Reichweite im Winter?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Reichweite im Winter?

Bremer83
  • Beiträge: 263
  • Registriert: Mo 27. Aug 2018, 22:04
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Hauptsächlich Autobahn. 120-130 kmh.
Klima oder Heizung an.
Wer direkt auf meinen Beitrag antwortet, der muss mich nicht zitieren!
Anzeige

Re: Reichweite im Winter?

BigBubby
  • Beiträge: 970
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Die Geschwindigkeit und das Hochbeschleunigen entscheiden maßgeblich den Verbrauch. Fährt man 125 statt 110, dann hat man über 20% mehrverbrauch (Luftwiderstand geht zum Quadrat der Geschwindigkeit, dazu ist der Motor in einem nicht so effizienten Bereich).
Ich komme auf unter 19kwh/100km nur bei viel Stau. Sonst fahr ich 120-140 mit Großteil Autobahn. Nachteil: Mehr Verbrauch - Vorteil Akuu erwärmt sich selbst und daher mehr nutzbare Kapazität :-)

Re: Reichweite im Winter?

UliZE40
  • Beiträge: 3376
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 252 Mal
  • Danke erhalten: 603 Mal
read
Dass das Erwärmen des Akkus durch hohen Strom (Innenwiderstand) auch Energie kostet hast du aber schon berücksichtigt, ja? ;)

Re: Reichweite im Winter?

BigBubby
  • Beiträge: 970
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Nicht mehr oder weniger Energie als im Sommer ;-)

Re: Reichweite im Winter?

quasimodo
  • Beiträge: 287
  • Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:06
  • Wohnort: Münsterland
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
micc hat geschrieben:
Bremer83 hat geschrieben: Das schaffe ich nie. Durchschnitt 18,1 kWh
Das hab ich noch nie geschafft. Damit kann ich auch gleich noch was zur Ausgangsfrage des Threads sagen: Mein bisher höchster Verbrauch waren 17,5 kWh/100km im Winter bei 5°, Regen und starkem Seitenwind, 95% Autobahn mit 95-110 km/h und Winterreifen. Das wären rechnerisch mit dem großen Akku 234km Reichweite.

Ich habe den kleinen Akku (22 kWh) und frage mich, wozu man regelmäßig über 200km Reichweite braucht. Es gibt doch so viele Ladesäulen, wo man auch mal 20 Minuten zwischenladen kann, falls es doch mal mehr km sein müssen.
Übrigens, bei bewusster Fahrweise (aber schon 90 über Land) und vorwiegend Stadtverkehr habe ich z.Zt. nach dem Volladen immerhin 220km Reichweite im Display.
Letztes Jahr hatte ich 180km tägliche Pendelstrecke hin und zurück. Ohne Zwischenlademöglichkeit (wer will den schon auf der täglichen Arbeitsstrecke) oder Lademöglichkeit beim Arbeitgeber.

Mittlerweile sind es nur noch 90km pro Tag, dafür aber regelmäßig Dienstreisen mit bis zu 260km täglich. Mit kleinem Akku wäre die Zoe für mich nicht alltagstauglich. Der große Akku macht das Auto für mich überhaupt erst brauchbar. Und jetzt gebe ich sie nur noch gegen ein anderes, künftig noch besseres Elektroauto her :danke:


@ Thema:

Letzes Jahr hatten wir ja diesen bitterkalten Winter mit wochenlangen Temperaturen weit unter Null. Stellenweise waren es hier mehrere Tage in Folge -15°C früh morgens und tagsüber maximal -7°C. Das hat den Akku meiner Zoe (Laternenparker) derbe in die Knie gezwungen. Trotz Eco-Modus und entsprechender Fahrweise ging die Reichweite auf 200km runter. Das war schon ziemlich knapp. Auch die Akkutemperatur kam aufgrund der Eiseskälte nicht über -4°C.

Nach einem Jahr Nutzung hab ich daher als Grenzwerte festgesteckt: Im Sommer bei sparsamer, gemütlicher Fahrweise sind auf der Autobahn 350km pro Etappe (Urlaub o.ä.) durchaus drin. Fährt man gerne schnell (gemischter Verkehr, Autobahn 124km/h) rechne ich mit 240 km Reichweite. Bei deutlichen Minusgraden sollte man die Fahrweise dann doch entsprechend anpassen und langsam fahren. Damit das nicht zu ungemütlich wird (die Wärmepumpe kriegt den Innenraum nicht mehr gemütlich warm), habe ich die Zoe mit einer Innenraumdämmung versehen.

Re: Reichweite im Winter?

Bremer83
  • Beiträge: 263
  • Registriert: Mo 27. Aug 2018, 22:04
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Dazu eine Frage, da für mich der erste Winter mit E Auto bevor steht.

Ich parke in der Garage. Die "Standheizung" wird so programmiert, dass der Innenraum morgens bei der Abfahrt warm ist.
Ich habe dann ca 60km Arbeitsweg. Bei Ankunft wird das Auto gleich an die Ladesäule angeschlossen.

Da der Akku durch die Fahrt warm geworden ist, gehe ich davon aus, dass er auch schnell wieder aufgeladen wird, wobei das sekundär ist, da das Auto sowieso mind. 8 Stunden an der Ladesäule steht.

Zum Feierabend ist die "Standheizung" erneut programmiert.

Wird es da Einschränkungen bzw Probleme geben?

Selbst wenn der Akku nicht warm geworden ist und relativ langsam geladen wird, dann sollte das Auto doch trotzdem nach 8 Stunden voll sein? Der Akku ist ja auch nie ganz leer.
Wer direkt auf meinen Beitrag antwortet, der muss mich nicht zitieren!

Re: Reichweite im Winter?

UliZE40
  • Beiträge: 3376
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 252 Mal
  • Danke erhalten: 603 Mal
read
Ja, so ist das optimal.
Wenn du eine neue ZOE (R90/Q90/R110) hast und auch die neuste EVC-Software drauf ist (ggf. updaten lassen!) funktioniert auch die Batterieheizung besser und wärmt zu den programmierten Zeiten (via R-Link) auch den Akku bis max. 18°C vor.

Re: Reichweite im Winter?

USER_AVATAR
read
Heute kallt..

Heute abend nur 2 plusgrad, wind nur schwach und sonst schöne Wetter.

Aber was ist denn hier los! - reichweite 200 km bei tempomat 82 km/h...

Tempo 80, 2 plusgrad und nur 200 km reichweite, was soll das?

Mit 100 km/h wäre ich wahrschenlich keine 170km weit kommen...

Und wenn so schlechte reichweite bei 2 plusgrad, wie sieht es dann aus bei minusgraden???
Watch my youtube channel! https://www.youtube.com/channel/UCXdoIJ ... kOWqeZjKw/

Renault ZOE Life R90 41 kWh mit Kaufbatterie, EZ 07/2018, metallic - red bourgogne, 16" lm-felgen "bangka".[/i]

Re: Reichweite im Winter?

USER_AVATAR
  • esykel
  • Beiträge: 1030
  • Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
  • Wohnort: 22041 HH
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
r mehrere Tage in Folge -15°C früh morgens und tagsüber maximal -7°C. Das hat den Akku meiner Zoe (Laternenparker) derbe in die Knie gezwungen. Trotz Eco-Modus und entsprechender Fahrweise ging die Reichweite auf 200km runter. Das war schon ziemlich knapp. Auch die Akkutemperatur kam aufgrund der Eiseskälte nicht über -4°C.

Nach einem Jahr Nutzung hab ich daher als Grenzwerte festgesteckt: Im Sommer bei sparsamer, gemütlicher Fahrweise sind auf der Autobahn 350km pro Etappe (Urlaub o.ä.) durchaus drin. Fährt man gerne schnell (gemischter Verkehr, Autobahn 124km/h) rechne ich mit 240 km Reichweite. Bei deutlichen Minusgraden sollte man die Fahrweise dann doch entsprechend anpassen und langsam fahren. Damit das nicht zu ungemütlich wird (die Wärmepumpe kriegt den Innenraum nicht mehr gemütlich warm), habe ich die Zoe mit einer Innenraumdämmung versehen.[/quote]
Bei Temperaturen ab - 3 Grad kann sich die Effizienz der Wärmepumpe nicht mehr lohnen und die Heizung wird nur noch von PTC betrieben.Bei wesentlich höherem Energieverbrauch. :mrgreen: LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40

Re: Reichweite im Winter?

USER_AVATAR
read
SchwedenZOE hat geschrieben:Heute kallt..

Heute abend nur 2 plusgrad, wind nur schwach und sonst schöne Wetter.

Aber was ist denn hier los! - reichweite 200 km bei tempomat 82 km/h...

Tempo 80, 2 plusgrad und nur 200 km reichweite, was soll das?

Mit 100 km/h wäre ich wahrschenlich keine 170km weit kommen...

Und wenn so schlechte reichweite bei 2 plusgrad, wie sieht es dann aus bei minusgraden???
Bei 130 km/h worst case waren es bei mir 30 kWh / 100 km.
Das war aber ultra extrem und da spielen auch Verluste dann eine Rolle usw.

Mit 100 km/h sind es dann meist so 18-20 kWh / 100 km.
Oder etwas darunter.

Hier ein wenig Input:

http://www.cag-solutions.com/2017/01/31 ... ns-41-kwh/
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag