Selbstentladung ZOE

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Selbstentladung ZOE

menu
Gerhard, OA
    Beiträge: 318
    Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
    Wohnort: Landkreis Würzburg
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Sa 30. Dez 2017, 15:20
bin kein Experte...

siehe z.B. hier http://batteryuniversity.com/learn/arti ... _batteries Table 2

ob die 40% deswegen ein MUSS sind, wie hier http://www.tomshardware.de/Li-Ionen-Akk ... 772-8.html steht, kann wohl bezweifelt werden. Es werden auch Empfehlungen von 55% - 75% gegeben (meine ich mich zu erinnern, hab jetzt nicht weiter gesucht). Jedenfalls deutlich unter 100%. Wobei das BMS von Elektroautos ohnehin keine 100% zulässt (die Anzeige ist netto).

Ich habe im wiki ein paar Links eingetragen https://www.goingelectric.de/wiki/Akkutechnologien
Zoe 01.2015
Anzeige

Re: Selbstentladung ZOE

menu
Benutzeravatar
    mcluki99
    Beiträge: 198
    Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
    Wohnort: Oberösterreich
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Sa 30. Dez 2017, 22:12
rigo-roso hat geschrieben:Vieleicht kann ein Experte mal erklären warum das so ist, bzw. was dem Akku Schaden zufügt wenn er länger vollgeladen rumsteht?
Bin kein Experte, aber ich mutmaße mal, dass das
1) einfach so ist :D Zellchemie und so...
2) und 100% ja nicht 100% sind. Was passiert zB, wenn ich bei -20° volllade und dann schlagartig Sommer wird und draußen +38°C sind? Bei diesen Temperaturen hat der Akku ~40% mehr Kapazität. Sind die plötzlich da? Ist er dann "überladen"? Oder werden aus den Winter-100 plötzlich Sommer-60%?

Allein diese Veränderungen, die in den Zellen durch versch. Temperatur möglich sind, lassen es sinnvoll erscheinen das Ding in einem Ladebereich zu lagern, an dem er nach oben und unten etwas "atmen" kann!?

Re: Selbstentladung ZOE

menu
Benutzeravatar
folder So 31. Dez 2017, 01:01
Jeggo hat geschrieben: meine Zoe befindet sich z.Zt. im Winterschlaf Bild
Reichweite hat sich innerhalb von 6 Wochen nicht geändert.
Habe letzte Woche einmal den JB2 an 230V drangehangen.
Ladevorgang war nach ca. 3Min beendet.
Mach das nicht, lass den Akku besser auf 50-75%. Der muss nicht nachgeladen werden.
Höchstens der 12V Akku könnte schwächeln, kann man dann im Fall der Fälle aber immer noch nachladen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Selbstentladung ZOE

menu
Blasius
    Beiträge: 1
    Registriert: Sa 28. Jan 2017, 22:52
    Wohnort: Karlsruhe
folder So 31. Dez 2017, 13:06
Hallo zusammen,
ich glaube zu diesem Thema etwas beitragen zu können.
Am 23.12.17 (21:30 Uhr) hatte ich meinen Akku über das Notladekabel auf 32,3 Kwh geladen.
Sonntag Morgen 10:30 Uhr hatte der Akku den gleichen Ladestand von 32,3 Kwh.
Am 27.12.17 18:30 Uhr hatte der Akku einen Ladestand von 31,9 Kwh.
Der Akkus ist ziemlich genau ein halbes Jahr alt und die Kilometerleistung beträgt zur Zeit gut 11000 km.
Zu den Weihnachtstagen herrschte eine Temperatur von ca. 0-10 Grad Celsius.

LG sowie allen einen guten Rutsch ins Jahr 2018

Re: Selbstentladung ZOE

menu
Benutzeravatar
folder So 31. Dez 2017, 14:20
Du hast die verfügbare Energie sicher mit Canze ausgelesen. Hier hängt der Stand aber auch von der Temperatur ab. Ich bin mir daher relativ sicher, dass der Stand auch steigen kann und das mit Entladung erstmal nichts zu tun hat.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Selbstentladung ZOE

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12728
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 646 Mal
    Danke erhalten: 147 Mal
folder So 31. Dez 2017, 14:27
Es kann Dir sogar passieren, dass der Akku sich beim Stehen erwärmt und die Zoe dann dort eine Ladestation "entdeckt".
Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down