Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • Nordlicht
  • Beiträge: 1648
  • Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
  • Wohnort: 24589 Seedorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
LePhi hat geschrieben: ...dafür gibt es hier in Schleswig-Holstein/Hamburg/Nördliches Niedersachsen einfach viel zu wenig Typ2-Ladesäulen über 22kW.
Ich weiß zwar nicht wo Du genau wohnst, aber Dein Zitat möchte ich nicht unkommentiert lassen. Es stimmt einfach nicht, dass es im Norden kaum 43kw-Ladesäulen gibt. Selbst mit einer ZOE Q210 kommt man in Schleswig-Holstein nur mit 43kW-Ladesäulen überall hin. In Hamburg sowieso und in Niedersachsen ist nur der östliche Teil etwas komplizierter.

Ich selber fahre zwar nur eine ZOE R240, aber immerhin über 60.000km im Jahr!!! Diese Laufleistung bekomme ich sicher nicht durchs tägliche Pendeln zur Arbeit und somit kenne ich nicht nur den Norden ganz gut... :)

Übrigens habe ich bei mir zu Hause eine 43kW-Lademöglichkeit geschaffen, die öffentlich zugänglich ist und diese wird trotz der öffentlichen Ladeinfrastruktur immer wieder gerne genutzt.
Die effektivste Reisegeschwindigkeit einer ZOE ist übrigens ganz einfach auszurechnen. Man sollte nur halb so viel Energie aus dem Akku entnehmen, wie man bei der nächsten Lademöglichkeit bekommen kann. Dies bedeutet bei einer Q210 eine effektive Reisegeschwindigkeit von 60kmh (inkl. Ladezeit) und bei einer R240 50kmh (inkl. Ladezeit)... - natürlich nur für Langstrecke zu sehen.
Wenn Du Fragen haben solltest zu den Ladesäulen in Norddeutschland, dann schreibe mich gerne per PN oder rufe mich einfach an. Meine Telefonnr. findest Du bei meiner Ladesäule, am geographischen Mittelpunkt von Schleswig-Holstein... :)
09/2009: 29kW Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kWp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: fällt aus
Anzeige

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • Blaubaer306
  • Beiträge: 241
  • Registriert: Mi 22. Jul 2015, 08:43
  • Wohnort: Weener / Ems
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Du musst Deine Zoe noch etwas besser kennenlernen, LePhi! Ich bin fest davon überzeugt, dass wenn Du die Rückfahrt über die Bundesstraße gemacht hättest, Du ohne Zwischenladen ans Ziel gekommen wärst. Wenn Du auf dem Hinweg etwas langsamer gefahren wärst, sogar ohne Reichweitenangst auf der Autobahn. Gerade bei diesen herrlichen Frühsommertemparaturen erweist sich das Akkuschätzeisen nämlich immer als sehr konservativ und man kommt locker 5km weiter als angezeigt. Und nicht von den Verbrennern hetzen lassen! Du fährst E-Auto und das ist anders! Nimm Dir Zeit und nicht das Leben!
Unsere Eltern/Großeltern sind in ihrem Käfern/Enten/Messerschmidt auch nicht schneller gefahren.

Auf das Navi darftst Du gar nicht hören, wenn es um Reichweitenberechnung geht! Die Warnmeldung, dass der Akkustand nicht reicht kommt nämlich auch, wenn es definitiv locker bis zum Ziel reicht!
Riese & Müller Supercharger GX Rohloff von 06/2019-
Zoe Intens Q90, Taupe Beige, von 09/2018-
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß von 08/2015 bis 09/2018.

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • LePhi
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 30. Nov 2018, 17:52
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Nordlicht hat geschrieben:
LePhi hat geschrieben: ...dafür gibt es hier in Schleswig-Holstein/Hamburg/Nördliches Niedersachsen einfach viel zu wenig Typ2-Ladesäulen über 22kW.
Ich weiß zwar nicht wo Du genau wohnst, aber Dein Zitat möchte ich nicht unkommentiert lassen. Es stimmt einfach nicht, dass es im Norden kaum 43kw-Ladesäulen gibt. Selbst mit einer ZOE Q210 kommt man in Schleswig-Holstein nur mit 43kW-Ladesäulen überall hin. In Hamburg sowieso und in Niedersachsen ist nur der östliche Teil etwas komplizierter...
Diese Aussage ist anscheinend meiner Voreinstellung in diversen Apps/Webseiten geschuldet. Ich habe mir nur Ladesäulen von 11-22kW anzeigen lassen, da ich auch nur eine R240 fahre.
Z.E. le Phi

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • LePhi
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 30. Nov 2018, 17:52
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Blaubaer306 hat geschrieben: Du musst Deine Zoe noch etwas besser kennenlernen, LePhi! Ich bin fest davon überzeugt, dass wenn Du die Rückfahrt über die Bundesstraße gemacht hättest, Du ohne Zwischenladen ans Ziel gekommen wärst. Wenn Du auf dem Hinweg etwas langsamer gefahren wärst, sogar ohne Reichweitenangst auf der Autobahn. Gerade bei diesen herrlichen Frühsommertemparaturen erweist sich das Akkuschätzeisen nämlich immer als sehr konservativ und man kommt locker 5km weiter als angezeigt. Und nicht von den Verbrennern hetzen lassen! Du fährst E-Auto und das ist anders! Nimm Dir Zeit und nicht das Leben!
Unsere Eltern/Großeltern sind in ihrem Käfern/Enten/Messerschmidt auch nicht schneller gefahren.

Auf das Navi darftst Du gar nicht hören, wenn es um Reichweitenberechnung geht! Die Warnmeldung, dass der Akkustand nicht reicht kommt nämlich auch, wenn es definitiv locker bis zum Ziel reicht!
Vielen Dank, das werde ich versuchen zu beherzigen und zu verinnerlichen.
Z.E. le Phi

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • LePhi
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 30. Nov 2018, 17:52
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
lautrivta hat geschrieben: Das hatte ich mit meiner R 240 auch vor. Bis ich den Simulator auf der Renault Seite gesehen habe:
Wieso? Das sieht doch gut aus, zumindest bei 110km/h ;) Nur der Preisunterschied ist schon ziemlich heftig. Für die R240 von 12/2015 habe ich 12.000 € bezahlt, eine ZE40 unter 16.000 € ist schon ziemlich selten oder hat fast 100.000km hinter sich. Aber mal schauen, wie es Ende diesen Jahres aussieht und wieviel mir der Händler für meine dann noch gibt. Bei mindestens 10.000 € Inzahlungnahme und eine Life ZE 40 mit max. 50.000 km für 15.000 plus Batteriemiete könnte ich evtl. schwach werden.
Z.E. le Phi

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

OlliMe
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Fr 4. Mai 2018, 15:02
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Das mit der 10k Inzahlungnahme kannst du wohl vergessen. Kaum ein Händler kauft überhaupt ZOEs an.
Ich, bzw. meine Frau, hat sich schon damit abgefunden, die R240 quasi bis zum Ende zu fahren, da alles andere wie Geld verbrennen wäre.

Als Zweitwagen für die Stadt echt ein tolles Auto, besonders im Sommer. Wenn der Winter naht, darfst du dich auf weitere "Überraschungen" einstellen - gefühlt doppelter Stromverbrauch. ;)
Auf der BAB fahre ich auch nie mehr als 110kmh. Das ist quasi die magische Grenze. Zum schnellerfahren muss es noch ca. 3 Jahre ein Verbrenner tun und dann wird es wohl ein Tesla werden. Die ZOE wird aber bleiben, bin gespannt wie die Qualität bei Renault aktuell so ist.
Seit 24.06.19 e-Golf 190 (EZ 03/2015), reflexsilber, Wärmepumpe, CCS.
Seit 27.06.20: Model 3 SR+, Metal Silver Metallic, 19" Sportfelgen.
Bestell-Referral für 1500km free Supercharging für uns beide: https://ts.la/oliver75107

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • LePhi
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 30. Nov 2018, 17:52
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
OlliMe hat geschrieben: Das mit der 10k Inzahlungnahme kannst du wohl vergessen. Kaum ein Händler kauft überhaupt ZOEs an.
Ich, bzw. meine Frau, hat sich schon damit abgefunden, die R240 quasi bis zum Ende zu fahren, da alles andere wie Geld verbrennen wäre.

Als Zweitwagen für die Stadt echt ein tolles Auto, besonders im Sommer. Wenn der Winter naht, darfst du dich auf weitere "Überraschungen" einstellen - gefühlt doppelter Stromverbrauch. ;)
Auf der BAB fahre ich auch nie mehr als 110kmh. Das ist quasi die magische Grenze. Zum schnellerfahren muss es noch ca. 3 Jahre ein Verbrenner tun und dann wird es wohl ein Tesla werden. Die ZOE wird aber bleiben, bin gespannt wie die Qualität bei Renault aktuell so ist.
Ich werde mal beim Freundlichen vorsichtig anfragen.
Ach ja, Tesla.
Für mich auf jeden Fall unerschwinglich und ich mag sie eigentlich optisch noch weniger leiden als die ZOE ;)
Aber die Reichweite und die Fahrleistungen sind schon beeindruckend.
Z.E. le Phi

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
read
Ich finde, es geht auch einfacher und ohne Selbstkasteiung. Letztendlich gibt es ja nur zwei Fahrprofile auf den Autobahnen.
(mal abgesehen von den Q90 Enthusiasten, die noch lange trauern werden).

Gerade für mich aus Friesland an der Nordseeküste gelten diese Fahrprofile besonders. Bei meinen Routen hier ist allenfalls
die Auffahrt auf einen Bordstein ein nennenswertes Höhenhindernis

Entweder Erstens:
Man fährt reichweitenoptimiert mit ca. 90 Km/h zwischen Lkws. Gleich ob R240 oder R90 mit gr. Akku.
Na klar. Geht mit der R240 (2015) heute noch bei 3 Fahrten pro Monat z.B. zum Ikea Oldenburg.
Es passte bei 80 % Autobahnanteil auch im strengsten Winter ohne "ECO" Erfrierungen.
Jetzt heize ich dorthin mit 120 km/h, weil dort direkt ne Ladestation ist und mein Akku schnelllädt, weil warm. ;-)
So schnell ändern sich die Dinge.

Oder Zweitens:
Man fährt durchaus mit 110 bis 120 km/h auf den Autobahnen. Etwa von der Nordsee nach Berlin. Oder nach London.
Beides ist ganz einfach. Z.B. ist der, der ne EWE - Tankkarte hat, mit Umsonst Strom und bestem Essen privilegiert. Auch die
22 kWh Lader stehen unberührt separat und funzen immer.


Genau "Erstens" und "Zweitens" sind doch die Ergebnisse, die bzgl. der Zoé von den vielen Kolleg/Innnen seit 2013 herausgearbeitet worden sind.
Mir hats geholfen. Das passt. Nur eben immer ohne "ECO" Taste, weil ich mich selbstbestimmt beheizen oder kühlen lassen werde.
Und wer n neues "Osterei" gefunden hat, möge sich melden.

Dankbare Grüße
Es war die richtige Entscheidung, die 2015er ZEN R240 zu behalten.Sie passt zu meinem
Fahrprofil perfekt. Die 2018er Intens mit 40er Akku nicht. Nix Halbes und nix Ganzes! Verkauft!

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
read
Verstehe ich nicht, wie man ein Hindernis sein soll.
Wenn 80, 100, 120 km/h ausgeschildert sind und andere Deppen soweit vom Evolutionswurf entfernt existieren und 130+ fahren wollen, wieso soll man sich um die scheren?
Für die Langstrecke hat man den ECO und Tempomaten und einen gesunden "Gas"Fuß.
Und wenn die BAB mal (bspw. nachts, kommt wirklich auch heutzutage vor!) wirklich gähnend leer ist, und man auf Reichweite will, kann man auch auf 80-86 km/h runter.

Bevorzugt klemmt man sich auf der rechten Spur zwischen die LKWs, ECO + 96 Begrenzung = herrlich entspanntes Reisen!
Ggf. korrigiert man auch mal gen 90 km/h, wenn sich mal ein Brummi an seine "80" hält. Überholen lohnt da nicht.
Bei ner starken Steigung bleibst halt mal mit vlt. 60 hinterm Brummi, was solls. Die Energie, die dann zum Überholen verheizt, können dich mal 10+ km Reichweite kosten, statt ein paar Minuten Geduld.
Kommst eh nicht merklich schneller an, wenn mit 120 km/h noch mal ~ 50% mehr Energie verballerst.
Und wenn ein Brummi mehr als die "PKW 96 km/h" will, soll er halt ne Lücke abwarten und überholen. Die haben 80 und wenn einer noch bei 96 provokativ dir dicht auffahren, DashCam auslösen. Andernfalls gibt man kollegial 2x Lichtzeichen, damit er vor einen wieder einscheren kann.
Und selbst wenn da keine Brummis unterwegs sind (Sonn- Feiertags...) : wem das nicht passt, der soll überholen und schneller schneller fahren. Was juckt uns das? Warum deswegen Gedanken verschwenden? So lange man nicht die linke Spur blockiert, kann das doch jedem egal sein. Solche sollen leiser winseln!
Umgekehrt juckt es auch keinen, wenn man mal gerne schneller möchte, aber so ne Dauernull mit 100 an nem Brummi vorbei schleicht.

Klingt jetzt mal wieder überdehnt, ich weiß. Ist aber so.


Auf Kurzstrecke mag das egal sein, manchmal juckts mich nachts nachm Dienst auch und ich fahr sie auch mal gerne kurz in den 140er Begrenzer rein, da will man nur noch nach hause. Da siehste dann aber auch, was an kW gezogen wird ...
Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter -> Links im Profil!

Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Themas = keine Hilfe!

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1354 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Sehr treffend!

Der Sinn der Eco-Taste ist ja auch die 96-km/h-Begrenzung, weil ab da der Wirkungsgrad des Zoe-Motors stark abfällt. Ich weiß nicht, ob es beim R-Motor noch genauso ist, aber ich denke schon, die 96 km/h sind immer noch drin.

Beim eAuto ist über 60 km/h (ungefähr...) wirklich 1 % höhere Geschwindigkeit gleich 2 % erhöhter Verbrauch. Ein Verpestermotor gleicht das ja aus, da er bei höherer Last einen besseren Wirkungsgrad (oder eher einen nicht ganz so erbärmlichen Wirkungsgrad) hat als bei niedrieger Last.

Die allermeisten Lkw fahren unter den 96 km/h der Zoe-Anzeige (sind wohl echte 92 km/h). Bei den paar Schnelleren muss halt der Eco-Knopf raus :/

Busse sind auch eine Alternative. Die fahren offenbar immer exakt echte 100 km/h. Also Eco raus. Das Überholen der Lkw ist aber immer etwas nervig, weil sich die schnellen Hirsche gerne 5 m hinter den Bus klemmen, um ja keine Sekunde zu verlieren :roll:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag