wieviel Grad minus verträgt die ZOE Batterie

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: wieviel Grad minus verträgt die ZOE Batterie

menu
Jack76
    Beiträge: 2425
    Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
    Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

folder Do 5. Feb 2015, 22:47

Zum "lagern" den Akku auf ca. 60 - 80% laden, der Kapazitätsverlist des Antriebsakkus sollte recht gering sein, die aktuellen niedrigen Temperaturen sind sogar hilfreich, hohe Kapazität bei hohen Temps ergibt ne schnellere Alterung. Zu niedriger Ladestand ist ebenfalls ungesund. Die Kälte ist ganz brauchbar, nur falls der Superwinter mit unter -15 Grad einbricht würde ich den Wagen/Akku in wärmere Gefilde bringen. Ansonsten auf 80% laden, abstellen und nach 2-3 Wochen mal akkustand kontrollieren. Wenn er mal unter 50% kommt wieder auf 80% laden, fertig. Aber vermutlich geht Dir vorher der 12V Bleianker hops bevor der große soviel Kapazität verloren hätte. Daher auch die Aussage mit dem Angesteckt lassen, damit sollte der Bleianker halbwegs fit bleiben, ansonsten alle paar Wochen halt mal Zündung für ne Stunde an lädt den kleinen ja über den DCDC Wandler nach, wenn er bis dahin nicht den einsamen Heldentod gestorben ist.... ;-)
Die Zoe geht zwar schlafen, wacht aber tatsächlich alle 24Stunden (oder so ähnlich) mal auf und schickt nen Status zu Renault, dass siehst Du dann auf der Website bzw. App...
Es gibt doch so kleine Erhaltungsladegeräte für 12V, damit könntest Du ja den Bleianker in der Garage fit halten, aber Vorsicht, kein großes normales Batterieladegerät nehmen, das könnte Dir die Elektronik übelnehmen, diese Erhaltungslader liefern nur max ein paar 100mA mehr nicht.... Bleianker abklemmen ist übrigens auch nicht so schön, damit haben sich schon verschiedene Steuergeräte beim wiederanklemmen grillen lassen, frag mal (Ex-)Mercedes W203 Fahrer... :(
Anzeige

Re: wieviel Grad minus verträgt die ZOE Batterie

menu
Benutzeravatar
    Greenhorn
    Beiträge: 4323
    Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
    Wohnort: Geesthacht

folder Do 5. Feb 2015, 22:48

Hatten wir das nicht schon mal irgendwo?
Meine mich zu erinnern, dass der Akku bei längerem Stehen bei 80% sein sollte, auf keinen Fall vollgeladen. Es ist doch möglich über App das Laden zu starten und zu beenden. Dann kann man dem Akku immer mal ein paar Prozent gönnen und wieder abbrechen. Aber ob das dann dem Akku gefällt?
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: wieviel Grad minus verträgt die ZOE Batterie

menu
Benutzeravatar

folder Do 5. Feb 2015, 23:58

Prüft der Zoe net automatisch und beginnt wieder zu laden?

ja einen Batteriewächter meint ihr. Das ist schon richtig aber bis jetzt hat die 12V nie was gemeint
es hat nie unter 0 grad da drin.

Sollte die 12V eingehen. Pech gehabt.
ich war halt in Urlaub. Assistance. Punkt.
Oder selbst aufladen wieder.
DC DC geht ja nur wenn er an ist der Zoe, stimmt.

Am Samstag morgen weiß ich es ^^
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop - Angebot: NRGkick jetzt -50 EUR - somit ab 769 EUR inkl. MwSt.

Re: wieviel Grad minus verträgt die ZOE Batterie

menu
Benutzeravatar

folder Fr 6. Feb 2015, 20:15

Greenhorn hat geschrieben:Hatten wir das nicht schon mal irgendwo?
Meine mich zu erinnern, dass der Akku bei längerem Stehen bei 80% sein sollte, auf keinen Fall vollgeladen. Es ist doch möglich über App das Laden zu starten und zu beenden. Dann kann man dem Akku immer mal ein paar Prozent gönnen und wieder abbrechen. Aber ob das dann dem Akku gefällt?
Beenden geht glaub ich net über die app...oder? ...zumindest net dauerhaft.
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag