Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

wasserkocher
  • Beiträge: 1323
  • Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Bei meinem sind es schon unter 80km.
Solange es so kalt ist, kann ich ihn nicht nutzen, da mir das nicht ausreicht.
Winterzeit=Dieselzeit.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert und storniert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
Anzeige

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Also ich hab immer noch 120 km oder mehr bei zweistelligen Minusgraden. Fahre auch sehr sparsam (Lkw-Surfen), wenn es knapp zu werden droht.

Inzwischen kann ich anscheinend die Leistung ganz gut abschätzen. Bin jetzt zweimal mit 10 km Rest angekommen (wären mehr gewesen, hätte ich nicht gegen Ende die Heizung immer voller aufgedreht). Ist nach fast 2 Jahren Erfahrung aber auch zu erwarten :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
read
Ich glaube bei -10°C ist mein normales Profil zu langsam - da muss ich zu lange heizen. Hatte heute einige rote Ampeln und da zog er dann anfangs schon noch gut 3kW für die Heizung.
Ich probiere das jetzt mal mit Eco. Die reduzierte Fahrleistung ist zwar doof, aber für die Heizung scheint es Sinn zu machen.
wasserkocher hat geschrieben:Bei meinem sind es schon unter 80km.
Solange es so kalt ist, kann ich ihn nicht nutzen, da mir das nicht ausreicht.
Winterzeit=Dieselzeit.
Oha! Wie weit muss Du denn täglich?
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

wasserkocher
  • Beiträge: 1323
  • Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Meistens weniger als die 80km, oft aber auch gute 100km. Heute waren es z.B. 175km.
Zur Zeit nimmt die Frau den Zoe, die fährt nur gute 20km.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert und storniert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

2015Zoe
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mo 14. Dez 2015, 20:36
read
Auch bei meinem Zoe geht bei -8 nicht mehr viel. Vollgetankt habe ich eine Reichweite von 98 km.
Ich lerne gerade die öffentlichen Tankstellen in Frankfurt kennen. Da muss noch viel geschehen.
Nicht jede Ladesäule gibt problemlos Strom ab.
Da muss man immer einen Plan B haben oder noch besser mehrere.

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Nothi
  • Beiträge: 127
  • Registriert: Mo 9. Jun 2014, 21:32
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Bei mir heute morgen -7*, Reichweite 89km bei 64%. Laternenparker, Fahrzeug kühlt sehr stark ab, da ich oft mit
meinem Twizy fahre. Meine Reichweite war mit vollem Akku immer bei ca 130km, ich fahre auch tatsächlich runter
bis 5km Rest. Ich fahre immer mit Automatik 22* und ohne Eco. Selbst der Twizy hat tatsächlich bei diesen Temperaturen
immer mindestens 50km Reichweite.
Verlasst euch nicht auf das Geschätze, fahrt ihn runter wie ihr es mit einem Verbrenner auch tun würdet, ihr werdet
überrascht sein was geht.

Gruss
Der, der mit der Zoe und Twizy keine Probleme hat!
Stromaufwärts heisst die Devise! Twizy Sport seit 9/2013 und Zoe Life R240 seit 11/2015, Zoe R135 2/2020

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • mh76berlin
  • Beiträge: 71
  • Registriert: Di 11. Aug 2015, 14:25
read
Endlich wird's wieder wärmer...
BC zurückgesetzt und dann 20 km Großstadtverkehr mit einem Durchschnittsverbrauch von 14,7 kWh / 100 km.
Ergebnis:
Dateianhänge
Screenshot_2016-01-25-21-46-00.png
ZOE zen in taupe-beige, 12/2015, mit Wallbox wallb-e 11kW

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

wasserkocher
  • Beiträge: 1323
  • Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Nothi hat geschrieben:...Verlasst euch nicht auf das Geschätze, fahrt ihn runter wie ihr es mit einem Verbrenner auch tun würdet, ihr werdet
überrascht sein was geht.
Lieber nicht. Mein Verbrenner hatte beim Aufleuchten der Reserve mehr Reichweite als der Zoe vollgeladen :D

Und die Anzeige der Restreichweite scheint mir auch nicht pessimistisch. Heute mit 86km bei 100% losgefahren und nach 35km waren es nur noch 49km. Landstraße mit einigen Ortsdurchfahrten, kein ECO, 22 Grad eingestellt. ECO-Anzeige auf 96.
War diesmal nicht schlimm, da ich nachladen konnte und die restlichen 70km locker geschafft habe.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert und storniert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
read
Nothi hat geschrieben: Verlasst euch nicht auf das Geschätze, fahrt ihn runter wie ihr es mit einem Verbrenner auch tun würdet,
Dann dürfte ich ja gar nicht losfahren, bei 200km Restreichweite hab ich meist spätestens getankt :lol:
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
read
Ich bei 80-100 km
Aber diese dunklen Zeiten sind vorbei ;)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile