Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
@jo911: Ich hatte mit % das Gefälle gemeint, das die Zoe dann rollen würde (hätte ich ja auch hinschreiben können... :oops: ). Bei 1% Gefälle würde sie dann, von 100 m höher startend, 10 km weit rollen. Bei Fußgängertempo versteht sich. :D

2.000 hm bergab ergäben dann eben 200 km Rollstrecke bzw. 2.000 hm bergauf 200 zusätzliche km. Jeweils plus oder minus 10% für die Zyklusverluste Rad-Motor-Akku und zurück...

Ein Berechnungsversuch aus eigenen Erfahrungen:

Vom Dorf San Bernardino nach Maienfeld sind es 88 km und 1.092 hm, also ein Gefälle von durchschnittlich 1,2%. Diese Strecke war ich ja mit 0,0 kWh gefahren, sogar mit etwas Plus, allerdings mit Tempo max. 60 kmh auf der Autobahn. Nachts... Damit sollten die 1% Steigung/Gefälle ungefähr hinkommen.

Aber ich muss wohl so rechnen:
- 1.000 hm ergeben bei Tempo 60 (1% Gefälle) 100 km Rollstrecke.
- Tempo 60 braucht in der Ebene ca. 6 kW.
- Also 10 kWh/100 km.
- 1.000 hm bergauf brauchen also (bei 1% Steigung und Tempo 60) 20 kWh.
- 10 kWh davon sind nur für die Höhe.
- Also 1 kWh für 100 Höhenmeter.
Richtig :?:

Das würde aber dann bedeuten, dass nach 1.000 hm nur noch 50 (55)% SOC drin wäre, ohne einen km Strecke gemacht zu haben.

Bei einer heftigen Steigung im Kriechtempo käme man also gerade 2.000 m hoch.

Anderer Berechnungsversuch, mehr Wissenschaftlichkeit vortäuschend:

1.500 kg x 100 m x 9,81 m/sec2 /0,85 = 1,7 MJ, also eine halbe kWh

Damit käme man an der besagten heftigen Steigung im Kriechtempo 4.000 m hoch.

Liegt die Wahrheit in der Mitte? Wer kann mich korrigieren?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
read
Warum rechnest Du so kompliziert ?

Wenn Du eine Steigung fährst kannst Du den Verbrauch ja ablesen.

Schätze mal wenn es steil hinauf geht bei 60 km/h bei ca. 20 kWh.

Dann kannst Du diese Steigung eine gute Stunde lang fahren bis der Akku leer ist.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

jo911
  • Beiträge: 1415
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Die Wahrheit wird sicher irgendwo in der Mitte liegen. Da in aus praktischer Erfahrung abgeleiteten Gleichungen eine Menge Unbekannte vernachlässigt werden. So ändert sich mit der Höhe die Temperatur, mit der Last die Temperatur des Antriebs und der Batterie. Wetter und Fahrbahnbeschaffenheit fallen mir auch noch ein.

Das ist ziemlich theoretisch und nach dieser Information:
Hans hat geschrieben:
jo911 hat geschrieben:Frage (an die Österreicher?): Ist schon jemand über den Felbertauern gefahren? ...2000hm...
Also der Felbertauern ist überhaupt kein Problem, es sind von Mittersill bis zum Scheitelpunkt 817 Höhenmeter, und von Lienz 977 Höhenmeter. Liebe Grüße aus dem Salzburger Land
Hans
ist meine Frage eh obsolet! Danke, Hans! Ich hatte die Höheninformation aus dem GE-Routenplaner abgeleitet, es hätte mir auffallen müssen, daß da was nicht stimmen kann...Da geht es halt durch einen Tunnel und nicht über den Scheitel! Steht ja auch so da, mit den Tunneln. Sorry!

VG Günter
Ioniq28 EZ 08/2017 + Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Ja, jo911, die vielen ungenaue Annahmen sind ja in meiner "Erfahrungs"-Berechnung drin. Das war spät nachts und sehr müde... :|

Bei der "wissenschaftlichen" Berechnung hab ich ja 85% Wirkungsgrad für Akku-Motor-Rad angenommen. Das ist da die einzige Variable.

Dann wäre wohl der Wert für eine/n leichte/n Fahrer/in ohne Gepäck bei gutem Wetter und 20°C bei einer halben kWh pro 100 hm anzusetzen und eben entsprechende Zusätze:
- Gewicht natürlich linear,
- Regen vielleicht plus 10% (hängt ja auch von der Geschwindigkeit ab)
- Kälte oder Hitze vielleicht nochmal genauso viel,
- Schlechte Straßen ebenfalls,
wobei nasse/schlechte Straßen eher auf die waagrecht ermittelten kWh anzurechnen wären.

Eine 3/4 kWh pro 100 hm sind dann wohl genügend Puffer.

Der Gewinn bergab sind dann wohl eher nur ca. 2/3 des Verlusts bergauf, also 1/3 bis 1/2 kWh pro 100 hm.

Werds mal versuchen, diese Faustformeln zu verifizieren... :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

inlovewithzoe
  • Beiträge: 117
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 12:04
  • Wohnort: großkrotzenburg
read
it works, freu freu freu
Dateianhänge
IMG_2046.JPG
Zoe Zen weiß:)
Dreamteam seit 6.5.2014:-)
mobile chrombox und pv=> superkombi:)
Durchschnittsverbrauch 12,6 kWh auf 100km im Sommer, jetzt 17,5 kWh :-CCCCC

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

lingley
read
Erstaunlich :shock:
Warst du auf Schleichfahrt ?
Meine Autobahnerfahrung diesen Sommer mit Begrenzer auf 110km/h liegt um die 130-140 km.
Schnitt dabei ca. 83km/h a 100km

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

inlovewithzoe
  • Beiträge: 117
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 12:04
  • Wohnort: großkrotzenburg
read
nööööö, ich würde sagen gemütlich, ohne Spurenwechsel und Zeitdruck
Zoe Zen weiß:)
Dreamteam seit 6.5.2014:-)
mobile chrombox und pv=> superkombi:)
Durchschnittsverbrauch 12,6 kWh auf 100km im Sommer, jetzt 17,5 kWh :-CCCCC

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Boa ey, 10,8 bei Schnitt 65?

Ging das nur bergab?
Immer 5 m hinter dem Möbellaster?
Rückenwind Stärke 10?
Keine Ortsdurchfahrten, immer überland?

Ich will das auch schaffeeeeen!!!!!!! :twisted:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

inlovewithzoe
  • Beiträge: 117
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 12:04
  • Wohnort: großkrotzenburg
read
Nein wirklich bergab ging s nicht, eher flach. Und da wo ´s im Odenwald hoch ging auch wieder runter, aber eher kleine Hügel und keine wirklichen Berge. Auch kein Rückenwind. Es lief einfach super und als ich merkte das ich die 200 heute knacken werde da bin ich anstatt die entsprechende Ausfahrt auf der AB nach Hause zu nehmen einfach drei Ausfahrten weitergefahren und hab dann gewendet und die allerletzten 5 km hab ich schwitzend am Steuer gesessen.
einmal Großkrotzenurg -Walldürn- Bischofsheim-Dettingen- Großkrotzenburg
Zoe Zen weiß:)
Dreamteam seit 6.5.2014:-)
mobile chrombox und pv=> superkombi:)
Durchschnittsverbrauch 12,6 kWh auf 100km im Sommer, jetzt 17,5 kWh :-CCCCC

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
read
Anscheinend verheimlicht man uns was.
Geheime Spartechniken :P
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile