 kWh
WP: Sole-Wasser mit Tiefenbohrung
WB: openWB series2 Standard+
EV: MG5 (61 kWh COM) bestellt am 23.03.22

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

USER_AVATAR
read
Danke erstmal für die Erklärung;)

Nunja ob sinnvoll oder nicht. Unser Zweitwagen, ein Smart EQ hat auch eine besagtes Typ2/Typ2 Kabel an Board , allerdings einen 22 kw Lader, und bei einer 17,5 kw Batterie laden wir unterwegs wenn es sein muss in unter einer Stunde.
Okay bei 11 km Ladeleistung des MG macht das wenig Sinn, aber ich denke aufgrund der Reichweite "über Land" findet man immer eine Ladestation die über 50 kw liegt.
Da an der heimischen Wallbox ein fest installiertes Ladekabel ist, denke ich persönlich hätte es für 350-400 EUR nicht gekauft wenn es nicht dabei gewesen wäre.
PV: 9,8 kWp, SENEC.Home V3 hybrid duo 7,5
WP: Vaillant flexoCOMPACT exclusive VWF 88/4
WB: SENEC Wallbox pro / ABL eMH1 / 11 KW
EV: SMART forfour EQ Bj 2018 / MG5 Luxury Max Pebble Black / graues Interior

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

BastiM
  • Beiträge: 516
  • Registriert: Di 10. Mai 2022, 17:27
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 380 Mal
read
https://www.onlinefussmatten.de/fussmatte/mg/5/

Da habe ich meine Fußmatten bestellt. Sie sind noch nicht angekommen, daher von mir ausdrücklich keine Empfehlung für diesen Shop. Wenn sie da sind kann ich gern Feedback dazu geben ob sie gut verarbeitet und passgenau sind. Aber generell gibt es noch nicht all zu viel Auswahl an Fußmatten für den MG5.

Und ob 16 kwh/100km sparsam sind oder nicht liegt wohl etwas im Auge des Betrachters. Zumindest sind 61 kWh / 16kwh/100km eine reelle Reichweite von 380 km auf der Landstraße. Das ist bei WLTP Angabe von 400 km völlig akzeptabel. Ich weiß von Bekannten mit einem ID4, dass er noch nie ansatzweise in die Region seiner WLTP gekommen ist, egal bei welchem Streckenprofil. Und dass ein Kleinwagen weniger Verbrauch hat als der MG5 sollte wohl auf der Hand liegen. Dazu kommt immer noch die persönliche Fahrweise. Ich komme auf 16 kwh/100km ohne den Wagen wie ein rohes Ei zu behandeln. Wie gesagt, Überholvorgang und beschleunigen ganz normal, ohne permanent auf den Verbrauch zu schielen.
Könnte mir vorstellen da lässt sich noch ein gutes Stück sparen beim Verbrauch, wenn man die Fahrweise entsprechend konservativ wählt. Das ist aber nicht unbedingt mein Ding. Ich fahre lieber. :)
seit 20.05.2022: MG5 Electric, Long Range (61KWh), Luxury, aussen rot, innen schwarz, Dach schwarz

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

Screemer
  • Beiträge: 1252
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 424 Mal
  • Danke erhalten: 353 Mal
read
rumpelk hat geschrieben:
Screemer hat geschrieben: Vielen vielen Dank für die ganzen tollen Eindrücke.

Eine Bitte hätte ich noch. Könntest du noch mit ganz nach vorne geschobenen Sitzen den Abstand bis zur Ladekante messen? Sie 160cm sind irgendwie enttäuschend. Das kann meine aktuelle Zoe auch schon und da sind noch einige cm mit nach vorne gestellten sitzen drin :)

Und eine ganz wichtige Frage: Funktioniert die Klimatisierung beim laden? Das mag trivial klingen aber die Zoe kann beim laden nicht heizen und nicht kühlen (außer über vortemperieren). Die ergänzende Frage dazu ist noch ob es einen Campingmodus gibt? Sprich funktionierende Klima, Multimedia-System, V2L, etc. ohne, dass das Auto in Fahrbereitschaft ist. Ersteres funktioniert nämlich bei der Zoe auch nicht.
MOIN, also ich habe gestern leider nicht daran gedacht während des Ladens im Fahrzeug zu bleiben hatte mir einen Kaffee gegönnt;) Wird sicher nachberichtet.
Ich kann dir aber sagen, das bei unserem Zweitwagen einem Smart EQ während des Ladens auch nix funktioniert, keine Klima, nur die Sitzheizung komischerweise;)

Da bei MG die 12 V Batterie aber nicht aus dem Akku gespeist wird, nützt dir das Multimediasystem nichts. Mir wurde das gestern so erklärt das dies nur ausgeht, wenn man das Fahrzeug verschließt, heißt im Umkehrschluss, wenn du vergisst das Auto über Nacht zu verschließen, kann es sein das am Morgen die 12 V Batterie Tod ist. So zumindest die Erklärung des Verkäufers.
What? Das mit dem Bleianker kann ich mir fast nicht vorstellen. Wie soll denn der sonst auf Spannung gehalten werden als aus dem Hochvoltsystem. Eine Lichtmaschine wird der MG5 Kauf haben ;)hatte sich ja schon geklärt.

Das es beim smart wie bei der Zoe ist, ist der Tatsache geschuldet, dass sie quasi Geschwister in unterschiedlichen Kleidern sind. Der smart hat den chameleon Lader von Renault verbaut und auch sie restliche Ladetechnik und ein Gutteil der Elektrik kommt aus Frankreich.
BastiM hat geschrieben: Die maximale Länge des Kofferraums mit umgeklapptem Sitz und vorderen Sitzen ganz vor geschoben reiche ich gern nach. kann mir aber fast nicht vorstellen, das die ZOE den MG5 in dieser Disziplin schlagen kann.
Das wäre schon ganz schön blöd. Wir fahren häufiger mal raus und da hat uns die Zoe bisher immer gute Dienste geleistet(ja, da geht der Kofferraum zu):
Screenshot_20220525-223247.png
viewtopic.php?p=1622057#p1622057

Gigafarad hat geschrieben: Vielen Dank auch von mir für die Fahrberichte. Ich warte immer noch auf eine Probefahrt, einen Chinesen kaufe ich nicht blind :)
Ob oder nicht werde ich davon abhängig machen, wie gut das Auto Langstrecke schafft. Wenn er durchfällt, fahre ich halt nochmal 2 Jahre meine Zoe weiter. Mal sehen:
  • 16,6kWh/100km bei Überlandfahrt sind "sparsamer Verbrauch"? Echt jetzt? Ein Zoe schafft da 11-13kWh/100km! Einen Ur-Ioniq nehme ich gar nicht erst als Maßstab.
I'm Flachland mit 50 im Schnitt vielleicht. Ich komm aktuell mit Sommerbereifung und täglichen 50km Überland mit mehreren kleinen Ortschaften kaum unter 15,5-16. Heute auf der Autobahn lag ich bei ~75km an- und abfahrt bis zur Bahn und 120kmh wo es ging (war viel.los und mind. 100 der 350km waren max 80) knapp über kwh 21kwh/100km. Das ist die Realität in der Zoe.
[*]Dagegen klingen die Verbräuche bei flotter Fahrt eher gut. >140km/h bei 26-28kWh/100km, wow, da spielt die Fahrzeugform ihre Stärken aus.
[*]Die CCS-Ladegeschwindigkeit von ~80kW ist mäßig. Eine oder zwei ausgedehnte Pausen in den Urlaub sind ja ok, aber dann wird es nervig.
Ist seit Ewigkeiten bekannt.

[*]11kW Drehstromladung ist für Zwischenladung indiskutabel, wenn der Verbrauch so hoch ist. Blöd, wenn man Überland über die Käffer fährt, wo es fast nur AC gibt. Bei 16,6kWh/100km Überlandverbrauch sind das gerade mal 65km/h Ladegeschwindigkeit. Also nur mit ausgedehntem Sightseeing oder Übernachtung.
[/list]
Zeig mir Mal ne andere Karre in dem Preis- und Ausstattungssegment von der Zoe abgesehen die mehr als 11kw AC bietet. Viel Spaß beim suchen.
Meine letzte Chance, doch noch ein brauchbares Elektroauto zu kriegen.
Nach dem was du oben alles bemäkelst, lass besser die Finger davon.

Deine Wunschfahrzeuge starten in der 50k€+ Klasse.
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

BastiM
  • Beiträge: 516
  • Registriert: Di 10. Mai 2022, 17:27
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 380 Mal
read
Kurz noch mal nachgereicht: Beifahrersitz ganz vor geschoben, Rücksitze umgeklappt ergibt 185 cm Ladefläche, gemessen von der Innenseite Ladekante bis zur Rücksitzlehne Beifahrersitz.. In dem Szenario sitzt aber keiner mehr auf dem Beifahrersitz...

Erfreulich: während des Ladens funktioniert Klimaanlage, Heizung, Sitzheizung, Multimedia, Navi alles ganz normal. Nur fahren kann man nicht. :) Getestet an der heimischen Wallbox, aber das sollte ja am DC Schnelllader genauso sein. Man muss beim Aufladen auf der Raststätte also weder vor langweile sterben noch erfrieren oder einen Hitzeschlag erleiden.

Zu guter Letzt, mit meinem Pixel 3 funktioniert Android Auto ohne Probleme.
seit 20.05.2022: MG5 Electric, Long Range (61KWh), Luxury, aussen rot, innen schwarz, Dach schwarz

Re: MG5 in freier Wildbahn - Erfahrungen und Eindrücke

Screemer
  • Beiträge: 1252
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 424 Mal
  • Danke erhalten: 353 Mal
read
So muss das sein. Vielen Dank für die Infos. Auf obigem Bild von der Zoe sitzt da auch keiner mehr ;) kann man im verlinkten thread auch gut erkennen.
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „MG5 Electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag