Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

kenz
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 6. Aug 2017, 11:45
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Die Zahlen sind dabei nicht entscheidend. Egal, ob 11 oder 110. die Art und Weise, wie Renault mit den Betroffenen umgeht, ist das Problem. Also doch ein Serienproblem oder besser ein System- und Managementfehler.
ZOE ZE 40 intens Zulassung 12/2016
Anzeige

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

godspeed
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 18:37
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Mein Wagen ist nach genau 8 Wochen aus der Werkstatt zurück. Der ZE40-Akku wurde ausgetauscht. Außer einem Anruf der Werkstatt, das der Wagen abgeholt werden könnte, erfolgte keinerlei Info. Selbst um die Rückgabe des Leihwagens musste ich mich kümmern.
Das nicht durchgeführt „R-LINK Upgrade“ sei hier nur am Rande erwähnt. Musste die Werkstatt nicht machen. Wäre nach dieser Odyssee aber ganz nett gewesen.

Mein Zwischenfazit:
Bei Renault steht der Kunde im Mittelpunkt, und somit allen Beteiligten nur im Weg. Allen (Werkstatt, Vertrieb, Unternehmen, Kundenbetreuung, Bank) gemein ist die Sprachlosigkeit gegenüber dem Kunden. Ein Problem mit einem Fahrzeugtyp zu haben ist eine Sache, ein solcher Umgang mit dem Kunden eine ganz andere. Ich bin ratlos, wie man weiter verfahren soll. Ist das Problem mit dem Austausch des Akkus behoben oder steht das Fahrzeug im halben Jahr wieder für Monate in der Werkstatt?
Letztendlich muss man sich entscheiden, ob man eine Geschäftsbeziehung aufrechterhalten möchte, in der man als Kunde von Renault und all seinen Vertragspartner wie der letzte Dreck behandelt wird.
ZOE Intens R90 ZE40 EZ Sommer 2018

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Michael-DOR
read
Ja godspeed so sehe ich das aktuell auch,

Da ich mein Auto im Januar zur Akku Reparatur abgeben habe und ich gleich die Jahreswartung mit beauftragte ! Ich bin mal gespannt ob die das R-Link in der Wartung mit upgedatet haben. Ehrlich gesagt gehe ich davon aus, das bei einer Wartung so etwas wie Softwareupdates automatisch mit gemacht werden.

Ich bin mal gespannt was mich bei der Leihwagen Rückgabe erwartet ..... Beim letzten mal wollte der Autoverleiher 6€ je Tag von mir extra, Begründung "Winterreifen". Das würde Renault nicht bezahlen, ich habe auch nicht bezahlt. Könnte sich noch zu einem Rechtsstreit entwickeln. Achso ja das Auto war im Dezember eine Woche in der Werkstatt da habe ich 3 Tage einen Leihwagen gehabt.

Nun habe ich einen Leihwagen seit 55 Tagen mit Winterreifen, mal sehen was das wird......

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
Ok, dachte ich mir - nicht vollständig.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

wwanao
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Mi 12. Jul 2017, 14:46
  • Wohnort: Berlin
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
godspeed hat geschrieben: Mein Wagen ist nach genau 8 Wochen aus der Werkstatt zurück. Der ZE40-Akku wurde ausgetauscht. Außer einem Anruf der Werkstatt, das der Wagen abgeholt werden könnte, erfolgte keinerlei Info.
Hast Du mal geschaut, ob Du eine nagelneue Batterie oder eine gebrauchte eingebaut bekommen hast? Gesagt hat man mir das in der Werkstatt auch nicht, aber die km Leistung der Batterie in CanZE war 10.000 km weiter als die des Autos. Außerdem lag der SoH der "neuen" Batterie bei nur 96%, während meine alte noch über 100% war.
Renault Zoe ZE40 Intense in Blau (R90) - seit 01.2018

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
wwanao hat geschrieben:
godspeed hat geschrieben: Mein Wagen ist nach genau 8 Wochen aus der Werkstatt zurück. Der ZE40-Akku wurde ausgetauscht. Außer einem Anruf der Werkstatt, das der Wagen abgeholt werden könnte, erfolgte keinerlei Info.
Hast Du mal geschaut, ob Du eine nagelneue Batterie oder eine gebrauchte eingebaut bekommen hast? Gesagt hat man mir das in der Werkstatt auch nicht, aber die km Leistung der Batterie in CanZE war 10.000 km weiter als die des Autos. Außerdem lag der SoH der "neuen" Batterie bei nur 96%, während meine alte noch über 100% war.
Renault Garantiert einem ja auch nur einen "neuen" Akku mit >=75%. Egal ob der Akku kaputt war oder durch das Alter unter die "magische" Grenze gefallen ist.
Seit 07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
E-Up:
- Full, Tungsten Silver, Deep Black Perleffekt -
deliveryDate: "2021-01-26"
orderStatus: "IN_PRODUCTION"
detailStatus: "END_BODYSHOP"
(Stand 07.01.2021)
Elektromeister

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

kenz
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 6. Aug 2017, 11:45
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
godspeed hat geschrieben: Mein Wagen ist nach genau 8 Wochen aus der Werkstatt zurück. Der ZE40-Akku wurde ausgetauscht. Außer einem Anruf der Werkstatt, das der Wagen abgeholt werden könnte, erfolgte keinerlei Info. Selbst um die Rückgabe des Leihwagens musste ich mich kümmern.
Das nicht durchgeführt „R-LINK Upgrade“ sei hier nur am Rande erwähnt. Musste die Werkstatt nicht machen. Wäre nach dieser Odyssee aber ganz nett gewesen.

Mein Zwischenfazit:
Bei Renault steht der Kunde im Mittelpunkt, und somit allen Beteiligten nur im Weg. Allen (Werkstatt, Vertrieb, Unternehmen, Kundenbetreuung, Bank) gemein ist die Sprachlosigkeit gegenüber dem Kunden. Ein Problem mit einem Fahrzeugtyp zu haben ist eine Sache, ein solcher Umgang mit dem Kunden eine ganz andere. Ich bin ratlos, wie man weiter verfahren soll. Ist das Problem mit dem Austausch des Akkus behoben oder steht das Fahrzeug im halben Jahr wieder für Monate in der Werkstatt?
Letztendlich muss man sich entscheiden, ob man eine Geschäftsbeziehung aufrechterhalten möchte, in der man als Kunde von Renault und all seinen Vertragspartner wie der letzte Dreck behandelt wird.
Ja, das ist das Problem. Nur lässt sich die "Geschäftsbeziehung" so einfach nicht beenden. Eine Rückabwicklung mit Leasingvertrag, Batterievertrag, öffentlicher Zuschuss und Herstellerzuschuss ist ein ziemliches Spinnennetz, für das gute Nerven notwendig wären. Ich habe sie nicht mehr und bin nur sauer.
Allerdings will ich bewusst die Werkstatt/ Händler aus meiner Kritik ausnehmen. Letztendlich hat mir der engagierte Händler geholfen, dass ich trotz Renaults Schweigen nach 7 Wochen "ohne" eine ZOE als Ersatzfahrzeug bekomme. Wie es dann unterm Strich weitergeht, weiß wer???
ZOE ZE 40 intens Zulassung 12/2016

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
wwanao hat geschrieben: Hast Du mal geschaut, ob Du eine nagelneue Batterie oder eine gebrauchte eingebaut bekommen hast? Gesagt hat man mir das in der Werkstatt auch nicht, aber die km Leistung der Batterie in CanZE war 10.000 km weiter als die des Autos. Außerdem lag der SoH der "neuen" Batterie bei nur 96%, während meine alte noch über 100% war.
Mein "neuer" Austausch-Akku hat laut CanZE 20.000 km mehr als mein alter und nur noch 94% statt 99%. D.h. kein neuer Akku, sondern ein reparierter.
Die 94% haben sich nach weiteren 10.000 km allerdings auch nicht mehr verschlechtert. Insgesamt sind jetzt 52.000 km auf dem Akku.
LG, Rupert
seit 06/2020: 2. ZOE R135 Intens mit Winterpaket und CCS
seit 12/2019: ZOE R135 Intens mit Winterpaket und CCS
seit 03/2019: ZOE R240 Life

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

godspeed
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 18:37
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Zum Thema Akku:
Den Zustand des Akku (SoH) habe ich nicht ausgelesen,da sich das Fahrzeug noch in der Garantie befindet.Ich weiß nicht, ob ich mit meinem OBD-Dongle und CanZE etwas an der canbus-Peripherie/ OBD-Schnittstelle beschädigen könnte. Ich möchte Renault in der jetzigen Situation keine „Steilvorlage“ für einen Ausschluss der Garantie liefern.
Würde ich die Daten trotzdem auslesen, ergibt sich für mich folgende Überlegung:
1. Der Akku hat z.B. 0 Km und einen SoH von 100%. Ich freue mir ein Loch in die Hose, weiß aber nicht ob dieser Akku in einem halben Jahr wieder defekt ist.
2. Der Akku hat z.B. 50.000 Km und einen SoH von 76%. Ich würde mich ein weiteres Mal maßlos über Renault ärgern.
Zudem wird Renault oder die Werkstatt zu den Daten, die mittels CanZE ermittelt werden, niemals Stellung nehmen.

Zum Thema Vertrag:
Mir ist nach einer Rechtsberatung durchaus bewusst, in welcher Zwickmühle man sich als Käufer des Wagens und gleichzeitig Mieter der Batterie befindet. Das ist aus meiner Sicht auch der Grund, warum Renault und seine Vertragspartner sich im Falle eines defekten Akku so verhalten können und es auch leider tun.
Das Problem mit dem Umweltbonus sehe ich nach einer mehr als sechsmonatigen Haltedauer nicht.
Auch hier sehe ich für mich zwei Zehnarien:
1. Das relativ neue Fahrzeug mit einem wahrscheinlich hohen Wertverlust veräußern. Im Gegenzug wäre man Renault und seine Vertragspartner endgültig los.
2. Das Fahrzeug weiterfahren, und schnellstmöglich eine Garantieverlängerung abschließen.
Auf Kulanz bei Renault nach Ablauf der regulären Garantiezeit zu hoffen, betrachte ich nach den aktuellen Erfahrungen als naiv. Der Abschluss einer Garantieverlängerung bedeutet aber weiteres Geld und Zeit in ein Vertragsverhältnis zu investieren, welches ich lieber heute als morgen beenden möchte.

Die Wahl zwischen „Pest und Cholera“ fällt, wie so oft im Leben, auch in diesem Fall nicht leicht.
ZOE Intens R90 ZE40 EZ Sommer 2018
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag