Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

linuxlinden
  • Beiträge: 25
  • Registriert: So 9. Apr 2017, 07:40
  • Wohnort: Kaufbeuren / Allgäu
read
Blaubaer306 hat geschrieben:
linuxlinden hat geschrieben:An alle "12V Batterie ist schuld" Verfechter: warum sollte Renault bzw. dessen Händler die Hochvoltbatterie als Grund anführen, wenn es ein simples Aufladen der 12V Batterie auch täte.
Weil es Geld bringt?! Und weil viele hat nicht die Erfahrung mit dem Fahrzeug haben wie die "Crowd" hier im Forum.

Ach so, sprechen wir über Kaufakku oder Mietakku?
Die Frage ist hier jedoch, wem es Gelb bringen soll.
Renault mal nicht, weil die den Hochvolt-Akku ja bezahlen müssen. Da würde ich als Hersteller die 12V Batterie vorziehen. Selbst wenn die Händler den Tausch des Hochvolt-Akkus als Geschäftsmodell entdeckt haben sollten, würde doch Renault spätestens bei gehäuftem Rücklauf von unnötig getauschten Akkus den Händlern auf die Finger klopfen.

Ich habe nämlich einen Mietakku, für das Auto haben wir 5 Jahre Garantie dazu gekauft. Wobei ja erst etwa 1 1/4 Jahre rum sind.
Mit freundlichen Grüßen

linuxlinden

ZOE R90 Bose / EZ: 08/2017
Anzeige

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
  • Blaubaer306
  • Beiträge: 241
  • Registriert: Mi 22. Jul 2015, 08:43
  • Wohnort: Weener / Ems
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Dem Händler bringt es Geld, weil er seine Stunden bei Renault im Rahmen der Garantie/Gewährleistung abrechnen kann. Akkutausch mit Ein- und Ausbau, Messungen etc. bringt halt so einiges.
Von gehäuften Fällen gehe ich hier mal nicht aus. Deiner ist - bezogen aufs Forum hier - vielleicht der 3. Akku, der defekt sein soll.

Es ist ja auch im Endeffekt ganz egal - lass sie verdienen - ich finde es nur arm, dass man einen neuen Bleianker bzw. das DC/DC-Modul (welches hier schon häufiger mal getauscht wurde) scheinbar nicht mal in Erwägung zieht und Deine Zoe jetzt irgendwo steht und Du sie nicht benutzen kannst.

Ich drück' die Daumen, dass sich zügig was entwickelt!
Riese & Müller Supercharger GX Rohloff von 06/2019-
Zoe Intens Q90, Taupe Beige, von 09/2018-
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß von 08/2015 bis 09/2018.

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
  • Elektro-Bob
  • Beiträge: 573
  • Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
  • Wohnort: Winsen / Luhe
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
linuxlinden hat geschrieben:An alle "12V Batterie ist schuld" Verfechter: warum sollte Renault bzw. dessen Händler die Hochvoltbatterie als Grund anführen, wenn es ein simples Aufladen der 12V Batterie auch täte.
Es läge doch nahe, vor allem die 12V Batterie als Grund für allerlei unerklärliche Fehler an alle Händler zu zirkulieren, oder?

Deshalb scheint es mir unlogisch, dass nicht zuerst ein so simpler Grund unterstellt wird bevor mit so üblem Geschütz wie "Tausch der Hochvoltbatterie nötig" aufgefahren wird.

Wie auch immer, ich werde weiter berichten.
Ich hoffe, kommende Woche vom ZE Händler eine erste belastbare Auskunft zu bekommen.
Warum sollte Dich ein Nicht-ZE-Händler in Deinem Bemühen, Dich elektrisch fortzubewegen, unterstützen ? Der hat doch genügend Benzinkutschen auf dem Hof, die er unbedingt losschlagen muß, bevor gar nichts mehr geht. Nein, der spekuliert darauf, daß Du Dich völlig entnervt von der Elektromobilität abwendest, und "was bewährtes" kaufst ...
Was spräche denn dagegen, eine frische 12V-Batterie testhalber einzubauen und dann zu schauen, ob der Fehler weg ist ?
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

linuxlinden
  • Beiträge: 25
  • Registriert: So 9. Apr 2017, 07:40
  • Wohnort: Kaufbeuren / Allgäu
read
Also, die ZE Werkstatt hat festgestellt, dass der Fahrakku (so nennen sie die Hochvoltbatterie) einen Defekt hat.
Im Zuge der Überprüfungen seien unter anderem auch alle Softwareaktualisierungen aufgespielt worden. Danach sei der Fehler "Stop - elektrische Störung - GEFAHR" permanent da gewesen, vorher war er mal da - mal weg.

Wie auch immer, jetzt heißt es warten.
Zumindest sieht es so aus, als hätten wir als Ersatz eine ZOE zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen

linuxlinden

ZOE R90 Bose / EZ: 08/2017

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
  • Elektro-Bob
  • Beiträge: 573
  • Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
  • Wohnort: Winsen / Luhe
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Klassischer Fall von Verschlimmbesserung ;)
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
  • Mytears
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 05:35
read
Ich hatte mit gleicher Meldung einen defekten Akku. Es hat zwei Monate gedauert bis Ersatz da war. Bei dem defekten Akku konnte ich feststellen, dass eine einzelne Zelle eine Anomalie aufzeigt. Ihre Zellenspannung unterschied sich um 0.1V vom Durchschnitt. Gemessen mit CAN-ZE

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
Unsere Zoe mit dem "großen" Akku war vom 12.10.2018 bis zum 20.12.2018 in der ZE-Werkstatt, weil wir auch die rote Meldung hatten. Es waren 2 Zellen völlig aus der Reihe. EZ war 02/2017. Der Wagen konnte zwar mit verringerter Reichweite gefahren werden, aber warum etwas riskieren, wenn man Akkumiete zahlt und noch in der allgemeinen Garantie ist? Also ab in die Werkstatt und wir bekamen für die gesamte Zeit ohne großen Aufwand und ohne Zusatzkosten eine Leihzoe mit dem 41kWh-Akku. Das AH-RWZ in Wittlich kann ich hier nur loben und weiter empfehlen. Jetzt haben wir einen SOH von 100 und haben wieder die Reichweite, die wir gewohnt waren und die auch bei diesem Akku sein muss.
Nie mehr Verbrenner!

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

wwanao
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Mi 12. Jul 2017, 14:46
  • Wohnort: Berlin
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Es wird ja immer von höchstens 3 Zoes hier im Forum, die ein Problem mit der Fahrbatterie hatten. Und die mache ich jetzt mal voll. Meine Zoe zeigte am 17.10. diese rote Meldung und wartete dann bis zum 13.12. in der Werkstatt, bis eine neue (bzw. andere) Batterie eingebaut war. EZ war 1.2018 und etwa 9000 km gefahren.
Renault Zoe ZE40 Intense in Blau (R90) - seit 01.2018

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

carsom
  • Beiträge: 17
  • Registriert: So 15. Nov 2015, 17:46
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Dann reihe ich mich mal ein. R240 mit Upgrade Akku im März 2018 (Miete), seit dem ca 20tkm. Stop-Störung-Gefahr, laut Renault Hochvolt Akku defekt, Liefertermin für neuen Akku unbekannt. Allerdings läuft bisher die Garantieabwicklung vorbildlich, wir haben einen neuen (2tkm) ZE 40 mit dem neuen 108PS Motor als Ersatzwagen auf dem Hof stehen. Von mir aus können die sich also Zeit lassen.
Für die Verfechter von ist doch eh nur die 12V Batterie oder der DC Wandler ist kaputt noch ein Screenshot von CanZe. Und übrigens, mal aufladen und ballancen geht nicht bei Stop-Störung-Gefahr.
Dateianhänge
screenshot_20181214-124734.png
CanZe Screenshot
Zoe R240 mit 40kWh Upgrade Akku, EZ 11/15, (83tkm, Stand 12/18), BMW i3 Sixt/ Yellowstrom Leasing, Kona 65kwh bestellt 10/18

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

pone
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Sa 23. Jan 2016, 17:34
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
So, es hat mich auch erwischt.
Q90 Erstzulassung 10.2017
Meldung STOP Elektrische Störung Gefahr
Laut Autohaus Sch...ner muss Batterie getauscht werden.
Wird aber dauern. Ein anderer Kunde mit gleicher Diagnose wartet seit Mitte Dezember.
Tröstend : Abschleppdienst kam sofort und auch eine Ersatzzoe war sofort da.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag