Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Oeko-Tom
  • Beiträge: 606
  • Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
  • Wohnort: Scheifling, Österreich
read
Oeko-Tom hat geschrieben:Heute hat es mich erwischt! :twisted: :evil:
Nach 52.782 problemlosen Kilometern kam heute bei einem Tankversuch in Völkermarkt am Hauptplatz "Batterieladung unmöglich" und verschwand trotz aller hier angeführten Maßnahmen den ganzen Tag nicht mehr. Beim Versuch den Tempomat einzuschalten kam auch noch die Meldung "Tempopilot prüfen" bzw. "Begrenzer prüfen".
Mein heiß geliebter ZOE steht seit heute 18:00 Uhr beim Freundlichen in Klagenfurt.
Bin mal gespannt was die rausfinden und wie lange es dauern wird bis ich wieder elektrisch unterwegs bin.

Ein etwas betrübter
Tom
Bekam gerade einen Anruf vom Freundlichen. Mein ZOE lädt wieder!
Der Fehler soll durch die Ladesäule in Völkermarkt ausgelöst worden sein. Angeblich hatte da schon ein anderer ZOE auch Probleme.
Mein ZOE wurde neu programmiert (????) und lädt wieder einwandfrei.
Werde ihn heute abend abholen und das Laden zu Hause (Bettermannbox) und an der örtlichen Typ 2-Säule testen.

Elektrolurch: Die Meldung ging den ganzen Tag nicht weg, auch nicht nach abschliessen der 12V Batterie.

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

lingley
read
Aha ...
Hallo @Spürmeise
Von wegen Säule "killed by ZOE" !
ZOE "killed by Säule" :evil:

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • kai
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
  • Wohnort: Schleswig Holstein
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Puhh,

und ich dachte schon es wäre was ernstes.

Wir brauchen doch jemanden der dieses Jahr noch die 70.000 macht ...

Gruß

Kai
Tesla M3 LR Midnight Grey, CrOhm Box/22kw, PV seit 2009 mit EV und 9,43 kWp, Tesla PW 2 mit BackupGateway
Tesla Empfehlungs Link: https://ts.la/kai75442

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Ich denke diese Meldung werden wir häufiger sehen, da die Ladeelektronik von Zoe sehr zickig ist. Wie gesagt, versuch es nächstes mal an einer anderen Säule. Jedes mal zur Werkstatt zu fahren ist doch keine Lösung.

Anderseits muss es Renault schon mitkriegen. Vielleicht lässt es sich ja mit einem Softwareupdate beheben?
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Elektromote hat geschrieben:Ich denke diese Meldung werden wir häufiger sehen
Beruhige Dich, es fahren schon seit Juni 2013 ein ganzer Haufen Zoes in DACH herum..so schlimm ist es auch nicht.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Batterieladung unmöglich

egonalter
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:13
read
Ich möchte mal meine Probleme mit der eOn Box (22 kW) schildern. Anfangs ging das Laden noch auf Anhieb. Dann schlug die Ladung immer öfter fehl. Zum Schluss ging es vielleicht in 1 von 10 Fällen gut. Das Symptom ist: Zoe zeigt Prüfung läuft und nach ca. 5 Minuten gibt ZOE auf - keine weitere Meldung (auch kein Batterieladung unmöglich).

Ich habe jetzt jedoch eine Lösung gefunden die immer funktioniert. Entgegen der Anweisung im Handbuch verbinde ich zunächst die ZOE mit dem Ladekabel (ZOE verriegelt) und stecke erst dann den Stecker in die Box. Meine Vermutung ist, dass entweder die ZOE oder die Box beim Aufbau der Verbindung zu schnell ist (ich denke mal die Box).

Egon
Zuletzt geändert von egonalter am Do 11. Sep 2014, 08:49, insgesamt 1-mal geändert.
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON BasisBoxKombi mit 22 kW

Re: Batterieladung unmöglich

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Ich habe mir ausschließlich dieses Verhalten angewöhnt. Ich stecke immer erst in ZOE und dann in die Ladestation. Da habe ich am wenigsten Probleme mit. Käme aktuell nie auf die Idee es andersherum zu tun ;-)

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1396
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 147 Mal
  • Danke erhalten: 126 Mal
read
Mache ich auch nur so. Nachdem ich anfangs mit der umgekehrten Reihenfolge (erst in die Säule, dann in die Zoé) manchmal Startprobleme beim Ladevorgang hatte.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1396
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 147 Mal
  • Danke erhalten: 126 Mal
read
Zurück zum Thema: meine Zoé steht wegen des Problems "Ladung unmöglich" derzeit in der Werkstatt. Morgen wird die TCU ausgetauscht, nach tagelangen Tests und Rückfragen bei Renault. Ich hoffe, dass das die Probleme beseitigt und werde berichten. Den Hinweis auf die TCU hatte ich der Werkstatt von Anfang an gegeben, aber sie haben mir nicht geglaubt. Stattdessen haben sie 1 Woche an der Software rumgedoktert - ohne Erfolg.

Ich hoffe übrigens auch, dass dieser Austausch das Problem löst, dass ich seit 3 Monaten keine Internet-Verbindung mehr mit dem Auto aufbauen kann.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Rederic
  • Beiträge: 17
  • Registriert: So 8. Jun 2014, 10:17
  • Wohnort: Obsteig / Tirol
read
Hallo,

wer kann helfen?

Folgende Situation:

- Ladeabbrüche von der ersten Woche an (Mai 2014), Typ2, 11 KW
- Abbrüche treten nicht immer auf, manchmal jeden Tag (bis zu 10x), dann mal eine Woche gar nicht
- Ladestation getauscht, ebenfalls Abbrüche
- Ladegerät vom ZOE getauscht, immer noch Abbrüche
- Andere Ladestation probiert; auch Abbrüche
- Netz und Station durchmessen lassen (EN50160 etc.), kein Ergebnis
- ZOE nun zum vierten mal in der Werkstatt, Fehler nicht reproduzierbar, funktionert dort perfekt
- Ersatz-ZOE funktioniert seltsamer Weise gut
- Kein Plan mehr was nocht getan werden könnte, denke über Rücktritt vom Kauf nach (erheblicher Mangel)

Am Ende möchte ich nur eine funktionierende Einheit (Ladesäule und ZOE). Bin für Anregungen und Ideen dankbar.

lg
eric
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag