Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Mambu
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Sa 16. Sep 2017, 23:40
read
@electricroach: Schön dass Renault wenigstens den Ablauf bezahlt. :thumb: Hätte ehrlich gesagt nicht mal damit gerechnet :D
Wenn man sich länger mit dem Thema beschäftig merkt man tatsächlich, dass nicht nur die ZOE mit solchen Verstopfungsproblemen zu kämpfen hat.

Nachdem vor einigen Wochen die Bäume in meiner Straße plötzlich massenhaft Blüten bekamen und diese auf mein parkendes Auto abgeworfen haben, musste ich auch mal wieder reinigen/saugen.
Dort hat sich auch gezeigt, dass das angebrachte Zusatzgitter ganze Arbeit geleistet hat.
merge_from_ofoct.jpg
Die Bilder habe ich übrigens gemacht NACHDEM ich das gröbste Blütenzeug mit den Händen rausgeholt hab! :lol:
Trotzdem ist noch ein bisschen was ins Innere des Wasserkastens gekommen.
Ich vermute das novalek Recht hat und einiges vom Dreck (vorallem das was vom Regen die Scheibe runtergespült wird) in den kleinen Schlitzen der Plastikabdeckung landet.
Ich hab deshalb die Abdeckung nochmal nachgebessert und auch hier Alugitter angebracht.
Das Ganze mit Heißkleber zu befestigen hat sich bisher auch prima bewährt. Nix abgegangen im letzten Jahr :)
Jetzt kommt hoffentlich wirklich kein grober Dreck mehr ins Innere.
merge_from_ofoct(1).jpg
Ich habe leider auch gesehen, dass der wenige Dreck schon gereicht hat die Fahrerseite zu verstopfen. Die Beifahrerseite sah hingegen noch gut aus.
Also dieses mal sogar den Scheibenwischmotor abgeschraubt um auch dort sauber zu spülen.
Der Abfluss auf der Fahrerseite ist übrigens ein anderer als der auf der Beifahrerseite. Er ist kleiner und rund, warum auch immer :?:
merge_from_ofoct(2).jpg
Fahrzeugboden scheint bisher trocken geblieben zu sein. Habe vor ein paar Monaten nochmal grob kontrolliert.

@electricroach: Bzgl. Radkastenschlamm: Den hatte ich bei mir auch in ähnlichen Mengen. Wohne aber weder auf dem Land noch fahre ich oft durch Pfützen. Ich dachte der Schlamm ist eher das was von den Gummiabläufen an Dreckwasser auf die Radkästen tropft und sich dort sammelt?

@MarcoZ: Danke für die tolle Anleitung! 8-)
Die Scheibenwischer nehme ich genauso ab außer dass ich statt dem Schraubenzieher die Hand nehme um das Ende hochzudrücken. Das geht auch. Beim ersten mal aber wirklich etwas komisch wenn man nicht weiß wie die abgehen.

@UliZE40: Von unten kommt man eigentlich nur dran wenn man den Radkasten (zumindest Teilweise) löst. Dann sollte man aber auch gleich, wie electricroach schreibt, die Deckel-Klappe abreisen. Dann hat man ein Problem weniger.
Anzeige

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

theflash69
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Fr 15. Dez 2017, 14:50
read
Hallo zusammen,

der Thread ist zwar schon älter, dennoch möchte ich Euch meine Erfahrungen zu diesem lästigen Problem mit Euch teilen.

Ein paar Dinge möchte ich zu Anfang feststellen:
  1. Die ZOE ist eigentlich ein tolles Auto, weist jedoch ein paar eklatante Konstruktionsmängel auf, welche man kennen sollte
  2. Die ZOE ist ein ziemlicher Plastikbomber mit durchschnittlicher Verarbeitung. Da sie mein neuestes Auto ist, fürchte ich, dass eine ganze Reihe anderer neuer Autos in diesem Preissgment ebenso lieblos und schlampig zusammengeschustert sind.
  3. Weder Renault Deutschland noch das Autohaus haben sich bei der Kommunikation und Fehlerbeseitigung in meiner Sache mit Ruhm bekleckert. Wenn ich es mir leisten kann, wird das nächste Elektroauto sicher kein Renault mehr
So nun zu meiner Leidensgeschichte:

Im Dezember kaufte ich mir wegen eines neuen Jobs eine gebrauchte ZOE als Pendlerauto, da der ÖPNV auf Grund der doppelten Fahrzeit nicht in Frage kam. Zumal ich noch ein weitere Person in Fahrgemeinschaft mit in die Firma nehme, war das für mich der umweltfreundlichste und kostengünstigste Kompromiss. Zu Hause beziehe ich nur Strom aus regenerativen Energien, also soweit eine feine Sache. Von der ZOE war ich auf Grund einer vorangegangenen Probefahrt reichlich überzeugt, jedoch blieben mir etwaige Mängel im Alltagsbetrieb natürlich dadurch verborgen.

Im Februar 2018 stellte ich mehrere Tage nach einem Waschstrassenbesuch auf der Fahrerseite einen feuchten Teppich im Fußraum fest. Da es zu dieser Zeit jedoch winterlich war, vermutete ich, dass eines meiner Familienmitglieder sich beim Einsteigen nicht ordentlich den Schnee von den Schuhen geklopft hatte.
Subjektiv trocknete der Fußraum bis zum Ende des Winters wieder ab.
Nachdem ich jedoch im Mai 2018 wieder einmal in der Waschstraße war, trat offenbar das versteckte Problem erneut auf, diesmal jedoch in voller Ausprägung.

Ich hatte auf der Fahrerseite im Fußraum plötzlich einen Wassereinbruch von ca. 3-4 Litern. Dabei stand das Wasser im gesamten Fußraum ca. 2-3 cm hoch, das jedoch auch schnell begann zu versickern, da ich die Waschstraße natürlich nicht verlassen konnte.

Ursache waren, wie sich im späteren Verlauf herausstellen sollte, natürlich zwei völlig verstopfte Wasserabläufe. Die Frage die sich mir hierbei stellt, wie es dazu kommen konnte.

Das von mir ca. 6 Monate zuvor erworbene Gebrauchtfahrzeug wurde vor der Übergabe angeblich vom Autohaus einem 99-Punkte Check unterzogen. Die Wasserabläufe wurden dabei wohl übersehen oder ignoriert, was weiß ich.

Jedenfalls stand das Fahrzeug in diesem halben Jahr ausschließlich nachts im Carport und tagsüber im Gewerbegebiet, also mit sehr geringen Kontakt zu biologischem Material.

Ich habe nach diesem Vorfall als Sofortmaßnahme das Laubgitter entfernt und versucht, die Abläufe so gut es ging zu reinigen. Die waren bis oben voll mit Kompost, was eindeutig darauf hindeutet, dass diese Verstopfung bereits länger bestand.
Auch die Menge an Kompost, die unten aus den Radkästen kam, lässt diesen Schluss zu.

Durch das sommerliche Wetter verdunstete eine Menge Wasser im Fahrzeuginneren, was dazu führte, dass Modergeruch entstand.

Jedenfalls vereinbarte ich einen Werkstatttermin, um die Sache zu prüfen und zu beheben. Außerdem wurde vereinbart, dass der Fußraum im Fahrzeug innen getrocknet werden sollte. Da der Zeitaufwand hierfür hoch sei und das Fahrzeug dafür eine Woche in der Werkstatt bleiben sollte (Teppich rausnehmen, trocknen, etc.) fand der Termin erst Mitte August statt.

Welch Überraschung, nach zwei Tagen teilte man mir mit, dass die Abläufe gereinigt seien, keine weitere Trocknung nötig sei und ich mein Fahrzeug abholen könne.

Da ich direkt im Anschluss daran in Urlaub fuhr, hatte ich keine großartige Möglichkeit das zu überprüfen. Erst nach Urlaub versuchte ich einen Kugelschreiber zwischen Sitz und Mittelkonsole herauszufischen und stützte mich dabei mit der Hand auf dem Teppich im Fußraum auf. Das saftelnde Geräusch und die anschließende aufsteigende Feuchtigkeit unter der Fußmatte ließen nichts gutes erahnen. Sofort entfernte ich die Seitenverkleidung im Einstieg, hob den Teppich an und steckte meine Hand darunter.
Alles patschnass.
Als ich die Schaumstoffmatte unter dem Teppich entfernte war diese satt mit Wasser durchtränkt und hatte schwarze Schimmelflecken. Ich drückte diese mehrmals fest aus und tauchte das restliche Wasser mit Schwammtüchern heraus.
Nur durch eine intensive Trockung mittels Industriesauger, Ventilator, stundenlanger Sonneneinstrahlung und zahllosem Wechseln der Schwammtücher unter der Schaummatte hinter der Spritzwand gelang mir eine weitesgehende Trocknung.
Insgesamt habe ich aus dem Fußboden locker nochmal 2 L Wasser entfernt, der Schaumstoff der Fußbodenmadde bindet Wasser durch die Kapillarwirkung sehr stark, das meiste lief nicht von alleine heraus. Erst die einwöchige Trocknung auf meinen Heizkessel schaffte dies.
Zwischenzeitlich hatte ich den Hohlraum mit zurecht geschnittenen Holzklötzen ausgelegt, um eine brauchbare Bodenfüllung zu haben.

Eine Beschwerde bei Renault Deutschland wurde mit der Standardantwort "Keine Garantie mehr" abgewiegelt, man sei nicht zuständig.

Im Autohaus tat man so, als wäre ich der erste Kunde weltweit mit einem derart gelagerten Problem. Man muss vielleicht dazu sagen, dass dieses Autohaus im Münchner Raum eines der größten ist, welches gebrauchte ZOEs aus Frankreich importiert und weiter verkauft.

Abgesehen davon, dass es sich wie bereits oben erwähnt und einen völlig stümperhaften Konstruktionsfehler handelt, sollte sich der "Meisterfachbetrieb" schon klar sein, dass man durch das Übersehen eines solchen Schadens jegliches Vertrauen verspielt. Der ganze seitliche Fußraum ist voller Kabel und Steckverbindungen.

Ich plädierte energisch auf Ersatz des verschimmelten Fußbodeneinsatzes, der mir dann letztlich zugesichert wurde. Einbauen wollte ich ihn selbst, da ich mich persönlich davon überzeugen wollte, dass da unten alles trocken sauber ist.
Als mir die nicht informierte Servicekraft das Ersatzteil aushändigte, staunte ich nicht schlecht. 349 € sollte ich dafür bezahlen. Als ich reklamierte, dass hier Kostenfreiheit zugesichert wurde, fragte sie noch einmal nach und siehe da: 0,00 € waren zur Zahlung fällig.
Dadurch war mein Vertrauen noch mehr zerstört. Für was haben die ihre ganzen Computer und das teure Auftragsprogramm?
Jedenfalls habe ich nun wieder einen trockenen Fußraum, gespülte Abläufe und genieße wieder das geräuscharme Gleiten sowie das schalt- und kupplungsfreie Stop and Go im morgendlichen Stau.

Abschließender TIPP für Käufer von gebrauchten ZOEs: Vertraglich vereinbaren, dass die Wasserabläufe vor Übergabe geprüft und gereinigt wurden, dann fällt es ggf. unter die Sachmängelhaftung.

Trotzdem weiterhin viel Spaß beim Elektrisch Fahren.

Markus

P.S.: Mein Schwiegervater hatte sich eine Fabrik neue ZOE gekauft und hatte auf der Beifahrerseite eine feuchten Fußraum, was letztlich zur Schimmelbildung auf dem Teppich führte (hmmm lecker). Es wurde ab Werk eine Öffnung im Fußboden nicht verschlossen, was auch hier für eindringendes Wasser gesorgt hatte. Mein Mitleid mit Carlos Ghosn hält sich also in Grenzen.
Dateianhänge
20181003124304.jpg
Verschimmelte Unterbodendämmung
Wassereinbruch.png
Das braucht keiner im E-Auto
WhatsApp Image 2018-07-07 at 12.52.38.jpeg
Hoher Wasserstand im Fußraum

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

USER_AVATAR
read
@theflash99: Beim letzten Bild gruselt es mich ja wirklich.... brrrrr! Ja, die Zoe ist schon ein wirklich toller, kleiner Elektroflitzer, aber sie hat auch jede Menge "besonderer Eigenschaften"... Habe deinen langen Post mit Interesse gelesen und bin sowas von froh, dass ich das Abdeckgitter mit feinem Fliegengitter aufgerüstet habe. So eine modernde Sauerei will ich nie wieder im Auto haben.
Gruß
electricroach

PS: dieses Wort "saftelndes" Geräusch... göttlich, ich habe mich fast abgerollt... :lol:

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

DiLeGreen
  • Beiträge: 1283
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
Ach du Schande! Da muss doch auch innen hinterm Armaturenbrett und beim Sicherungskasten einiges an Feuchtigkeit geblieben sein, das wird längerfristig möglicherweise zu Korrosion und dann Problemen mit der Elektronik führen. So eine grundlegend mangelhafte Konstruktion ist schon echt erschreckend oO
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

theflash69
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Fr 15. Dez 2017, 14:50
read
@DiLeGreen:
Diese Befürchtung mit Wasser in der Elektronik hatte ich ursprünglich durchaus. Jedoch läuft das überlaufende Wasser aus dem Wasserkasten direkt entlang der Spritzwand nach unten und eben über dem Gaspedal auf und hinter den Teppich. In meinem Fall glücklicherweise nur auf der Fahrerseite.
Ich habe sehr viel belüftet, gesaugt, getunkt und habe keinerlei Fehlfunktionen. Insofern hoffe ich, dass das (langfristig betrachtet) glimpflich ausgeht.
So wie sich Renault (und die meisten Autohersteller) grundsätzlich verhält, würden die das eh auf dem Rücken der Verbraucher austragen. Da versagt die Politik seit Jahren grandios, VW-Skandal lässt grüßen.
Echter Verbraucherschutz würde bedeuten, dass die Hersteller bei einem solch eindeutigen Konstruktionsmangel auch noch nach 10 Jahren dafür haften müssten. Wenn es sich um sicherheitsrelevante Bauteile handelt, bekommt man auch Jahre nach Ende der Garantiezeit noch Post vom Hersteller oder KBA. Bei meinem über 17 Jahre alten 3er Cabrio wurden in den vergangenen Jahren jeweils die Airbag-Module geprüft/getauscht. Offenbar sorgt sich BMW um die Haftung, falls Insassen auf Grund eines fehlerhaften Bauteils zu Schaden kämen.

Wie wäre das bei einer brennenden ZOE in der Waschstraße, wenn die nach einem Wassereinbruch "durchbrennt"?

Aufgabe für Juristen:
Vier Autos in der Waschstraße, Exitus von sechs Personen durch Rauchgase auf Grund Elektrobrand durch eindringendes Wasser. Sachschaden 370.000 €.
  • Schuld trifft alleine den ZOE-Halter, da der die Wasserabläufe nicht gereinigt hat?
  • Oder
  • Produkthaftung durch Renault, weil die diesen Mist auf die Straßen gebracht haben?
Guten Rutsch
Markus

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Pfälzer68
  • Beiträge: 428
  • Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
  • Wohnort: DüW
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
Moin.

Ich hatte ein "Wasserproblem " im Beifahrerfußraum da meine Holde bei Starkregen das Fenster offengelassen hatte... auch hier musste der gesamte Fußraumschaumteil raus, imho ist der verbaute Schaumstoff für diesen Einsatzort die schlechteste Materialwahl. Wie auch beim Vorschreiber wurde das Zeug erst nach 4 Tagen auf dem Pufferspeicher (ohne Dämmung :mrgreen: )
Trocken. Das saugt besser als jeder Spülschwamm und lässt sich besch... ausdrücken.
Ich kann nur jedem betroffenen empfehlen den nassen Teil auszubauen, notfalls auch auszuschneiden. Kleben lässt sich das Material gut. Im eingebauten Zustand wird das nicht trocken, Schimmel ist da vorprogramiert.

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

USER_AVATAR
read
Ich hab dazu mal vor kurzem ein Video gemacht.
Und heute hab ich alles wieder zusammengebaut. Ist grundsätzlich eine Fummelei, aber schafft jeder, viel kaputt machen kann man nicht, aber aufpassen wegen Korrosion. Habe schon gefragt - macht so erstmal nix - aber ein bisschen Rostumwandler sollte drauf.

https://www.youtube.com/watch?v=lVTVeqPxeq8
Dateianhänge
64588673_1587360028065322_735621691853504512_n.jpg
64376865_1587360011398657_3280183338475716608_n.jpg
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

FrankieB
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Di 4. Feb 2020, 09:08
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Nun hats auch uns erwischt mit diesem Problem und ich möchte mich gleich vorweg herzlichst bei allen Verfassern hier bedanken. :P
Gestern einen Tag Starkregen - der Zoe am Ladeparkplatz leicht bergauf stehend - am Abend, nach Dienstschluss hatten wir 3 cm Wasserstand auf der Fußmatte der Beifahrerseite.
Die Anleitungen hier haben es uns dann nächtens relativ leicht gemacht, dieses nervige Thema als offensichtliche Folge eines Konstrukrionsfehlers von Renault in den Griff zu kriegen. (so hoffe ich zumindest :? - Test folgt erst nach Trocknung der Schaumstoffe)

Da wir auf der Fahrerseite schon einmal einen ganz leichten Wassereinbruch hatten, bin ich damals sofort zur Werkstätte mit dem Ergebnis bzw. der Auskunft, dass das alles sein könne und eine stundenlange Suche eines Mechanikers zur Folge hätte. Ich hatte dankend abgelehnt und jetzt da ich diesen Forumsbeitrag hier gefunden habe, finde ich die Auskunft gelinde gesagt eine Frechheit. Das Problem muss doch bei Renault hinlänglich bekannt sein! Meiner Meinung nach gehört die Reinigung der Ablaufschläuche mit diesen Erfahrungen in den Serviceplan aufgenommen.

Vielleicht noch eine kleine Ergänzung zu den Anleitungen:
Nach dem "Freilegen" des Wasserkastens entdeckten wir zwei Tümpel über den Abläufen. Beim Versuch die Schläuche frei zu kriegen, verwendeten wir zuerst eine Einziehfeder für Elektrodrähte, was ganz gut funktionierte: Tümpel flossen sofort ab. Beim Spülen mit einer Gießkanne hatte meine Frau die glorreiche Idee, die Schläuche mit Druckluft während des Spülens durchzublasen. Da soll noch einmal wer sagen, das weibliche Geschlecht ist technisch unbegabt. Gesagt - alte Reifenfüllpistole gesucht - Ventil abgeschnitten - Schlauch des Reifenfüllers in den Wasserablaufschlauch gesteckt - Wasser in den Wasserkasten und gleichzeitig kräftig durchgeblasen. Da hat es jede Menge Dreck und Schlamm hinter dem Radkasten herausgedrückt. Und mit der Druckluft war der Wasserkasten und der Einlaufgummi super zu putzen. Hat perfekt funktioniert :D

Vielleicht ja auch noch eine kleine Anregung für uns Do-it-your-selfern :lol: frankie

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

USER_AVATAR
  • PSA
  • Beiträge: 473
  • Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:36
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Das bei verstopften Wasserabläufe Wasser durch die Lüftung eintreten kann, ist bei anderen PKW Herstellen auch so.

Im Serviceplan von Renault wird auch darauf hingewiesenen das der Wasserkasten gereinigt werden soll.

Das einige Werkstatt schlampig arbeiten, dafür kann die ZOE nix.
Gesendet von meiner ZOE.
06.15 - 09.15 Renault Twizy / 09.15 - 09.16 Peugeot ION / 09.16 Renult ZOE 210 Bj 08.2013
09.2019 Renault ZOE R240 Bj 09.2016
07.2020 Renault ZOE EXPERIENCE R110 Z.E. 50
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag