Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • stromer
  • Beiträge: 2359
  • Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
  • Wohnort: Berghaupten
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Ratte hat geschrieben:Sicher, erahnen kann man es, aber gibt es irgend ein Merkmal, an dem man klar erkennt, wann die mechanische Bremse greift?
Das Greifen der mechanischen Bremse sieht man gut in der Anzeige der Rekuperationsleistung. Fällt diese am Ende des Bremsvorgangs auf Null wird mechanisch gebremst.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Anzeige

Re: AW: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
read
Dann wird ausschließlich mechanisch gebremst. Es wird aber auch Zustände geben, wo mechanisch und elektrisch gebremst wird.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
read
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mit einen Zoe zuzulegen. Was er allerdings definitiv schaffen muss ist die Strecke Nürnberg-Regensburg und zwar auch bei -20°C und "abgenutztem" Akku. Laut dem Routerplaner hier sind das knapp 1200 Höhenmeter und gut 100 km.
Ist sowas zu schaffen? Natürlich nicht bei 140 km/h, so 90-100 km/h sollten es allerdings schon sein um nicht zu einem Hindernis auf der Autobahn zu werden. Das Fahrzeug könnte sich vor Abfahrt an der Ladesäule vorwärmen. Die äußerst bescheidene Ladesituation (Schuko) in Nürnberg ist mir bekannt.

Die Strecke wird sicherlich kein täglicher Arbeitsweg sein, je nach Arbeitszeiten muss so eine Fahrt allerdings "drin" sein, auch im Winter.

Schafft Zoe das eurer Meinung nach oder wird das zu einem Problem? Dann müsste ich wohl auf die nächste Generation an Stromern warten... Irgendwo Zwischenladen möchte ich auch nicht, wenn man schon um 2 Uhr aufstehen muss. ;)

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

fbitc
  • Beiträge: 4822
  • Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
  • Wohnort: Hohenberg / Eger
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Deine Routenangaben sind nicht vollständig ;-)
wenn Du sagst 1200 Hm suggerierst Du, dass es nur Bergauf geht

wenn ich hier im Routenplaner Nürnberg Regensburg eingebe, kommen folgende Fakten raus:

Steigung: 1228 Hm, Gefälle: 1197 Hm, maximale Höhe: 568 m

wo es bergauf geht - gehts also auch wieder bergab.
Trotzdem könnte es im Winter schon knapp werden bei -20 Grad und abgenutzen Akku, aber es gibt in Neumarkt eine 22 kw Station - da könntest Du ja kurz Zwischenladen.
Erfahrungen mit -20 Grad wird hier noch keiner haben, da der letzte Winter ja das nicht hergab. Abgenutzte Zoe Batterien gibt es auch noch nicht (meine hat jetzt nach knapp 18000 km immer noch 99 %)

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
read
Ich denke mit 90 km/h

Sollte das immer klappen aber ich würde es mal mit nen Leiwagen ausprobieren wieviel reserve da noch drin ist

Was ich mit sicherheit sagen kann das sie mit 17 er Reifen Eco 96 km/h mit 24C°innen 120 km kommt bei 0C°
http://www.goingelectric.de/forum/allge ... t4134.html

Gruß Marc

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Cavaron
  • Beiträge: 1563
  • Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Abgenuzter Akku... hehe, typische Einsteigerfrage. Erst mal mit dem Schlimmsten rechnen, egal wie unwahrscheinlich. Ich sage mal: bevor der Akku sich abnutzt, hat man sich schon längst die nächste Generation eingebaut. Ich habe bei 24.000km neulich 166km am Stück gefahren und hatte noch 20km Restreichweite, bei 90% Autobahn und Landstraße.

Mit Vorwärmen und ohne verschwenderischen Gebrauch der Heizung sollten 100km auch bei -20 Grad kein Problem sein. Kleine Reifen helfen nochmal.

Übrigens kommen gerade ein par 22kw Lader in den Raum Nürnberg. The New Motion scheint da was auszubauen.

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hallo Lokverführer, ich habe im Winter bei -5°C und auch im Hochsommer bei +35C mal versucht, den Fahrzeugakku wirklich zu quälen. Schnell gefahren, Klimaanlage auf volle Leistung bei offenen Fenstern... usw. Mein Fazit daraus: Die 100km Strecke solltest du schaffen, aber dann ist auch tatsächlich Ende. Wenn es denn dann wirklich mal -20°C hat - was sich auf wenige Tage beschränken dürfte - musst du vll. für 5-10min zwischenladen. Oder du fährst an diesen Tagen etwas langsamer und hängst dich mit 95 km/h hinter einen LKW, dann klappt es auch so.

Was dir definitiv hilft, wenn du das Fahrzeug vor der Fahrt temperieren kannst. Sowohl innen, als auch den Akku. Wenn du morgens um 2 losmusst, würde ich die Ladung so programmieren, dass der Akku bei Abfahrt warm ist. Das bringt dir bei den genannten Außentemperaturen und der der Strecke einen erheblichen Reichweitenvorteil. Beheizbare Garage wäre auch hilfreich.

Bei -20°C und echt ausgekühltem Akku hätte ich bei der Strecke ein wenig Bauchweh.

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

lingley
read
135 km auf Autobahn mit bis zu 110km/h (Begrenzer)und 130km/h segelnd bei 20km Restreichweite in diesem Sommer zwischen Pfronten und Schweinfurt A7, Profil leicht abfallend.
Bergauf Blick zum Display nicht mehr als 22-24kW wenn möglich.
95 km auf Autobahn mit 110-141km/h bei 15km Restreichweite zwischen Grafenrheinfeld und Fulda A7, Profil sehr hügelig, leicht ansteigend. Blick auf Display - egal ...

Summe Pfronten Fulda:
455km - Fahrzeit 330min, mit Umfahrung Stau - Ladezeit 200min; leider nur 22kW auf Strecke :evil: drei Ladehalte.
Schnitt 83km/h ohne und 51,5km/h mit Laden.
Summe Fulda Pfronten:
461km - Fahrzeit 360min - Ladezeit 255min - 4 Ladehalte
Schnitt 76,8km/h ohne und 45,0km/h mit Laden.
Fazit:
Ein min. doppelt so großer Akku oder Renault Supercharger müssen her, sonst wird das nichts mit meinen Nachbarn und e-Mobilität ...

Winter 95km - der keiner war - 0°C zwischen Marburg und Fulda, Restreichweite 10 km, Profil leicht ansteigend.

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
read
Klagenfurt - Rabac (Kroatien) (mehr dazu in einem Bericht diese Tage)
Dateianhänge
20140726_182414.jpg
20140725_195801.jpg
20140725_195744.jpg
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
read
Cavaron hat geschrieben:Abgenuzter Akku... hehe, typische Einsteigerfrage. Erst mal mit dem Schlimmsten rechnen, egal wie unwahrscheinlich. Ich sage mal: bevor der Akku sich abnutzt, hat man sich schon längst die nächste Generation eingebaut. Ich habe bei 24.000km neulich 166km am Stück gefahren und hatte noch 20km Restreichweite, bei 90% Autobahn und Landstraße.
Was heißt mit dem Schlimmsten rechnen... Sagen wir so: Erfahrungen mit Akkus in Pedelecs
Beim Bosch-System waren da schon nach 2 Jahren und zweistelliger Zyklenzahl deutliche Einschränkungen feststellbar hinsichtlich der Reichweite, insbesondere dann wenn man hohe Ströme bezogen hat. Und das alles bei möglichst guter Behandlung (nie lange leer oder voll liegen lassen). Die Bosch-Diagnose zeigte da auch noch eine fast dem Neuwert entsprechende Kapazität an, von daher traue ich da Renault auch nicht so ganz über den Weg, wenn hier immer von angeblichen 99% Kapazität nach zehntausenden Kilometern berichtet wird.
Vermutlich ist es allerdings auch so, dass Renault die beiden Extreme der Tiefent- und Vollladung noch mehr begrenzt als Bosch, indem einfach für den Nutzer ein leerer/voller Akku angezeigt wird, auch wenn die Zellen eigentlich noch mehr könnten.

Ein neuer, größerer Akku in wenigen Jahren steht ja wohl auch noch in den Sternen.

Die Pkw-Nutzung für diese Strecke dürfte recht selten sein, zu Hause gibt es auch eine Garage in der die Temperaturen nicht unter den Gefrierpunkt fallen. Heizt Zoe eigentlich auch den Akku vor, wenn er an der Steckdose hängt und die Vorklimatisierung aktiviert wurde?

Aber danke für eure Einschätzungen!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile