Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
C'est la vie... flüstert meine Zoe in diesem Fall in meine Ohren. Komisch. Ich glaube ihr...! :clap:
Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst! (R.M.)
http://www.ews-schoenau.de ... Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft!
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

Badenser
read
Wenns wenigstens geregnet hätte... Als es noch geregnet hat, hat alles funktioniert. Erst als die Sonne kam sind die Probleme aufgetaucht. Hat Renault da was am Design geändert ;) ?

Hab grad mit der Werkstatt telefoniert. Der Akku ist defekt und wird getauscht. Das dauert leider nochmal eine Woche :roll:
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://www.analogevse.xyz

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Turmel
  • Beiträge: 162
  • Registriert: Fr 1. Aug 2014, 17:52
  • Wohnort: Schwäbische Alb
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Lustigerweise war heute abend ein Bekannter bei uns, mit seinem neuen Zoe, den er für einige Tage zur Probefahrt vom :D erhalten hat.
Wir haben den neuen Zoe an unsere CrohmBox mit 22 kW angestöpselt und ein wenig fachgesimpelt, bis plötzlich nach mehreren Ladeabbrüchen (rote Leiste) und neu anstöpseln, bei etwa 64 % die Meldung "Batterieladung unmöglich" kam.
Wieder neu angestöpselt und Ladung startet, bricht nach wenigen Minuten wieder ab, dieses Mal wieder mit der Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich". Bei etwas über 80% war dann Schicht im Schacht und die Fehlermeldung ging gar nicht mehr weg. Zoe ein paar Minuten ausgeschaltet gelassen, neu angeschaltet: "Batterieladung unmöglich".
Die CrohmBox auf 11 kW geschaltet und es lädt bis 92 %. Dann: "Batterieladung unmöglich", Lüfter läuft, egal was wir gemacht haben.
Die Meldung "Batterieladung unmöglich" verschwand erst, als wir zuerst die Box und dann erst die Zoe angestöpselt hatten. Wir haben dann aufgegeben, da mein Bekannter einen Termin um 19.00 Uhr wahrnehmen mußte.
Ich habe dann sofort den Zoe meiner Frau mit 22 kW angestöpselt und gespannt den Ladevorgang verfolgt (unsere Zoes sind 10/2014 EZ). Der Zoe meiner Frau lud problemlos von 52% bis 99% ohne einen einzigen Abbruch. Ich habe dann die Ladung beendet, da ein Gewitter aufgezogen ist und ich nicht im Regen das Auto später abhängen wollte.
Das Problem mit dem neuen Zoe (wenn es denn ein Problem der neuen Zoes ist) verstehe wer will...... :shock:
Renault ZOE Intens ZE 40 2018 rot
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Turmel hat geschrieben:Die Meldung "Batterieladung unmöglich" verschwand erst, als wir zuerst die Box und dann erst die Zoe angestöpselt hatten.
Also ich kenne das so, dass das die normale Vorgehensweise ist. Erst Box an die Steckdose und dann Auto an die Box. Abstecken in umgekehrter Reihenfolge. Wusste gar nicht, dass es anders überhaupt möglich ist.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Turmel
  • Beiträge: 162
  • Registriert: Fr 1. Aug 2014, 17:52
  • Wohnort: Schwäbische Alb
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
PowerTower hat geschrieben:
Turmel hat geschrieben:Die Meldung "Batterieladung unmöglich" verschwand erst, als wir zuerst die Box und dann erst die Zoe angestöpselt hatten.
Also ich kenne das so, dass das die normale Vorgehensweise ist. Erst Box an die Steckdose und dann Auto an die Box. Abstecken in umgekehrter Reihenfolge. Wusste gar nicht, dass es anders überhaupt möglich ist.
Bin da etwas nachlässig, da die Box direkt neben dem / den Stellplätzen unserer Zoes hängt. Man darf sich nur nicht zu lange Zeit lassen, mit dem anstecken an der Box 8-)
Renault ZOE Intens ZE 40 2018 rot
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.

Re: Batterieladung unmöglich

Badenser
read
So, jetzt habe ich meinen Zoe nach 3 Wochen endlich zurück mit neuem Akku. Bis jetzt funktioniert alles einwandfrei.

Alles in allem kann ich mich (von der Dauer abgesehen) über die Abwicklung nicht beklagen. Die Damen und Herren von der Assistence haben mich alle paar Tage angerufen, den Status durchgegeben und den Mietwagen verlängert. Sie haben ihren nächsten Anruf immer angekündigt und es auch jedes mal eingehalten. Der Mietwagen (Opel Corsa, Benzin, mit Schaltgetriebe :roll: ) ist von Europcar zu mir nach hause gebracht worden. Beim Corsa spiegelt sich das Armaturenbrett übrigens genauso in der Scheibe wie beim Zoe. Es scheint auch aus dem gleichen Material zu sein.

Das Gespräch mit der Werkstatt war interessant. Die Werkstätten dürfen offenbar nur eindeutig identifizierbare "Standardfehler" selbständig beheben. Für alle Probleme, die nicht darunter fallen, müssen sie mit der Renault Zentrale zusammenarbeiten und das zieht den Prozess in die Länge. Offenbar will Renault aus jedem Servicefall die größtmöglichen Informationen rausziehen. Das macht bei einer neuen Technik meiner Meinung nach auch Sinn.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange das Auto problemlos fährt...
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://www.analogevse.xyz

Re: Batterieladung unmöglich

SWERNER
  • Beiträge: 334
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
So,

jetzt hat es mich auch getroffen. :cry:

Bei mir bedeutet "Batterieladung unmöglich" in Wirklichkeit "Batterieladung bei Temperaturen über 10 Grad unmöglich".

Da es bei kaltem Akku noch funktioniert, habe ich ZE Assistence verzichtet und einen regulären Termin bei der Werkstatt.

Der Fehler trat erst auf, nachdem die TCU getauscht worden war (und die Temperaturen) anstiegen.

Sascha.
ZOE Zen seit 02.2013 / i3 94Ah bis 04.2019 / Kia e-Niro seit 01.2019
Hauskraftwerk E3DC S10 / Batteriespeicher 9,2 KWh / PV Anlage 8,67 KW

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • ohrli
  • Beiträge: 63
  • Registriert: So 17. Aug 2014, 18:27
  • Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
read
@badenser: 3 Wochen die ZOE gegen einen Corsa zu tauschen ist schon eine harte Sache......ich hoffe, dass jetzt alles ok ist.
Ich gehe mal davon aus, dass der Corsa nichts gekostet hat, aber wie hast Du das mit den Benzinrechnungen gemacht? Wurden die von Renault übernommen bzw. hat man Dir die Batteriemiete für 1 Monat erlassen?

lg
Michael

Re: Batterieladung unmöglich

SWERNER
  • Beiträge: 334
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
SWERNER hat geschrieben:So,

jetzt hat es mich auch getroffen. :cry:

Bei mir bedeutet "Batterieladung unmöglich" in Wirklichkeit "Batterieladung bei Temperaturen über 10 Grad unmöglich".

Da es bei kaltem Akku noch funktioniert, habe ich ZE Assistence verzichtet und einen regulären Termin bei der Werkstatt.

Der Fehler trat erst auf, nachdem die TCU getauscht worden war (und die Temperaturen) anstiegen.

Sascha.
Laut Werkstatt ist der Zoe schon außerhalb der Garantie - Stundensatz für Prüfen 100€.
ZOE Zen seit 02.2013 / i3 94Ah bis 04.2019 / Kia e-Niro seit 01.2019
Hauskraftwerk E3DC S10 / Batteriespeicher 9,2 KWh / PV Anlage 8,67 KW

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Chris
  • Beiträge: 751
  • Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44
read
Aber Garantie für den Hochvolt-Teil ist doch 5 Jahre oder?
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag