Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • helipilot
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:49
  • Wohnort: Lkr. Pfaffenhofen/Ilm
read
Guter Tipp Stefan, werd ich gleich morgen mal beim :D vorschlagen, mal sehen was er dazu sagt.
ZOE INTENS arktisweiss, 16" seit August 2013
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • ohrli
  • Beiträge: 63
  • Registriert: So 17. Aug 2014, 18:27
  • Wohnort: St. Pölten, Niederösterreich
read
Gestern wars bei mir soweit - anlässlich der ersten geschafften 20.000 km gönnten wir uns einen kleinen Ausflug......
An der neuen 43kW-Station von Smatrics in Ybbs (genauer gesagt A1-Rastation Oberegging - Fahrtrichtung Wien) habe ich bis 85% geladen, dann o.a.Fehler....
Nach einer kurzen Schrecksekunde (ich bin ja weit weg von zu Hause und will aber heute noch ankommen) habe ich mich an die Beiträge dieses Forum erinnert, meine Sachen zusammengepackt und bin samt Fehlermeldungen (Batterieladung unmöglich, leuchtendem Schraubenschlüssel, Tempopilot sowie Begrenzer prüfen) Richtung Heimat gefahren.....

Nächste Zwischenladung in Loosdorf/Hürm neben der Autobahn (Smatrics - 11kW) - ab da bis heim alles ok.
Auch heute in der Früh alles in Ordnung.

Mein Fazit nach Schnelldurchlauf der bisherigen Beiträge zu diesem Thema:
1. Warnhinweise von Renault sind nicht immer ernst zu nehmen ("Unmöglich" ist wirklich relativ)
2. Die Erfahrungen zeigen, dass es sich nicht mehr bloss um Einzelfälle handelt
3. Renault tappt nach Jahren noch im Dunkeln (kostet sicher eine Stange Geld, immer alles zu tauschen, wenns dann doch nicht hilft)
4. Jedenfalls empfiehlt sich eine Garantieverlängerung (habe meine 4 ZOE-Jahre bereits im Voraus abgedeckt)

Fast schon amüsant.....

lg
Michael

Re: Batterieladung unmöglich

Jack76
  • Beiträge: 2437
  • Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
  • Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Moin Michael

Da reicht teilweise auch nur ein kurzer Spannungseinbruch o.ä. an der Ladesäule. Die Zoe ist ja schliesslich der beste Stromprüfer der Welt, erzählt uns nur leider nicht was sie stört/gestört hat... ;-)
Bei so Geschichten, stöpsel ich sie kurz ab und wieder an, das probier ich max 2-3 mal dann fängt sie sich idR direkt wieder. Wenn nicht, absperren, 5-Minuten Spaziergang und dann nochmal probieren, bis dahin sind die Steuergeräte nämlich schlafen gegangen, die Fehlermeldung wieder verschwunden und die Französin geht mit frischem Schwung wieder an die Ladesäule....

Grüße
Jack

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • helipilot
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:49
  • Wohnort: Lkr. Pfaffenhofen/Ilm
read
Die genannten Tipps hatten bei mir damals am Anfang auch noch immer geholfen, doch bei den letzten beiden Malen nicht mehr. Da half nur noch die Fahrt zum ZE Stützpunkt. Heute bekam ich die Rückmeldung, das zur Diagnose des Fehlers mindestens 10 Tage erforderlich seien, da jeder Diagnoseschritt mit der Mutterzentrale in Frankreich abgestimmt werden müsste (Aussage ZE Stützpunkt München). Somit gehe ich erneut mal wieder von 3 Wochen Standzeit der ZOE beim ☺ aus.
ZOE INTENS arktisweiss, 16" seit August 2013

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • helipilot
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:49
  • Wohnort: Lkr. Pfaffenhofen/Ilm
read
So wie es ausschaut hat der :D die ZOE bereits wieder zum Laden bewegen können. Und fahren tut sie auch noch :)
Mal schauen wann ich die "Kleine" dann wieder zurück bekomme. :?:
myZEonline_Protokoll.JPG
ZOE INTENS arktisweiss, 16" seit August 2013

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Wir drücken Daumen!

Re: Batterieladung unmöglich

wpqwertz
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Fr 17. Apr 2015, 11:56
read
Hinweis ist heute bei mir das erste mal aufgetreten. Erst mal gefahren und zu Hause dran. Lädt. Mal sehen was Meldung nach Ladung sagt

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
nach Ladung war MEldung verschwunden.
Außerdem gab es bei mir noch den Hinweis ich solle Tempomat-Funktion überprüfen...
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Batterieladung unmöglich

Badenser
read
Ich weiss, der Thread ist alt...

Ich hatte gestern auch zum ersten Mal "Batterieladung unmöglich". Zum ersten Mal ist es vormittags nach einer 100km Autobahnfahrt aufgetreten, als ich umittelbar danach laden wollte (11kW). Der Lüfter der Kühlung ging mehrmals an, dabei wurde jeweils das Laden unterbrochen, dann ging der Lüfter wieder aus und die Ladung wurde neu gestartet. Nach ein paar Wiederholungen kam dann die Fehlermeldung. Ich habe dann alles abgestöpselt, neu angesteckt und dann gings.

Nach dem Laden (bis 100%) habe ich den ZOE dann auf den Parkplatz in die Sonne gestellt und bin abends die 100km Autobahn wieder zurückgefahren, direkt an die 22kW Ladesäule (die ich regelmäßig ohne Fehler benutze). Dort hat er bis etwa 80% geladen, dann wieder das Spiel mit dem Lüfter begonnen und schließlich die Fehlermeldung angezeigt. Ich bin dann heimgefahren und wollte daheim fertig laden, aber auch da ging immer der Lüfter an und aus und irgendwann hat er abgebrochen. Also habe ich ihn über Nacht stehen lassen. Heute morgen hat alles ganz normal funktioniert.

Für mich sieht es ganz danach aus, als ob das ein Temperaturproblem ist. Gestern war einer der ersten sehr warmen Tage, an denen ich (erhöhte Akkukapazität sei Dank) über die Autobahn "gebrettert" bin und dann das Auto den ganzen Tag in der Sonne gelassen habe. Auch die Tatsache, dass der Lüfter bei 11kW ständig anging war mir neu. Bei 43kW habe ich das hingegen öfter mal erlebt.

Heute morgen habe ich mal den Kühlwasserstand gecheckt und siehe da: der Wasserstand war deutlich unter Minimum. Ich habe jetzt mal mit destilliertem Wasser aufgefüllt (ca. 0.5l) und werde die Sache weiter beobachten. Mir scheint das eine plausible Erklärung für das beobachtete Verhalten zu sein. Dem Akku ist es zu warm und der Kühler wird als wirkungslos erkannt. Das ist schon eine Fehlermeldung wert. Vielleicht sollte jeder, der diese Ladeabbrüche in Verbindung mit dem Lüfter hat, mal sein Kühlwasser prüfen. Es wäre ja zu schön, wenn die Lösung so einfach wäre.

Dass diese Fehler von Ladesäulen verursacht werden, erscheint mir persönlich wenig wahrscheinlich. Das mag bei einigen wenigen zutreffen, aber ich glaube nicht, dass das das generelle Problem ist. Ladesäulen sind aus Sicht des Autos kaum mehr als ein Schalter. Ich glaube eher, dass diese Fehler vom Auto selbst in Verbindung mit Umgebungsbedingungen und der Fahrt-Vorgeschichte ausgelöst werden.
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://www.analogevse.xyz

Re: Batterieladung unmöglich

Badenser
read
Also das Kühlwasser wars nicht... Wär auch zu einfach gewesen.

Seit Montag steht mein ZOE in der Werkstatt. Sonntag abend ist beim Laden "Elektr. Störung Gefahr" aufgetaucht und seitdem war aus mit Laden. Interessanterweise ist er aber noch gefahren, wenn auch ohne Rekuperation.

Heute habe ich mit der Werkstatt telefoniert und sie meinten, dass sie gerade noch einen zweiten ZOE mit dem gleichen Fehlerbild haben. Der Fehler tritt glücklicherweise auch bei ihnen auf und es sei wohl kein "Fehler von der Stange". Sie arbeiten zusammen mit dem Support in Frankreich daran und das kann dauern. Wir werden sehen.
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://www.analogevse.xyz
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag