12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

USER_AVATAR
read
In den USV hast die gleichen Akku Typen und die sind auch nach 1 bzw 2 Jahren auszutauschen.
Liegt halt auch an der Akku Art, und wie schon oben geschrieben wurde, würde eine normale Nass-Batterie an Langeweile sterben.
Aber Reno gibt es schon im Wartungsplan an, die nach 3 Jahren zu tausche.
Die kann man auch selbst tauschen, bekommt man die Batterie für verhältnismäßig "lau" im Zubehör.
Themen werden ignoriert, wenn der TE zu faul ist, bei Zoe wenigst PH1 oder PH2 in den Titel zu setzen!

Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter, Instagram -> Links im Profil!
Anzeige

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

USER_AVATAR
read
Lokverführer hat geschrieben:Im Wiki heißt es, es wäre ein AGM-Akku wie BOSCH 0092S50020 empfehlenswert.
Früher stand im Wiki die herkömmliche Bosch 0092S0020 im Wiki. Warum auch immer eine AGM für Zoe besser sei :? .

Alternativ zur Bosch 0092S0020 wird von vielen Foristen die Varta Blue Dynamic verbaut.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild 120 tkm
Corsa-e seit 11/2020
Bild 520 km
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
20.2 kWh/100km 54 tkm

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

SteffbyGoingelectric
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mi 4. Mai 2016, 12:59
  • Wohnort: Rehau
  • Website
read
Hallo Gemeinde,

ich wollte mich bei dem/(den) Autor(en) des Beitrags "12V-Batterie-Wechsel vom 07.12.2017" bedanken.
Die Anleitung war lückenlos richtig und nachvollziehbar. Ich habe sie befolgt und der Einbau war in ca. 10 Minuten ohne Fehlermeldung erledigt!

Danke, ich bin happy und freu mich auf den dritten Winter mit meiner "ZOE" ohne "ELECTSystem Prüfen!" :D

VG Steff

P.S.: Mal schauen, wie mein Händler reagiert?!?

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

stili
  • Beiträge: 153
  • Registriert: Mi 3. Feb 2016, 11:49
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
mcluki99 hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:Muss ich die von Röno kaufen?
Nö - aber Ottonormalverbraucher macht das. Und damit kann man Kalkulieren in Kalkulier-Abteilungen ^^
Otto Normalverbraucher sagt, Mist, Auto geht nicht >>> Renault Assistance >>>Werkstadt

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

Herbie67
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 20. Aug 2016, 21:00
  • Wohnort: 77833 Unzhurst
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
JoDa hat geschrieben: Hab den Wiki-Artikel Renault ZOE: 12V-Bleiakku wechseln aktualisiert. :)
Hallo,
bei Aufruf des Links kommt Meldung "Seite existiert noch nicht"

mfG Herbert

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

quasimodo
  • Beiträge: 253
  • Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:06
  • Wohnort: Münsterland
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Die spannende Frage ist nur: Die "Renault Mobilitätsgarantie" und die Garantieverlängerung setzen voraus, dass das Fahrzeug ausschließlich in zugelassenen Werkstätten gem. jährlicher Wartungspläne gewartet wird. Wenn nun in dem Wartungsplan nach 3 Jahren der Batterietausch vorgeschrieben ist - könnte das ein "muss" sein für die Wartung im Sinne der Garantieverlängerung? Gab es da bei irgendjemandem mal Probleme?

lg

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

Athlon
  • Beiträge: 1921
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 217 Mal
  • Danke erhalten: 460 Mal
read
https://www.goingelectric.de/wiki/Renau ... -wechseln/ Manuelle Suche hilft. Seit dem Update der Forensoftware ist das Wiki ein anderes.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210 11/14 AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

jo911
  • Beiträge: 1410
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
quasimodo hat geschrieben: Die spannende Frage ist nur: Die "Renault Mobilitätsgarantie" und die Garantieverlängerung setzen voraus, dass das Fahrzeug ausschließlich in zugelassenen Werkstätten gem. jährlicher Wartungspläne gewartet wird. Wenn nun in dem Wartungsplan nach 3 Jahren der Batterietausch vorgeschrieben ist - könnte das ein "muss" sein für die Wartung im Sinne der Garantieverlängerung? Gab es da bei irgendjemandem mal Probleme?...
Ich habe kurz vor der3. Inspektion diese Batterie selbst getauscht. Bei der 4. Inspektion bekam ich ohne Probleme einen neuen Motor auf Garantie. Beantwortet das deine Frage?
Ioniq28 EZ 08/2017 + Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

USER_AVATAR
read
Ohne alle (aber viele) vorhergehenden Kommentare gelesen zu haben:
Wenn die Spannung der Batterie für das Steuergerät gemessen wird, bei welchem Wert sollte entschieden werden, eine neue einzubauen?
"Die Nutzung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu!"

CityEl von 2005-2008;

ZOE ist da!(seit 18.10.13 >50 Tsd. km abgasfrei) >Reichweiten'erfahrung' ca. 110-190km

Re: 12V am Ende ... geplante Obsoleszenz?

USER_AVATAR
read
Besser als die Spannung, die ganz viele verschiedene Werte annehmen kann (Fahrzeug ist "wach", DCDC-Wandler ok, da sollten es > 13.5V sein, Fahrzeug steht schon einen Tag, da ist 12.1V auch in Ordnung) ist die Aussage, die CANze aus den Daten auslesen kann, ob der 12-V-Akku gewechselt werden soll oder nicht.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag