Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7477
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
  • Website
read
Wer bietet denn sonst noch 40kwh oder mehr? Merkt ihr was? :lol: Renault hats nicht wirklich eilig...
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Anzeige

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Grottenolm hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass der Anstrum für das Akku-upgarde sehr groß sein wird. Die die schon eine ZOE haben kommen ja offenbar mit der Reichweite aus. Für die, die sich eine Verbesserung ergeben würde, ist fraglich ob die die >3000€ dafür aufwenden wollen. Man kann die ein oder andere Zugfahrt machen für das Geld.
Genau so ist es. Und so ist es auch bei mir. Ich bin nicht bereit, 3500 Euro zu investieren, um dann auf meinem täglichen 70 km Arbeitsweg einen größeren Akku herumzufahren, der abends dann nur halb leer ist und ebenso wieder an die Steckdose kommt.

Mir wäre eher daran gelegen, dass man für seinen nicht mehr zeitgemäßen Akku dann auch nicht mehr so viel Miete zahlen muss.

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Mit real 300 KM haste für 3.xxx Euro ein Auto das vollelektrisch mit drei überschaubaren Pausen von Nord- nach Süddeutschland oder andesrum fährt. Etwas was die Deppen von Murkswagen, VW, für max. 2045 angekündigt haben. Ich fahr im Sommer schon locker 200 KM mit dem kleinen Akku. Mit 41 kwh komm ich ohne Stress zum Spaß bis nach Italien. DAS wäre dann ein völlig anderes Auto. und das wie besprochen für 3.500 Flocken. Egal. Wer in 70 KM Schritten denkt, dann eben nicht. bleibt eben einer von den 250 Akkus mehr für mich...

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8007
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 1176 Mal
read
Ja, genau das ist die Frage. Verwende ich mein Fahrzeug als Zweitwagen, in einer Entfernung zur heimischen Garage, welche ich auch mit einem Verlängerungskabel hinten her ziehend schaffe, oder verwende ich die ZOE als alleinigen Familienwagen für alle Einkäufe, Besuche, Urlaube.
Je nach dem, wie die ZOE angeschafft wurde, werden die LEute ein Update machen, oder eben nicht. Ich glaube nicht, dass durch das Update das Fahrzeug einen Sprung in der Hierarchie der eigenen Garage vom Zweitwagen zum Erstwagen macht. Die Erstwagen werden Upgedatet, die Zweitwagen nicht. (Ausnahmen bestätigen die Regeln, Tho :) )
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7477
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
  • Website
read
Das mit Erstwagen und Zweitwagen ist nicht schwer, nur was soll mit dem Drittwagen geschehen? Da gibts keine Aussicht auf ein Upgrade :
Dateianhänge
17039042_1457390300940231_6612009590525280428_o.jpg
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Ich fände es nur schade, wenn sie das mit dem BMS / Laden nicht in den Griff bekommen.
Ich finde den Preis für das lahmere Laden (Q90) zu groß / schlimm.

Die R240 Leute dürfen sich aber voll freuen - keine Frage. Die haben nur Vorteile.

Ich fuhr neulich mit dem Q210 und das war einfach ein Traum wie flott der voll war.
Er lud bis 88% oder so knapp mit 40 kW.

Das sticht doch meinen Q90 eben locker aus :/ wenns halt weiter geht.

Darum sollte man sich das echt überlegen.

PS: Kein Zoe Bashing, das ist ernst so gemeint und eine Hilfestellung!
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Tho hat geschrieben:Das mit Erstwagen und Zweitwagen ist nicht schwer, nur was soll mit dem Drittwagen geschehen? Da gibts keine Aussicht auf ein Upgrade :
Schrotthändler Verwertung -> noch ein BEV :D
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Mein Alltagsauto fährt elektrisch, 35.000 KM im Jahr und lädt mit knapp 3 kw - unterwegs auch mal mit 22 kw, der zweit Wagen würde Fred Feuerstein heute fahren. ein Verbrenner. Der fährt paarmal im Jahr die 800 KM Strecken, ansonsten steht der wie hohles Brot am Grundstück. Zu was sollte man sonst einen evtl. Wagen sonst haben?

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
CCS=SuperPlus135 hat geschrieben:Mit real 300 KM haste für 3.xxx Euro ein Auto das vollelektrisch mit drei überschaubaren Pausen von Nord- nach Süddeutschland oder andesrum fährt. Etwas was die Deppen von Murkswagen, VW, für max. 2045 angekündigt haben. Ich fahr im Sommer schon locker 200 KM mit dem kleinen Akku. Mit 41 kwh komm ich ohne Stress zum Spaß bis nach Italien. DAS wäre dann ein völlig anderes Auto. und das wie besprochen für 3.500 Flocken. Egal. Wer in 70 KM Schritten denkt, dann eben nicht. bleibt eben einer von den 250 Akkus mehr für mich...
Ich denke nicht, ich fahre - zumindest die 70 km. Also brauche ich auch nicht über etwas anderes nachzudenken. Nur für den Fall der Fälle, quasi als Netz und doppelten Boden, verschwende ich weder mein Geld noch Rohstoffe für Akkus. Schon gar nicht für fiktive Spaßfahrten durch die Republik.

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass durch das Update das Fahrzeug einen Sprung in der Hierarchie der eigenen Garage vom Zweitwagen zum Erstwagen macht.
Richtig. Weil die Reichweite ist immer noch zu klein, die Ladegeschwindigkeit zu gering.
Ich würde mit dem Wagen deutlich häufiger meine 300km Strecken fahren als ich es mit dem alten Akku tue, aber dadurch ersetzt er noch nicht den Verbrenner Erstwagen.
Bin beim Update aber auch weiter untentschieden, da mir die Investition im Alltag eigentlich nichts bringt, da die Reichweite dafür auch jetzt reicht.
Beim Neukauf würde es halt der große Akku werden.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag