Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • STEN
  • Beiträge: 2919
  • Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
  • Wohnort: 90763 Fürth, DE
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Elektrolurch hat geschrieben:Seltsamerweise zeigte mir ZOE nach etwa 2 h nur noch 96% an, ohne dass ich sie bewegt hätte.
Ich beobachte auch immer häufiger, dass die 99% in Wirklichkeit die Reichweite von 96% haben.
Die zügige Anzeige der 99% ist wohl aus Marketinggründen, sonst bekäme Barbara Schöneberger
runzelige Haut beim Baden - und dass braucht wohl keiner. :lol:
Es ist nie falsch das richtige zu tun.
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

lingley
read
Wenn der Fehler nicht gerade an der Säule liegt, gönnt der ZOE einen zweiten Versuch MIT angeschlossenen Kabel.
Hat bei mir schon mehrfach funktioniert.
Sollte der zweite Versuch ebenfalls fehlschlagen - abstecken und andere Säule anfahren.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
OK, ich werde das mal beobachten. :| Hab die ZOE gerade zur Jahresinspektion in die Werkstatt gebracht, da gucken die gleich mal in den Fehlerspeicher. (Als Ersatzwagen hab ich heute einen Fluence, und der zeigte mir gerade - voll geladen - eine Restreichweite von nur 86 km an. :shock: )

@STEN: Seltsam, bei Wucherpfennig habe ich schon ganz oft geladen und noch nie Probleme gehabt.

Heute Nacht hab ich noch eine andere Theorie zum Prozente-Abfall entwickelt: Nachdem ich gestern auf 99% geladen hatte, stand die ZOE eine Weile in der Sonne. Könnte es sein, dass sich die Akkukapazität wegen der dadurch bedingten Temperaturerhöhung etwas vergrößert hat? So dass beim Starten der gleiche Ladezustand, auf mehr Kapazität gerechnet, eben weniger % ergab?
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Es ist schwierig, einen Menschen dazu zu bringen, eine Sache zu verstehen, wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er sie nicht versteht. (Upton Sinclair)

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Das einzige was ich bis jetzt mal bemerkt hab ist:
Restreichweite Bsp. 125 km
Zoe abgestellt.

20 min später eingestiegen, gestartet. Zeigt er 128 km an.

Witzig :D

Heute hab ich ihm mal 15 min lang die Sporen gegeben. Durch am Gas gestanden.
Verbrauch aber nicht so wild, da bei 141 er sowieso ins leere Tritt bzw. nur mehr das sich nimmt, was er braucht und das waren oft nur 10-15 kW lt. Anzeige.

Der ZOE ist einfach nicht so schnell leerzusaugen :P
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Lenzano
  • Beiträge: 552
  • Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
  • Wohnort: Bayern
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Servus liebe Zoeisten, :)
ich fahre nun seit 9 Tagen und gut 600km auch eine 05/2013er Import-Zoe und reihe mich mit gestrigem Vorfall in die Liste der "Batterieladung unmöglich"-Probleme ein. :o
Die Ladung sollte an einer öffentlichen und kostenfreien Säule erfolgen. 2 Typ2 Steckplätze waren frei.
Also Zoe angestöpselt, Ladekarte hingehalten und....?
Überprüfung....
Überprüfung....
ganze 2 Minuten lang. Dauerte mir zu lange und ich brach den Vorgang ab.
Umgesteckt auf die zweite Buchse und Ladung mit Karte neu gestartet.
Nach kurzer Prüfung fing die Zoe ihr Liedchen an zu pfeifen.
Keine 20s später gingen Lüfter an - mit ziemlichem Gebrumm denke ich hier auch der Wärmepumpenkompressor.
Auf einmal, zack Ladung aus, Lüfter aus und Fehler wie im Threadthema.
Zoe_Fehlermeldung.jpg
Fehlermeldung
Also mit den restlichen 62% ab nach Hause und dieses Forum durchstöbert.
Viele der Tipps und Tricks funktionierten nicht, selbst das über Nacht stehen lassen nicht.
Mir fiel dann in einem Kommentar auf, dass man einfach die Ladung, trotz Fehler erneut starten solle und siehe da -
Mit Bettermann-Box und Adapter auf Schuko fing die Zoe Tatsache wieder zu laden an.
ZE = blau - pulsierend,
Fehlermeldung weg, als wenn sie nie da gewesen wäre.
Alles wieder abgestöpselt und gleich danach die 22kW-Ladung mit 3Phasen getestet. Lief auch super. Nun wieder 100km drauf gefahren und erneute Ladung an der Betterman-Box ohne Probleme.
Nun habe ich den Ladesäulenbetreiber angeschrieben und alles beschrieben, wie es vorgefallen ist.
Mal schauen was er da prüfen kann und was genau raus kommt. :?
Grüße
Lenzano
Zoe Q210 Intens EZ05/13 105Tkm SoH 92-98% Bild
BMW i3 94Ah EZ03/18-03/19
Model3 LR AWD EZ02/19 Bild
Zoe ZE50 R135 Intens EZ12/19

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Hallo Lenzano, schreib doch mal, welche Säule es war.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black

Re: Batterieladung unmöglich

Spöken
  • Beiträge: 45
  • Registriert: So 23. Mär 2014, 19:56
read
Habe seit Samstag meinen Zoe und hatte gestern auch die Fehlermeldung - zuhause!
Lade mit mobiler Bettermann-Box, an der das Typ2-Kabel direkt befestigt ist (Box hat also keine Steckdose).
32A eingestellt, mehrmals versucht zu laden, immer die Fehlermeldung bekommen und am Ende ging gar nichts mehr (Werkstattsymbol). Zoe abgestöpselt und abgeschlossen, einige Minuten später wieder hin und siehe da, das Symbol ist verschwunden.
16A eingestellt, eingstöpselt, Ladevorgang startet.
Poti an Wallbox hochgedreht, Zoe lädt schneller (Restlaufzeit wird geringer). Muss heute noch mal prüfen, ob er tatsächlich bis 22KW hochgeht beim Laden.

Für mich ist jetzt die Frage, wo das Problem liegt: Auto, Wallbox, Elektroinstallation (ist ja überall noch Garantie drauf ;) )

Re: Batterieladung unmöglich

ise
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mo 27. Jan 2014, 14:12
read
Melde ich auch mal zu der Thematik. Mein Zoe hatte das auch mal, nur haben leider überhaupt keine Versuche gebracht das Problem zu lösen. Weder an einer normalen Ladesäule (mehrere ausprobiert), noch an meiner crOhm-Box mit verschiedenen Einstellungen. Auch nicht über Nacht warten oder mit Fehlermeldung zu Laden. Mein Zoe hat überhaupt nichts mehr gemacht, auch wenn die Meldung als abundzu wegging, kam sie sofort beim Versuch zu Laden erneut.

Einzige Lösung war (und jetzt Achtung!!), meinen Zoe mit den restlichen 30km zum Händler zu bringen und von diesem den KOMPLETTEN Batterielader zu tauschen. Zum Glück ging das noch komplett auf Garantie, weil es eine Reperatur von ca. 4000€ waren.

Das Problem an sich konnte nie genau lokalisiert werden, nach dem Tausch hatte ich aber nie wieder Probleme mit Ladeabbrüche oder "Batterieladung unmöglich"-Meldungen.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Meine Zoe steht mit den EnBW-Säulen auf Kriegsfuß. Aber es kommt keine Fehlermeldung, es gibt ein endloses "Prüfung läuft", obwohl das Relais der Box schon hörbar abgefallen ist.
Gestern hatte ich in Karlsruhe nach 2 EnBW-Säulen die Schnauze voll (auch keine Zeit mehr) und bin an die RWE beim Autoklub/ Schwimmbad angefahren. Die hat zwar auch nur die Hotline anbekommen, aber immerhin gab's Strom.

Gibt's bei den EnBW-Säulen eigentlich einen Trick? MIt car2go-Autos bin ich an den Säulen auch schon gut dreimal gescheitert. Karte hinhalten, Klappe auf, Stecker in die Säule, Stecker ins Auto und gut, oder? Säule behauptet sogar "Ladung läuft"...nur das Auto ist anderer Meinung.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Batterieladung unmöglich

ise
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mo 27. Jan 2014, 14:12
read
umberto hat geschrieben:Meine Zoe steht mit den EnBW-Säulen auf Kriegsfuß. Aber es kommt keine Fehlermeldung, es gibt ein endloses "Prüfung läuft", obwohl das Relais der Box schon hörbar abgefallen ist.
Gestern hatte ich in Karlsruhe nach 2 EnBW-Säulen die Schnauze voll (auch keine Zeit mehr) und bin an die RWE beim Autoklub/ Schwimmbad angefahren. Die hat zwar auch nur die Hotline anbekommen, aber immerhin gab's Strom.

Gibt's bei den EnBW-Säulen eigentlich einen Trick? MIt car2go-Autos bin ich an den Säulen auch schon gut dreimal gescheitert. Karte hinhalten, Klappe auf, Stecker in die Säule, Stecker ins Auto und gut, oder? Säule behauptet sogar "Ladung läuft"...nur das Auto ist anderer Meinung.

Gruss
Umbi
Hatte noch nie Probleme bei EnBW Säulen. Vielleicht lässt du dir zuviel Zeit zwischen Stecker in die Säule und Stecker ins Auto? Weil bei mir hab ich bisher noch nie Probleme gehabt mit den EnBW Säulen, ging immer sofort los nach dem EInstecken ins Auto.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag