Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
Ungard
    Beiträge: 556
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 123 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 18:51
Naja, 90, dann zieht es sich doch ziiiiemlich. Kann man machen, aber schön ist anders.
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.
Anzeige

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
roberto
    Beiträge: 547
    Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 29 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 18:53
harlem24 hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 17:55
Von daher fahre ich lieber etwas schneller, Problem bei der Zoe ist nur, dass sie dann meist anfängt zu saufen.
Kein Wunder, da hat auch die Zoe Stress, denn das ist auch keine "artgerechte Haltung" ;)

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
roberto
    Beiträge: 547
    Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 29 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 18:55
Ungard hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 18:51
Naja, 90, dann zieht es sich doch ziiiiemlich. Kann man machen, aber schön ist anders.
probier es aus, der Zeitunterschied ist wirklich marginal und das kriegst Du beim Laden wieder rein!

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
Will_Elektroauto
    Beiträge: 189
    Registriert: So 30. Okt 2016, 16:11
    Wohnort: 24793 Brammer
    Hat sich bedankt: 5 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 18:59
MaXx.Grr hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 15:44
Will_Elektroauto hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 10:38
Rein theoretisch müsste doch die optimale Geschwindigkeit dann erreicht sein, wenn Laderate=Momentanverbrauch?
Wenn ich also die Gesamtladezeit (Inkl. runterfahren von der AB, Ladesäule suchen, freischalten, wieder auf die Autobahn zurück) die ich benötige, durch die eingeladenen kWh teile, müßten dann ja real so was bei 19-20 kW laderate (bei R-Zoe) rauskommen. Wenn ich den Momentanverbrauch auch in dem Bereich habe, müßte ich doch den Sweetspot haben, oder mache ich einen Denkfehler?.
Doch, das war hier im Forum schon vor einiger Zeit mal Thema und viele Leute haben ganz viel ausprobiert - und wenn es darum ging eine Strecke möglichst schnell zurück zu legen lief es auf ca. 112 km/h raus. Einer hat das dann noch physikalisch hergeleitet und da kam dann raus daß das zeitliche Optimum bei der Ladeleistung liegt. Also bei der R240 bei 22 kW, d.h. ca. 112 km/h. Den Thread hab ich jetzt aber nicht auf die Schnelle mit dem Handy gefunden...

Grüazi MaXx
Super, hatte ich nicht gefunden, deckt sich aber mit meinen Erfahrungen :thumb:
Oktober 2010: 7,8kWp auf dem Dach
Sommer 2013: Kalkhoff Agattu Muskelhybrid
"poor man´s Tesla", ZOE Intens R240 seit April 2017
Jetzt mit ZoeKupplung#34.
Thermalfahrzeugfreier Haushalt seit 10.08.18 :mrgreen:

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
Ungard
    Beiträge: 556
    Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 123 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 19:15
roberto hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 18:55
Ungard hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 18:51
Naja, 90, dann zieht es sich doch ziiiiemlich. Kann man machen, aber schön ist anders.
probier es aus, der Zeitunterschied ist wirklich marginal und das kriegst Du beim Laden wieder rein!
Ich hab keine Zoe sondern einen i3,
ABRP sagt mir (für meine an Ostern gefahrene Strecke):
bei max 110kmh 11:52
bei max 90kmh 11:20
Tatsache!
Aber das Teil schluckt ja übermäßig viel...
i3 120Ah als FamilienErstwagen und einzigem Auto!
Kein Verbrenner in der Hinterhand für lange Strecken.
Ja, von München nach Niederlande, geht ohne Probleme.
Mein i3 ist offiziell günstiger als ein vergleichbarer wertiger Verbrenner laut ADAC.

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
UliZE40
    Beiträge: 2016
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
    Hat sich bedankt: 39 Mal
    Danke erhalten: 106 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 19:49
Fährste schneller, lädste länger.
Ganz einfach.

Wer es nicht verstehen will und immer noch glaubt auf der Autobahn an einem Tempo-Wettbewerb teilzunehmen wird am Ende einfach länger brauchen.

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
Benutzeravatar
folder So 5. Mai 2019, 11:04
roberto hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 18:55
probier es aus, der Zeitunterschied ist wirklich marginal und das kriegst Du beim Laden wieder rein!
Stimmt ja nicht, bei 43kW Ladung - und die hab ich mittlerweile auf Langstrecke direkt an der Autobahn - ist eher 110-115 das Zeitoptimum.
Das finde ich auch durchaus erträglich von der Geschwindigkeit, erst nervt nur tierisch, dass dann so oft geladen werden muss.
Mit dem 22kWh Akku sind Strecken über 120km einfach nicht so prickelnd.

Abgesehen davon war meine Antwort absolut sachlich, weil das der wahre Grund ist, weswegen die Allgemeinheit so ein Fahrzeug nicht als Alternative zum Verbrenner akzeptiert.
Und komm mir jetzt nicht mit Geschwindigkeitswahn, ich hab hier sicherlich schon hunderte Beiträge pro Tempolimit geschrieben. Aber 120 oder 130 ist was anderes als 96.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
UliZE40
    Beiträge: 2016
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
    Hat sich bedankt: 39 Mal
    Danke erhalten: 106 Mal
folder So 5. Mai 2019, 11:10
Karlsson hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 11:04
Stimmt ja nicht, bei 43kW Ladung - und die hab ich mittlerweile auf Langstrecke direkt an der Autobahn - ist eher 110-115 das Zeitoptimum.
Das ist einfach falsch. Da die Ladegeschwindigkeit in der Gleichung einfach nicht vorkommt. Das ist einfach eine Konstante inkl. Anfahrt, anstöpseln, freischalten, abstöpseln, Abfahrt.
Ob man 10, 50, 100 oder 140 km/h fährt ist egal. Das Laden dauert immer gleich lang.
Allerdings muss man eben umso öfter laden je schneller man fährt. Und darauf kommt es an!
Das die Gesamtreisezeit kürzer wird je höher die Ladegeschwindigkeit ist steht auf einem anderen Blatt...

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 5287
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 144 Mal
    Danke erhalten: 340 Mal
folder So 5. Mai 2019, 11:59
So einfach ist das nicht mit der Geschwindigkeit. Natürlich st das Laden von x% auf y% immer gleich lang. Wenn ich aber doppelt so viel verbrauche, stehe ich auch doppelt so oft pro Strecke und lade daher doppelt so lange. Wäre so einfach, dass der doppelte Verbrauch bei doppelter Geschwindigkeit wäre hättest du recht. Aber leider ist der Verbrauch bei doppelter Geschwindigkeit vier mal so hoch...
Bei meiner ZOE hast du 10kWh/100km bei 70 km/h und die 20kWh/100km schon bei 110km/h. würdest du noch schneller fahren gewinnst du weniger Zeit als du beim Nachladen verlierst. Aber der genaue Punkt wo schnellerfahren weniger bringt als das Nachladen Zeit kostet und lansamer fahren mehr Zeit verschwendet als du an der Ladesäule einsparst ist sehr verschieden. Je nach Temperatur, Reifen, Beladung, Wind...
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 86.000 km
Bild

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

menu
UliZE40
    Beiträge: 2016
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
    Hat sich bedankt: 39 Mal
    Danke erhalten: 106 Mal
folder So 5. Mai 2019, 12:38
https://www.e-mike.net/ecograndprix-2018/
Eco-Modus, 22kW-Ladung, Langstrecke.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag